Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.06.2011 | Ausgabe 2/2011

Asia Pacific Journal of Management 2/2011

Executive perks: Compensation and corporate performance in China

Zeitschrift:
Asia Pacific Journal of Management > Ausgabe 2/2011
Autoren:
Pattarin Adithipyangkul, Ilan Alon, Tianyu Zhang
Wichtige Hinweise
The authors gratefully acknowledge financial support from the City University of Hong Kong. The work described in this paper was fully supported by a grant from the City University of Hong Kong (Project No. 7200060).

Abstract

Many studies have examined CEO compensation in developed countries, where a long tradition of disclosure renders data readily available. In emerging economies, particularly in China, where market-based compensation is a relatively new phenomenon, there are few studies of CEO compensation. In addition, information on the use of non-cash compensation is almost absent. Building on the general literature on CEO compensation, and Chinese economic and management studies, this article singularly contributes to the extant literature by (1) examining the motivational determinants of CEO perk compensation, on the one hand, and (2) exploring the relative contribution of perks to performance. We anticipate that perks can serve two roles in China: (1) to provide incentives to deter managerial shirking, and (2) to facilitate work and improve production. We find that perks are positively associated with current and future returns on assets, supporting the view that some types of perks may improve firm profitability and/or that perks are paid as a bonus to reward performance. Our findings from stratified samples suggest that perks may incentivize managers, even after controlling for firm fundamentals, such as firm size, growth opportunity, and leverage.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2011

Asia Pacific Journal of Management 2/2011Zur Ausgabe

Premium Partner

Stellmach & BröckersBBL | Bernsau BrockdorffMaturus Finance GmbHPlutahww hermann wienberg wilhelm

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Best Practices zu agiler Qualität

Eine der wichtigsten Erkenntnisse der letzten Jahre aus agilen Kundenprojekten ist, dass die meisten agil arbeitenden Projekte entwicklergetrieben sind und deshalb leider meistens die Test- und QS/QM-Themen zu kurz zu kommen drohen. So gibt es immer noch Scrum-Befürworter, die ernsthaft der Meinung sind, dass es in agilen Projekten nur noch zwei Arten von Tests gibt: Unittests (durch die Entwickler) und Akzeptanztests (durch den Product Owner). Das ist ein sehr einfaches und bequemes Bild, vor allem aber ist es zu einfach und vielen Produktrisiken schlichtweg nicht angemessen. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise