Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Eine Reise im „Reich der Mitte“ von der Perspektive der Fachgebiete Statik, Fassadentechnik und Stahlbau der Technische Universität Darmstadt. In der Landeshauptstadt Peking konnten neben dem Besuch von kulturellen Sehenswürdigkeiten wie der verbotenen Stadt, sich im Bau befindende Hochhausprojekte hautnah erkundet werden. Ein Höhepunkt war die Besichtigung der Firma North-Glass, die zusammen mit nur einem weiteren Unternehmen die Weltspitze für Spezialfassadengläser bildet. Nach dem Besuch der größten Stahlbrückenbau-Firma Chinas und der Besichtigung des „Dragon’s Head“, dem östlichsten Teil der Chinesischen Mauer am Golf von Bohai, stand ein zweitägiger Aufenthalt im Nationalpark von Zhangjiajie auf dem Reiseplan. Die Glasbodenbrücke und die atemberaubende Landschaft waren Höhepunkte der gesamten Exkursion. Workshops an der Central South University von Changsha und der Partneruniversität der TU Darmstadt, der Tongji University in Shanghai, boten die Möglichkeit, didaktische Konzepte und aktuelle Forschungsarbeiten der beteiligten Universitäten kennen zu lernen. Die Gespräche der Studierenden untereinander über den Alltag im Studienleben waren ein großer Erfolg, da hier nicht nur das Studium betreffende Inhalte sondern auch alltägliche und kulturelle Besonderheiten ausgetauscht werden konnten. Die Besichtigung der 26 Mio. Metropole Shanghai stellt den krönenden Abschluss der Bildungsreise dar. Unter anderem wurden das Urban Planning Museum, der Oriental Pearl Tower sowie verschiedene historische Sehenswürdigkeiten der Stadt besucht.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. China

Zusammenfassung
China befindet sich in Ostasien und erstreckt sich über ein Territorium von 9.597.995 km2. Die Ausdehnung in Nord-Süd und Ost-West-Richtungen ist jeweils größer als 4.200 km. Es ist somit das drittgrößte Land der Erde. Bei einer Bevölkerung von circa 1,382 Milliarden kommen so etwa 144 Einwohnern auf 1 km² Fläche. Die Verteilung der Bevölkerung erfolgt aufgrund unterschiedlichster geographischer Gegebenheiten nicht homogen.
Andreas Sebastian Robert Bauer, Milena Theresa Schoenauer

Kapitel 2. Peking

Zusammenfassung
Peking (Beijing) ist die Hauptstadt der Volksrepublik China und derzeit der Zentralregierung unterstellt. Sie ist das politische und kulturelle Zentrum des Landes. Das Verwaltungsgebiet umfasst eine Fläche von 16.808 km² mit 21,7 Millionen Einwohnern (2015).
Marius Christoph Wagenpfahl

Kapitel 3. North Glass

Zusammenfassung
Die Reisegruppe der TU Darmstadt besichtigte am 18.9.2018 das Werk in der Nähe von Beijing. Die Besichtigung bestand aus einem Rundgang durch die Fertigungshalle und die Glaslabors sowie anschließendem Vortrag über das Unternehmen und Mittagessen. Der vorliegende Artikel schildert einige Eindrücke und Informationen der Werksführung.
Felix Josef Blum, Lukas Jürgen Bujotzek

Kapitel 4. China Railway Shanhaiguan Bridge Group

Zusammenfassung
Der Besuch bei China Railway Shanhaiguan Bridge Group Company, kurz CRSBG, am 20.9.2018 beginnt mit einer Führung durch die Zentrale des Betriebs. Dabei wird von Mitarbeitern das Unternehmen und dessen Geschichte vorgestellt. CRSBG stellt Brücken aus Stahl sowie Stahlträger für Verbundbrücken an fünf verschiedenen Standorten in China her und verschifft diese weltweit.
Felix Josef Blum, Lukas Jürgen Bujotzek

Kapitel 5. Die Chinesische Mauer

Zusammenfassung
Die “Wanli Chang Cheng” (“10.000 Li lange Mauer”), die auch als “Große Mauer” bekannt ist, gilt als das größte Bauwerk der Erde. Länger als 2.000 Jahre wurde an dieser Anlage militärischen Nutzens gebaut. Einschließlich aller Verzweigungen betrug die Gesamtlänge etwa 6.330 km.
Lorenzo Luigi Carlo Giuseppe Madde

Kapitel 6. Nationaler Waldpark Zhangjiajie

Zusammenfassung
Der Nationalpark Zhangjiajie ist der erste nationale Waldpark von China. Vor 60 Jahren wurde hier zunächst eine national geförderte Baumschule gegründet, bis das Gebiet 1982 offiziell als nationaler Waldpark mit einer Größe von 48 km2 anerkannt wurde. Er gehört zum Wulingyuan Landschaftsgebiet und befindet sich nördlich der chinesischen Stadt Zhangjiajie.
Fiona Hanich, Nicole Niewiesk

Kapitel 7. Grand Canyon Glass Bridge

Zusammenfassung
Die Grand Canyon Glass Bridge ist die höchste und längste Glasbodenbrücke der Welt. Die Brücke liegt im Südosten Chinas in der Provinz Hunan im Nationalpark Zhangjiajie und verläuft 300 m über das Waldgebiet Wulingyuan. Die Stahlseilkonstruktion ist ca. 430 m lang und 6 m breit.
Michelle Klein, Tatjana Stumpf

Kapitel 8. Changsha

Zusammenfassung
Die Stadt Changsha ist die Hauptstadt der chinesischen Provinz Hunan. Diese befindet sich im Süden der Volksrepublik und Changsha ist im Nord-Osten der Provinz, am Ufer des Xiang Flusses, gelegen. Die Stadt umfasst ca. 7,9 Mio. Einwohner (Stand 2017) und weist eine Fläche von insgesamt 11.816 km² auf. Beim Vergleich mit den beiden Weltmetropolen Shanghai und Peking, die jeweils etwa drei Mal so viele Einwohner aufweisen, zeigt sich, dass es sich bei Changsha um eine der kleineren Städte Chinas handelt.
Katharina Schmidt, Annalena Kühn

Kapitel 9. Central South University

Zusammenfassung
Am 25.9.2018 führte uns unsere Exkursion an die Central South University (CSU) in Changsha. Dort wurde ein eintägiger Workshop zum Austausch zwischen der CSU und TU Darmstadt organisiert. Im Rahmen von Vorträgen wurden zum einen die beiden Universitäten vorgestellt und zum anderen verschiedene Forschungstätigkeiten erläutert.
Maike Eckel, Tuong-An Nguyen

Kapitel 10. Shanghai

Zusammenfassung
An den Ufern des Huangpu, nahe der Mündung des gewaltigen Yangzi, liegt Shanghai, die bedeutendste Industriestadt der Volksrepublik China und eine der größten Städte der Welt.
Christin Lippold, Maximilian Michael Rupp

Kapitel 11. Tongji University

Zusammenfassung
Am 27. und 28. September 2018 besuchten Studenten des Fachbereichs Bauingenieurwesen der Technischen Universität Darmstadt die Tongji-Universität. Sie ist eine der renommiertesten und ältesten Universitäten der Volksrepublik China und befindet sich in Shanghai; sie ist bekannt für Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften. Außerdem besitzt die Tongji-Universität hochqualifizierte Studenten, bestens ausgerüstete Labore mit den weltbesten Prüfeinrichtungen und viele Kooperationen mit Industrien.
Nora Sophie Storost, Rafail Sikiotis

Backmatter

Weitere Informationen