Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

05.07.2015 | Ausgabe 2/2017

Journal of Business Ethics 2/2017

Exploring the Impact of Internal Corporate Governance on the Relation Between Disclosure Quality and Earnings Management in the UK Listed Companies

Zeitschrift:
Journal of Business Ethics > Ausgabe 2/2017
Autoren:
Nooraisah Katmon, Omar Al Farooque

Abstract

This study investigates the impact of internal corporate governance on the relation between disclosure quality and earnings management in the UK listed companies, in particular whether governance mechanisms have deterrent effect on earnings management similar to firms’ disclosure quality. Unlike prior literature, we measure a number of board and audit committee-related governance instruments, three disclosure quality proxies (i.e. Investor Relation Magazine Award, Forward-Looking Disclosure and Analyst Forecast Accuracy) and the Modified Jones Model to test the hypotheses of the study on a matched-pair sample data of Investor Relation Magazine Award winning and non-winning firms. Our findings in the OLS and sensitivity analyses using Heckman Procedure and 2SLS regressions consistently report a significant negative association between earnings management and disclosure quality for all proxies in restraining earnings management. In contrast, corporate governance variables are mostly insignificantly related to earnings management. This provides an emerging trend of the outperformance of disclosure quality over internal governance mechanisms in lessening earnings management. These findings warrant due attention of the policy makers, investors, corporate firms and other stakeholders in shaping a high-quality disclosure and governance regime in corporate settings to mitigate managerial manipulations of earnings across the countries in the world.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2017

Journal of Business Ethics 2/2017Zur Ausgabe

Premium Partner

Stellmach & BröckersBBL | Bernsau BrockdorffMaturus Finance GmbHPlutahww hermann wienberg wilhelm

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Best Practices zu agiler Qualität

Eine der wichtigsten Erkenntnisse der letzten Jahre aus agilen Kundenprojekten ist, dass die meisten agil arbeitenden Projekte entwicklergetrieben sind und deshalb leider meistens die Test- und QS/QM-Themen zu kurz zu kommen drohen. So gibt es immer noch Scrum-Befürworter, die ernsthaft der Meinung sind, dass es in agilen Projekten nur noch zwei Arten von Tests gibt: Unittests (durch die Entwickler) und Akzeptanztests (durch den Product Owner). Das ist ein sehr einfaches und bequemes Bild, vor allem aber ist es zu einfach und vielen Produktrisiken schlichtweg nicht angemessen. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise