Skip to main content
main-content

27.06.2019 | Fahrerassistenz | Nachricht | Onlineartikel

Continental präsentiert neuen Rechtsabbiegeassistenten für Pkw

Autor:
Patrick Schäfer

Continental hat einen neuen Rechtsabbiegeassistenten für Pkw vorgestellt. Ein neuer 77 Ghz-Nahbereichs-Radar soll mit optimierter Umfelderkennung Fußgänger und Radfahrer besser schützen.

Ab 2022 verlangen die Testkriterien des Euro-NCAP eine weitere Verbesserung des Schutzes für Fußgänger und Radfahrer. Continental hat daher einen neuen, kompakten Rechtsabbiegeassistenten für Pkw vorgestellt. Die neue Radargeneration des Systems arbeitet mit 77 Gigahertz und ermöglicht damit eine verbesserte Auflösung und Trennschärfe als das bislang genutzte 24-Gigahertz-System. Der neue Radarsensor kann auch Bewegungsrichtungen und Geschwindigkeiten besser erfassen.

Continental hat zudem die Integrationsdichte erhöht. Einzelkomponenten des Systems bräuchten nun weniger Bauraum, sodass der kompakte Sensor leichter im Fahrzeug untergebracht werden könne. Für die Erfassung des toten Winkels können die Sensoren an den äußeren Ecken des Fahrzeugs angebracht werden und bieten so eine 360-Grad-Umfeldüberwachung. Neben dem Rechtsabbiegeassistent arbeiten auch Spurwechselassistenten, Assistenten für Quer- und Kreuzungsverkehr oder Notbremsassistenten mit den Sensoren. Mit den Daten der neuen Radar-Generation ist laut Continental auch ein Ausweichassistent umsetzbar.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.10.2018 | Menschen & Unternehmen | Ausgabe 5/2018

Intelligenter Lebensretter

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Bildnachweise