Skip to main content
main-content

12.06.2018 | Fahrerassistenz | Nachricht | Onlineartikel

Volvo Trucks stellt zwei neue Fahrassistenzsysteme vor

Autor:
Patrick Schäfer

​​​​​​​Volvo Trucks bringt einen Stabilitäts- sowie einen Spurhalteassistenten. Beide Fahrerassistenzsysteme für schwere Lkw wurden auf Basis der elektrohydraulischen Lenkung Volvo Dynamic Steering entwickelt.

Die elektrohydraulische Lenkung Volvo Dynamic Steering (VDS) soll einerseits die Richtungsstabilität bei hohen Geschwindigkeiten gewährleisten und andererseits ein leichteres Lenken bei niedrigen Geschwindigkeiten von schweren Lkw ermöglichen. Nun hat Volvo Trucks das VDS um zwei Funktionen erweitert. 

Beim Stabilitätsassistenten arbeitet VDS mit der elektronischen Stabilitätskontrolle (ESP) zusammen. Erfassen die am Rahmen montierten Sensoren Gierbewegungen mit Schleudertendenz, greift das System in die Lenkung ein und der Fahrer wird beim Gegenlenken unterstützt. 

Der Spurhalteassistent wird bei einer Geschwindigkeit von mehr als 55 km/h aktiv. Kameras überwachen die Position des Fahrzeugs und bringen den Lkw wieder in die Spur, sobald eine Fahrbahnmarkierung überfahren wird. Lenkradvibrationen weisen den Fahrer daraus hin, dass weitere Unterstützung erforderlich ist.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.05.2018 | Entwicklung | Ausgabe 5/2018

Funktional sicheres IT-Backend für automatisiertes Fahren

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Und alles läuft glatt: der variable Federtilger von BorgWarner

Der variable Federtilger von BorgWarner (VSA Variable Spring Absorber) ist in der Lage, Drehschwingungen unterschiedlicher Pegel im laufenden Betrieb effizient zu absorbieren. Dadurch ermöglicht das innovative System extremes „Downspeeding“ und Zylinderabschaltung ebenso wie „Downsizing“ in einem bislang unerreichten Maß. Während es Fahrkomfort und Kraftstoffeffizienz steigert, reduziert es gleichzeitig die Emissionen, indem der VSA unabhängig von der Anzahl der Zylinder und der Motordrehzahl immer exakt den erforderlichen Absorptionsgrad sicherstellt.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

AVL analysiert im Serien Batterie Benchmark Programm als neueste Fahrzeuge den Jaguar I-Pace und den Hyundai Kona

Das AVL Battery Benchmarking Programm analysiert auf Basis unterschiedlicher Faktoren die Wettbewerbsfähigkeit von Großserienbatterien. Kürzlich wurden die Tests des Tesla Model S abgeschlossen. Neu auf dem Prüfstand sind der Jaguar I-Pace, sowie der Hyundai Kona.
Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise