Skip to main content
main-content

29.05.2019 | Fahrwerk | Themenschwerpunkt | Onlineartikel

Auf der Suche nach dem perfekten Fahrwerk

Autor:
Christiane Köllner

Elektrifizierung, Vernetzung und autonomes Fahren werden das Fahrwerk künftiger Fahrzeugmodelle beeinflussen. So lassen sich mithilfe elektrischer Allradantriebe Drehmomente zwischen den Achsen dynamischer als bisher verteilen. Auch die Industrialisierung elektrischer Hochvoltantriebe in bestehende Fertigungsstrukturen ist eine Herausforderung. Gleichzeitig muss für die Bahnführung beim automatisierten Fahren klar sein, ob die Maschine oder der Mensch das Lenkrad kontrolliert, während die Komfortansprüche beim autonomen Fahren steigen. Nicht zuletzt gilt es, die Null-Emission-Ziele und den dazu erforderlichen Leichtbau auch auf das Fahrwerk anzuwenden. Welche Anforderungen das Fahrwerk erfüllen muss, erfahren Sie in unserem Themenschwerpunkt.

Empfehlung der Redaktion

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Zukunftsaspekte des Fahrwerks

In diesem Kapitel werden die Zukunftstrends für die Fahrwerksysteme zusammengefasst. Der Schwerpunkt liegt dabei bei der Umweltverschmutzung durch Abgase, bei der Elektrifizierung (Hybrid- und E-Fahrzeuge), bei den Fahrerassistentsystemen, vorausschauenden und intelligenten Fahrwerken und beim autonomen Fahren. 


Weitere Fachliteratur und Beiträge zum Thema:

01.06.2019 | Titelthema | Ausgabe 6/2019

Lenkfunktionen für automatisiertes Fahren

Automatisierte Fahrfunktionen können die Längs- und Querführung des Fahrzeugs übernehmen. Bei der Verantwortungsübergabe zwischen automatisiertem und manuellem Fahren spielt das Lenksystem eine Hauptrolle. Der japanische Zulieferer Jtekt hat eine Handzustandserkennung entwickelt, die auf der Schätzung des Handmoments basiert, sowie eine Funktion zur nahtlosen Verantwortungsübergabe. Beide verwenden ausschließlich Sensoren des Lenkgetriebes.

01.01.2019 | Forschung | Ausgabe 1/2019

Produktentwicklungsprozess für das Fahrwerk

Der Wandel der Automobilindustrie hin zur Elektromobilität stellt die Entwicklung moderner Fahrwerke vor komplexe Aufgabenstellungen. Nicht nur die Integration elektrischer Hochvoltantriebe, sondern auch deren Industrialisierung in bestehende Fertigungsstrukturen sollten zentral thematisiert werden.

08.05.2018 | Fahrwerk | Im Fokus | Onlineartikel

Wie sich die Fahrwerktechnik weiterentwickelt

Auch wenn es sich bei Lenkung und Bremsen um Grundfunktionen des Autos handelt, geht die Entwicklung dieser Techniken weiter. Dabei stehen Komfort und Sicherheit im Vordergrund.

01.03.2019 | Titelthema | Ausgabe 3/2019

Leichtbau-Fahrwerkkonzept mit Potenzial für die Großserie

In einem zweijährigen Projekt unter Führung von Ford wurden ein Achsschenkel aus Faserverbundwerkstoff und die für die Großserien-Produktion benötigten Werkzeuge entwickelt. Dafür wurden neue CAE-Techniken erdacht und Bauteile mit einem erstmals in der Automobilindustrie verwendeten Multi-Material-Fertigungsprozess hergestellt.

01.06.2019 | Titelthema | Ausgabe 6/2019

Der elektrische Allradantrieb des Audi e-tron

Bei der Entwicklung sportlicher Elektro-Pkw wurde bisher Wert gelegt auf eine kräftige und spontane Beschleunigung in Längsrichtung des Fahrzeugs. Als Erfinder des Ur-quattro-Antriebs vor 40 Jahren konzipiert Audi seinen ersten elektrischen Allradantrieb für das Elektro-SUV e-tron nun so, dass durch eine dynamische Drehmomentverteilung zwischen den Achsen ein fahraktives System entsteht - mit bis zu 300 kW Antriebsleistung und 220 kW Rekuperationsleistung. 


Weiterführende Themen

Premium Partner

    Bildnachweise