Skip to main content
main-content

09.06.2021 | Fahrzeug-Lichttechnik | Nachricht | Onlineartikel

Magna entwickelt animierte Lichttechnik für flexible Designs

Autor:
Christiane Köllner
1 Min. Lesedauer

Magna hat die Surface-Element-Lighting-Technologie entwickelt. Die Lichttechnik feiert ihre Weltpremiere im neuen Volkswagen ID.4. 

Mit der Surface-Element-Lighting-Technologie erweitert Magna die Möglichkeiten beim Fahrzeugdesign. Sie bietet variable Styling-Optionen und kommt erstmals im vollelektrischen Volkswagen ID.4 des Jahres 2021 zum Einsatz. Die neue Technologie im kompakten Format soll ein homogenes Erscheinungsbild bieten und die Umsetzung variabler und kostengünstiger LED-Beleuchtungslösungen für das Fahrzeugaußendesign ermöglichen. 

Bei der Surface Element Lighting-Technologie wird das eingekoppelte LED-Licht so umgelenkt, dass es den Anschein hat, die Oberfläche selbst sei lichtemittierend. Bei einer minimalen Stärke von 4 mm können "einzelne kompakte LED-Paneele auf kleinstem Raum platziert und in nahezu endlosen Konfigurationen arrangiert werden", heißt es. Der Rahmen des beleuchteten Elements kann modifiziert werden, um 3-D-Paneele zu schaffen, die maximale Gestaltungsfreiheit ermöglichen sollen.

Magnas Surface Element Lighting Technologie ist animierbar und unterstützt dadurch den Trend der Inszenierung des Ver-/Entriegelns des Fahrzeuges oder spezieller Begrüßungs/Verabschiedungsszenarien. Dabei ist eine Auswahl verschiedener vorprogrammierter Beleuchtungsanimationen möglich.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Bildnachweise