Skip to main content
main-content

30.08.2017 | Fahrzeug-Lichttechnik | Nachricht | Onlineartikel

Osram zeigt kleine Smartrix-Module für LED-Scheinwerfer

Autor:
Patrick Schäfer

Die neuen Smartrix-Module für LED-Scheinwerfer mit Matrixlicht sind mit Silikonlinsen bestückt. Sie sollen kleiner ausfallen und OEMs mehr Spielraum beim Design liefern.

Der Begriff Smartrix setzt sich aus "Smart" und "Matrix" zusammen. "Durch den Einsatz neuer Materialien für die Linsensysteme konnten wir die Smartrix-Module noch kleiner und langlebiger gestalten. Unsere Kunden haben damit größere Freiheiten in der Scheinwerfergestaltung", so Hans-Joachim Schwabe, CEO Specialty Lighting bei Osram. 

Preisgünstige Silikonlinsen lösen bei den neuen Smartrix-Scheinwerfern die Standard-Linsen aus Kunststoff ab. Die neuen Linsen können direkt auf den LED angebracht werden und verkleinern so das gesamte System. Damit können flache und schmale Scheinwerfer leichter entwickelt werden. Zudem sollen sie Temperatur- und Strahlungsresistent sein und eine längere Lebensdauer bieten.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.11.2016 | Entwicklung | Ausgabe 11/2016

Reflektorkonzepte für LED-Scheinwerfer

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

BorgWarnerdSpaceFEVWatlowHBMAnsysValeo Logo

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Ausblick in die Zukunft der Turboladertechnologie

Die Hersteller von Turboladersystemen müssen ihre Palette an technischen Lösungen ständig erweitern und an das wachsende Spektrum an Motorkonzepten anpassen. BorgWarner liefert innovative Technologien, wie den eBooster® elektrisch angetriebenen Verdichter, Wälzlagersysteme und Turbolader mit variabler Turbinengeometrie (VTG) für Benzinmotoren, die dem Fahrzeug der Zukunft den Weg bereiten. Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

Kraftstoff reduzieren und gleichzeitig Emissionen senken – ist das möglich? AVL PLUtron™ - Die Kraftstoffverbrauchsmessung der Zukunft!

AVL PLUtron erfährt eine enthusiastische Resonanz seit es im Juli auf dem Markt gekommen ist. Anwender aus dem Fahrzeugtest einschlägiger Automobilhersteller zeigen sich beeindruckt von der Qualität der Messergebnisse und von der Einfachheit der Einbindung über die CAN-Schnittstelle.

Das erfahren Sie hier!