Skip to main content
main-content

08.11.2017 | Fahrzeug-Lichttechnik | Nachricht | Onlineartikel

Osram und Continental entwickeln gemeinsam neue Lichtsysteme

Autor:
Patrick Schäfer

Osram und Continental wollen gemeinsam intelligente Lichtsysteme für die Automobilindustrie entwickeln, produzieren und vermarkten. Der Start des Joint Ventures ist für 2018 geplant.

Die Osram Continental GmbH soll seinen Sitz in der Region München haben. Die beiden Technologieunternehmen werden zu jeweils 50 Prozent an dem Joint Venture beteiligt sein. 

Osram Continental soll ein breites Portfolio an kompletten, innovativen Lichtsystemen, insbesondere für den Einsatz im Frontscheinwerfer und Rücklicht bieten. Osram wird sein Modulgeschäft Solid State Lighting (SSL) beisteuern, Continental soll seine Lichtsteuerung aus dem Geschäftsbereich Body & Security einbringen. Damit würde Osram Continental halbleiterbasierte Lichtmodule, Elektronik, Optik- und Software-Expertise mit Zugang zu Sensorik und Lichtquellen vereinen.

Osram Continental setzen auf halbleiterbasierte Lichtlösungen

Damit wäre der neue Konzern für die Zukunft mit halbleiterbasierten Lichtlösungen gerüstet. Durch zunehmend intelligente Lichtfunktionen im Auto sowie neuen, lichtbasierten Design- und Anwendungsmöglichkeiten gewinnen halbleiterbasierte Technologien, Software und Elektronik zunehmend an Bedeutung.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

BorgWarnerdSpaceFEVWatlowHBMAnsysValeo Logo

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Ausblick in die Zukunft der Turboladertechnologie

Die Hersteller von Turboladersystemen müssen ihre Palette an technischen Lösungen ständig erweitern und an das wachsende Spektrum an Motorkonzepten anpassen. BorgWarner liefert innovative Technologien, wie den eBooster® elektrisch angetriebenen Verdichter, Wälzlagersysteme und Turbolader mit variabler Turbinengeometrie (VTG) für Benzinmotoren, die dem Fahrzeug der Zukunft den Weg bereiten. Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

Kraftstoff reduzieren und gleichzeitig Emissionen senken – ist das möglich? AVL PLUtron™ - Die Kraftstoffverbrauchsmessung der Zukunft!

AVL PLUtron erfährt eine enthusiastische Resonanz seit es im Juli auf dem Markt gekommen ist. Anwender aus dem Fahrzeugtest einschlägiger Automobilhersteller zeigen sich beeindruckt von der Qualität der Messergebnisse und von der Einfachheit der Einbindung über die CAN-Schnittstelle.

Das erfahren Sie hier!