Skip to main content
main-content

06.03.2019 | Fahrzeugsicherheit | Kommentar | Onlineartikel

Tempolimit bereitet Elektromobilität vor

Autor:
Patrick Schäfer

Volvo hat bekannt gegeben, die Höchstgeschwindigkeit seiner Modelle ab 2020 auf 180 km/h zu limitieren. Das Ziel sei eine verbesserte Sicherheit. Doch dahinter steckt noch ein anderer Plan.

Volvo begrenzt ab 2020 die Höchstgeschwindigkeit seiner Modelle auf 180 km/h. Als Grund geben die Schweden ihre Sicherheitspolitik an: Ab 2020 sollen Volvo-Insassen bei einem Unfall nicht mehr schwer verletzt werden beziehungsweise sterben. Dabei erscheint das Argument nicht ganz schlüssig: Schließlich ist nicht nur das Tempo entscheidend, Stichwort angepasste Geschwindigkeit. Dass man auch bei deutlich niedrigerem Tempo tödlich verunglücken kann, zeigen schließlich die zahlreichen tödlichen Unfälle auf Landstraßen. Warum also eine Begrenzung bei 180 km/h? 

Empfehlung der Redaktion

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Aufbau und thermische Belastung eines batterieelektrischen Fahrzeugs

Soll ein real existierendes Fahrzeug optimiert werden, reicht es nicht aus nur die physikalischen Zusammenhänge im Fahrzeug zu untersuchen. Auch die Materialien und Herstellungsschritte müssen mit betrachtet werden, um die Eignung der Parameter …


Die Tempolimitierung von Volvo zielt wahrscheinlich noch in eine andere Richtung. Denn Volvo hat neben seinem Sicherheitsziel noch einen weiteren ambitionierten Plan: Wie bei fast allen Automobilherstellern soll die zukünftige Modellpalette auf elektrische Antriebe umgestellt werden. Mit einer Begrenzung der Fahrzeuge auf 180 km/h bereiten die Schweden ihre Kunden auf die Welt der Elektromobilität vor.

Dauerleistung bei Elektroautos entscheidend

Denn die Dauerleistung eines Elektroautos ist aufgrund thermischer Begebenheiten in der Batteriezelle begrenzt. Die Stromraten, die bei hohen Geschwindigkeiten entstehen, vertragen sich nicht dauerhaft mit batterieelektrischen Fahrzeugen, sie werden dann vom Batteriemanagementsystem abgeregelt. Außerdem hat eine hohe Leistungsabgabe eine rapide sinkende Reichweite zur Folge. Mit dem "Zeichen gegen zu schnelles Fahren" schlägt Volvo also zwei Fliegen mit einer Klappe. Den Kunden wird eine erhöhte Sicherheit suggeriert, und die notwendige Tempobegrenzung zukünftiger Elektroautos von Volvo muss nicht mehr begründet werden.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Bildnachweise