Skip to main content
main-content

23.04.2019 | Fahrzeugtechnik | Nachricht | Onlineartikel

Mercedes-Benz präsentiert das neue Luxus-SUV GLS

Autor:
Patrick Schäfer
2 Min. Lesedauer

Mercedes-Benz hat die zweite Generation des GLS vorgestellt. Das Luxus-SUV wird auf der New York International Auto Show gezeigt.

Der neue Mercedes-Benz GLS ist auf eine Länge von 5.207 Millimeter und eine Breite von 1.956 Millimeter gewachsen. Gegenüber dem Vorgänger wurde der Radstand um 60 Millimeter auf 3.135 Millimeter verlängert. Das Design ist an die bereits bekannten SUV-Modelle der Stuttgarter angelehnt. "Kräftige Akzente aus der Offroad-Formensprache verbinden sich mit einer Eleganz, die an eine klassische Luxuslimousine erinnert", sagt Gorden Wagener, Chief Design Officer der Daimler AG.

Für das Luxus-SUV stehen Sechs- und Achtzylindermotoren zur Verfügung, die alle mit 48-Volt-Bordnetz und integriertem Starter-Generator ausgestattet sind. Die Kraftübertragung übernimmt das 9G‑Tronic-Automatikgetriebe. Der GLS 580 4matic V8-Ottomotor leistet 360 Kilowatt (489 PS) und hat 700 Newtonmeter Drehmoment. Das Reihensechszylinder-Modell Mercedes-Benz GLS 450 4matic wird nicht in Europa angeboten. Dafür stehen zwei Euro-6d-Temp-Dieselmodelle mit Reihensechszylinder zur Verfügung: Der GLS 350 d 4matic mit 210 Kilowatt (286 PS) und 600 Newtonmeter Drehmoment sowie der GLS 400 d 4matic, der 243 Kilowatt (330 PS) und 700 Newtonmeter Drehmoment leistet.

Luftfahrwerk und Allradantrieb im GLS serienmäßig

Serienmäßig ist der GLS mit dem weiterentwickelten Luftfedersystem Airmatic mit adaptiver Dämpferverstellung Plus sowie mit einem Verteilergetriebe mit elektronisch geregelter Lamellenkupplung ausgestattet. Für die Verwendung im Offroad-Bereich ist optional ein Verteilergetriebe mit Untersetzungsstufe erhältlich. Das optionale Fahrwerk E-Active Body Control regelt Feder- und Dämpferkräfte an jedem Rad einzeln.

Die Bildschirme hinter dem Lenkrad sowie auf der Mittelkonsole haben das Format 12,3 Zoll. Das Infotainmentsystems MBUX kann optional auch über Gesten bedient werden. Mit dem ebenfalls zusätzlich erhältlichen "Fond-Komfort-Paket Plus" lässt sich das Infotainmentsystem auch über ein mitgeliefertes 7-Zoll-Android-Tablet bedienen.

Bis zu sieben Sitzplätze

Im Innenraum bietet das SUV bis zu sieben Sitzplätze. Die zweite Reihe hat serienmäßig eine 60:40 geteilte Fondsitzbank, optional sind aber auch zwei Einzelsitze erhältlich. In Reihe drei stehen zwei weitere Sitzplätze zur Verfügung. Alle Sitze im GLS werden elektrisch betätigt. Per Knopfdruck lassen sich die Sitze der Reihen drei und zwei umlegen, dann passen 2.400 Liter in den Kofferraum. 

Neu erhältlich im "Fahrassistenz-Paket Plus" ist der "aktive Stau-Assistent": Dieser kann bei vorhandenen Spurmarkierungen die Aufgabe der Spur- und Abstandshaltung bis 60 km/h weitgehend übernehmen. Der neue Mercedes-Benz GLS wird auf der New York International Auto Show präsentiert und soll Ende des Jahres auf den Markt kommen. Produziert wird der GLS in Tuscaloosa (Alabama/USA).


Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.04.2019 | Batterietechnologie | Sonderheft 2/2019

Kostenreduktion für 48-V-Systeme durch Passivkühlung

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Bildnachweise