Skip to main content
main-content

07.03.2019 | Fahrzeugtechnik | Nachricht | Onlineartikel

Mercedes-Benz zeigt den neuen CLA Shooting Brake

Autor:
Patrick Schäfer

Auf dem Genfer Automobilsalon 2019 präsentiert Mercedes-Benz die Neuauflage des Mercedes CLA Shooting Brake. Der Kombi der Baureihe C118 bietet im Innenraum nun mehr Platz.

Eine aggressive Front mit "Hainase", rahmenlose Türen sowie ein sanft abfallendes Kombiheck kennzeichnen das Design des neuen Mercedes CLA Shooting Brake, der bis zur B-Säule mit der Limousine identisch ist. Einen "Sportwagen mit Laderaum" nennt Mercedes den kompakten Kombi, der 48 Millimeter länger und 53 Millimeter breiter, aber zwei Millimeter niedriger ausfällt als der Vorgänger. Damit wächst er nun auf 4.688 Millimeter Länge, 1.830 Millimeter Breite und kommt auf eine Höhe von 1.442 Millimetern. Eine breitere Kofferraumöffnung erleichtert das Beladen.

Die Motorenpalette des CLA Shooting Brake bietet ab Herbst 2019 Diesel- und Ottomotoren mit Schalt- oder Doppelkupplungsgetriebe, Vorderrad- oder Allradantrieb. Das vorläufige Topmodell CLA 250 mit einem aufgeladenen 2.0-l-Vierzylinder-Ottomotor leistet 165 Kilowatt (225 PS) und bietet ein maximales Drehmoment von 350 Newtonmetern. Die Kraftübertragung an die Vorderräder übernimmt ein 7G-DCT-Doppelkupplungsgetriebe. Die breitere Spur, der niedrige Schwerpunkt sowie die Mehrlenker-Hinterachse sollen die Fahrdynamik verbessern.

MBUX mit Gestensteuerung

Das Innenraum-Design folgt den bereits bekannten A-Klasse-Modelle. Das Widescreen-Cockpit mit zwei jeweils bis zu 10,25 Zoll großen Displays verfügt über ein Touch-Bedienkonzept, das KI-unterstützte Multimediasystem MBUX über eine intelligente Spracheingabe, dessen Sprachassistent nochmals verbessert wurde. Auch im CLA Shooting Brake ist nun eine Gestenfunktion integriert, der MBUX Interieur-Assistent kann zwischen Bedienwünschen von Fahrer und Beifahrer unterscheiden. 

Die zahlreichen Fahrerassistenzsysteme sind zum Teil aus der S-Klasse übernommen worden und ermöglichen teilautomatisiertes Fahren. Unter anderem sind ACC, aktive Spurhalte- und Spurwechsel-Assistenten verfügbar. Die Multibeam-LED-Scheinwerfer mit 18 Dioden sind optional. Der neue Mercedes-Benz CLA Shooting Brake wird im Werk Kecskemét (Ungarn) gefertigt und kommt im September 2019 auf den Markt.


Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

06.03.2019 | Fahrzeugtechnik | Themenschwerpunkt | Onlineartikel

Was Sie auf dem Genfer Autosalon 2019 erwartet

Premium Partner

    Bildnachweise