Skip to main content
main-content

20.09.2019 | Fahrzeugtechnik | Nachricht | Onlineartikel

Lamborghini ehrt Ferdinand Piëch mit dem Sián FKP 37

Autor:
Patrick Schäfer

Lamborghini hat sein neues Modell zu Ehren des ehemaligen Vorstandsvorsitzenden Ferdinand Piëch Sián FKP 37 getauft. Der Hybrid-Sportwagen wurde offiziell auf der IAA 2019 vorgestellt.

Der neue Lamborghini Sián trägt zu Ehren Ferdinand Karl Piëchs den Zusatz FKP 37. Der 1937 geborene und jüngst verstorbene Piëch war von 1993 bis 2002 Vorstandsvorsitzender von Volkswagen und spielte 1998 bei der Übernahme von Lamborghini eine wichtige Rolle. Das Modell ist laut Hersteller "der schnellste Lamborghini aller Zeiten". Das Design des auf 63 Einheiten limitierten Sián soll auf den ersten Hybridantrieb eines Lamborghini hinweisen, nimmt aber auch Anleihen beim legendären Countach. 

"Prof. Dr. Piëch war Ingenieur und Innovator und war insbesondere fasziniert vom legendären Lamborghini V12-Motor, auf dem der Sián FKP 37 nun mit wegweisender Hybrid Technologie aufbaut", sagt Stefano Domenicali, Chairman and Chief Executive Officer von Automobili Lamborghini. Der V12-Saugmotor mit 577 Kilowatt (785 PS) Leistung wird dabei von einem im Getriebe integrierten 48-Volt-Elektromotor mit 25 Kilowatt (34 PS) Leistung unterstützt. 

Statt einer Lithium-Ionen-Batterie wird im Sián ein Superkondensator eingesetzt. Er soll dreimal leistungsstärker als eine Batterie mit gleichem Gewicht sein. Bei jedem Bremsvorgang wird der Speicher wieder voll geladen. Die gespeicherte Energie lässt sich bis zu einer Geschwindigkeit von 130 km/h in Form eines Powerboosts zur Beschleunigung nutzen.

Hybridtechnik beschleunigt den Lamborghini Sián FKP 37

Die Systemleistung des Lamborghini Sián FKP 37 liegt bei 602 Kilowatt (819 PS), in weniger als 2,8 Sekunden sprintet der Hybrid-Sportwagen von null auf 100 km/h. Durch die Hybridtechnik konnte die Elastizität gesteigert werden, so dass der Sián einem Aventador SVJ 1,2 Sekunden beim Sprint von 70 auf 120 km/h abnimmt. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei über 350 km/h.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

27.08.2019 | Leadership | Themenschwerpunkt | Onlineartikel

Der Automanager Ferdinand Piëch

16.09.2019 | Fahrzeugtechnik | Nachricht | Onlineartikel

Neuheiten auf der IAA 2019

Premium Partner

    Bildnachweise