Skip to main content
main-content

25.11.2016 | Fahrzeugtechnik | Nachricht | Onlineartikel

Maybach-Version der S-Klasse debütiert als Cabriolet

Autor:
Benjamin Auerbach

In Los Angeles hat Mercedes-Benz Cars das erste Cabriolet von Mercedes Maybach präsentiert. Das Premierenstück basiert auf der S-Klasse und ist auf auf 300 Exemplare limitiert.

Auf der LA Auto Show hat Mercedes-Benz Cars die Weltpremiere des ersten Cabriolets der Marke Mercedes-Maybach gefeiert. Das Mercedes-Maybach S 650 Cabriolet ist auf weltweit 300 Exemplare limitiert und kommt im Frühjahr 2017 auf den Markt. Der Kaufpreis: 300.000 Euro netto. Im Preis inbegriffen sind ein passendes Maybach-Taschenset, ein Schlüsselanhänger und eine von Dieter Zetsche persönlich unterzeichnete Urkunde. "Mercedes-Maybach steht für höchste Exklusivität, perfekte Handwerkskunst und automobile Intelligenz", so Dietmar Exler, President & CEO von Mercedes-Benz USA. "Unsere Mercedes-Maybach Limousinen garantieren ein außergewöhnliches Erlebnis für die Fond-Passagiere, beim neuen Mercedes-Maybach S 650 Cabriolet steht der Fahrer im Fokus."

Basis ist die S-Klasse

Das Mercedes-Maybach S 650 Cabriolet basiert auf der offenen S-Klasse und übernimmt die typischen Proportionen. Dazu zählt die Silhouette mit dem Coupé-ähnlichen Verdeck und der nach hinten abfallenden Dropping-Line der Seitenwand. Exklusive Mercedes-Maybach-Merkmale sind ein neuer Frontstoßfänger mit aufgewertetem Unterteil. Zahlreiche Chromakzente sollen nach Ansicht des Herstellers den besonderen Luxusanspruch untermalen. Auf dem Kotflügel wird das Maybach-Emblem in Szene gesetzt. Eine weitere Besonderheit sind die 50,8 cm (20 Zoll) großen Maybach Schmiederäder in Bicolor-Ausführung. Für Antrieb sorgt der 6,0-l-V12-Motor mit einer Leistung von 463 kW (630 PS) und einem maximalen Drehmoment von 1000 Newtonmeter. Für ein besonderes Fahrgefühl soll das Airmatic-Fahrwerk mit stufenloser Dämpfungsregelung sorgen.

Interieur mit Details

Im komplett belederten Interieur nimmt das Mercedes-Maybach S 650 Cabriolet einige Ideen des Showcars Concept S-Class Coupé auf, das auf der IAA 2013 gezeigt wurde. Darunter fällt der dynamischen Fluss der Linien in den Sitzen. Diese wasserfallartige Optik realisieren die Mercedes-Benz-Designer mit Hilfe einer progressiven Perforation. Die Rautensteppung außen an den Sitzwangen und die Keder im Budapester Stil sollen von Liebe zum Detail zeugen. Sämtliche Sonderausstattungen des S-Klasse Cabrios sind beim Mercedes-Maybach serienmäßig an Bord, darunter Aircap, Airscarf und Swarovski-Scheinwerfer. 

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

BorgWarnerdSpaceSimensZF TRW

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Kompaktes Kupplungssystem für den elektrifizierten Antriebsstrang

Immer strengere Richtlinien zum CO2-Ausstoß, die allein mit konventionellen Antrieben auf Basis von Verbrennungsmotoren schwer zu erfüllen sind, zwingen Hersteller in aller Welt zum Umdenken und rücken zunehmend elektrifizierte Antriebskonzepte ins Blickfeld. Zur weiteren Verringerung von Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen nutzen immer mehr Fahrzeuge verschiedene Lösungen, wie beispielsweise eine Start-Stopp-Automatik, Mildhybrid- oder Plug-In-Hybrid-Systeme sowie Systeme für reine Elektrofahrzeuge.

Jetzt gratis downloaden!

Gastartikel

-ANZEIGE-

Moderne Dieselmotoren erfordern im Spannungsfeld zwischen Mobilitäts- und Umweltanforderungen hocheffiziente Kraftstofffiltersysteme. Hengst stellt hierzu abgestimmte Vor-und Hauptfilterkombinationen mit besonders guter Gesamtperformance vor.

Mehr