Skip to main content
main-content

27.12.2018 | Fahrzeugtechnik | Im Fokus | Onlineartikel

Rückblick Autojahr 2018

Autor:
Christiane Köllner

Fahrverbote, alternative Antriebe oder automatisiertes Fahren: Was waren 2018 die Top-Themen im Fachgebiet Automobil + Motoren? Unsere meistgeklickten Inhalte im Überblick. 

Das Schicksal des Autobauers Opel hat Sie, liebe Leser, im Jahr 2018 besonders bewegt. So rangiert der Beitrag Opel streicht bis 2020 drei Fahrzeuge aus der Modellpalette, der sich mit der Modellstrategie der Rüsselsheimer beschäftigt, auf Platz eins der Klickstatistik. Auch die französische Opel-Mutter PSA, die neue Hochdach-Kombis im Portfolio hat, steht hoch in der Gunst der Autoleser und landet auf dem zweiten Platz der meistgeklickten Autoartikel. Mit dem Thema Wassereinspritzung beschäftigt sich der Beitrag auf Platz drei.

Das wichtigste Buch war für Sie ein Titel, der die Funktionsweise von Verbrennungsmotoren für Fahrzeuge und stationäre Anwendungen sowie diejenige für alternative Antriebssysteme beschreibt. Die Diskussion um die Zukunftsfähigkeit des Verbrennungsmotors macht es offenbar nötig, Informationen zum Verbrennungsprozess und zur -diagnostik nachzuschlagen:

Empfehlung der Redaktion

2018 | Buch

Grundlagen Verbrennungsmotoren

Funktionsweise und alternative Antriebssysteme Verbrennung, Messtechnik und Simulation

Für die vorliegende 8. Auflage wurde der Inhalt vollständig neu strukturiert und in kürzere und in sich abgeschlossene Kapitel aufgeteilt. Einleitend beschreibt das Werk die Funktionsweise von Verbrennungsmotoren für Fahrzeuge und stationäre Anwendungen.


Bei den Top-Zeitschriftartikeln haben in diesem Jahr unser ATZ-Ranking der Top-Engineering-Dienstleister aus dem ATZextra Automotive Engineering Partners, der Artikel zur Entwicklung der Elastokinematik der Weissach-Achse von Porsche aus der ATZ 1/2018 sowie der Beitrag zu den neuen elektrischen Audi-Achsantrieben aus der ATZelektronik 3/2018 die Nase vorn.

Diese Artikel wurden 2018 am meisten geklickt:

Diese Bücher wurden 2018 am meisten geklickt:

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Brennstoffzellen

Quelle:
Wasserstoff in der Fahrzeugtechnik

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Trends in der Automobil-Sensorik

Quelle:
Automobil-Sensorik 2

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Elektrifizierte Antriebssysteme

Quelle:
Grundlagen Verbrennungsmotoren

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Und alles läuft glatt: der variable Federtilger von BorgWarner

Der variable Federtilger von BorgWarner (VSA Variable Spring Absorber) ist in der Lage, Drehschwingungen unterschiedlicher Pegel im laufenden Betrieb effizient zu absorbieren. Dadurch ermöglicht das innovative System extremes „Downspeeding“ und Zylinderabschaltung ebenso wie „Downsizing“ in einem bislang unerreichten Maß. Während es Fahrkomfort und Kraftstoffeffizienz steigert, reduziert es gleichzeitig die Emissionen, indem der VSA unabhängig von der Anzahl der Zylinder und der Motordrehzahl immer exakt den erforderlichen Absorptionsgrad sicherstellt.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

Bildnachweise