Skip to main content
main-content

14.10.2016 | Fahrzeugtechnik | Nachricht | Onlineartikel

Audi fährt den Q5 mit noch stärkeren Motoren vor

Autor:
Andreas Burkert

Mit stärkeren, aber sparsameren Motoren und einem von Grund auf neu entwickelten Antriebsstrang lässt Audi den neuen Q5 vorfahren. Ein persönlicher Routenassistenz optimiert zudem die Fahrtroute.

Der neue Audi Q5 startet in Europa mit vier TDI- und einem TFSI-Motor. Allen gemeinsam ist laut Audi der deutlich geringere Kraftstoffverbrauch bei gleichzeitig um bis zu 20 kW mehr Leistung. Besonders die 2,0-l-TDI-Motoren im neuen Q5 mit 110 kW, 120 kW und 140 kW seien hocheffizient. Der stark überarbeitete 3.0 TDI bringt es auf 210 kW und 620 Nm Drehmoment. Der ebenfalls weiterentwickelte 2.0 TFSI verfügt nun über 185 kW und benötigt Herstellerangaben zufolge nur 6,8 l auf 100 km (CO2-Äquivalent von 154 g/km). Diese Werte sind auch ein Ergebnis der rund 90 Kilogramm leichteren Ausführung gegenüber dem Vorgänger. Dabei hat der neue Q5 in fast allen Abmessungen zugelegt: 4,66 m lang, 1,89 m breit und 1,66 m hoch. Der Radstand beträgt 2,82 m.

Darüber hinaus haben die Audi-Ingenieure bei dem Mittelklasse-SUV den Antriebsstrang von Grund auf neu entwickelt – das gilt auch für das Sechsgang-Schaltgetriebe, die Siebengang S Tronic und die Achtstufen-Tiptronic (nur beim 3.0 TDI). Das Automatikgetriebe verfügt über eine kraftstoffsparende Freilauffunktion. Der Fahrer steuert sie mit einem Wählhebel oder Schaltpaddels am Lenkrad, in beiden Fällen läuft die Signalübertragung elektronisch. Beim Quattro mit der sogenannten ultra-Technik koppelt den Hinterachsantrieb immer dann ab, wenn er nicht gebraucht wird, und schaltet ihn bei Bedarf proaktiv wieder zu. Das neue Konzept steigert die Effizienz, ohne Abstriche bei der Traktion und der Fahrdynamik zu machen, erklärt Audi.

Radselektive Momentensteuerung

Sowohl beim Front- als auch beim Quattro-Antrieb verbessert die radselektive Momentensteuerung das Handling. Diese spezielle Softwaresteuerung sorgt jederzeit für ein dynamisches, präzises und kontrolliertes Fahren Für den V6-Diesel liefert Audi auf Wunsch das Sportdifferenzial an der Hinterachse, das die Kräfte bedarfsgerecht zwischen den Rädern verteilt. Um das Fahrverhalten weiter zu verbessern, wurde Fünflenker-Achse wie auch die elektromechanische Servolenkung neu entwickelt. Optional gibt es die Dynamiklenkung, die ihre Übersetzung je nach Geschwindigkeit und Lenkwinkel variiert. Bei Federung und Dämpfung stehen zwei Ausbaustufen zur Wahl.

Das Fahrwerk mit Dämpferregelung bietet eine besonders weite Spreizung zwischen Komfort und Dynamik, die der Fahrer über das Audi Drive Select wählen kann. Die neue sogenannte "Adaptive Air Suspension" kann neben der Anpassung der Dämpferregelung auch die Trimmlage der Karosserie in fünf Stufen variieren. Beide Systeme sind, ebenso wie das Sportdifferenzial für den Audi Q5 3.0 TDI, in ein neues zentrales Fahrwerkssteuergerät eingebunden. Im serienmäßigen System "Audi Drive Select", das auf verschiedene Technikbausteine zugreift, lassen sich bis zu sieben Fahrmodi wählen.

Persönliche Routenassistenz optimiert die Fahrtroute

Der neue Audi Q5 verfügt im Übrigen wie der Q7 und der A4 über die selbst lernende "persönliche Routenassistenz“. Hat der Kunde die Funktion aktiviert, lernt das Navigationssystem dabei die regelmäßig gefahrenen Strecken und angefahrenen Ziele und verknüpft diese Information mit dem Abstellort sowie der Tageszeit. Das System lernt, solange es aktiv ist, vom Verhalten des Kunden und gibt ihm auf dieser Basis bei der nächsten Fahrt Vorschläge für eine optimierte Routenplanung – und das sogar bei inaktiver Zielführung.

Das Navigationssystem berücksichtigt bei der Berechnung die drei wahrscheinlichsten Ziele und bezieht neben der Ankunftszeit auch das aktuelle Verkehrsaufkommen mit ein. So schlägt es beispielsweise dem Kunden unter Umständen vor, die Navigation zu aktivieren, um potentielle Alternativrouten zu erfahren. Der Fahrer entscheidet, ob er die Funktion aktiviert oder nicht. Er hat zudem die Möglichkeit, gespeicherte Ziele zu löschen. Ist die Funktion deaktiviert, speichert das System die Ziele nicht und berücksichtigt weder gelöschte Ziele noch gefahrene Strecken.

Der neue Audi Q5 fährt in einem neu errichteten Werk in Mexiko vom Band. Er kommt Anfang 2017 in Deutschland und weiteren europäischen Ländern zu den Händlern. 

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

BorgWarnerdSpaceSimensZF TRW

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Kompaktes Kupplungssystem für den elektrifizierten Antriebsstrang

Immer strengere Richtlinien zum CO2-Ausstoß, die allein mit konventionellen Antrieben auf Basis von Verbrennungsmotoren schwer zu erfüllen sind, zwingen Hersteller in aller Welt zum Umdenken und rücken zunehmend elektrifizierte Antriebskonzepte ins Blickfeld. Zur weiteren Verringerung von Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen nutzen immer mehr Fahrzeuge verschiedene Lösungen, wie beispielsweise eine Start-Stopp-Automatik, Mildhybrid- oder Plug-In-Hybrid-Systeme sowie Systeme für reine Elektrofahrzeuge.

Jetzt gratis downloaden!

Gastartikel

-ANZEIGE-

Moderne Dieselmotoren erfordern im Spannungsfeld zwischen Mobilitäts- und Umweltanforderungen hocheffiziente Kraftstofffiltersysteme. Hengst stellt hierzu abgestimmte Vor-und Hauptfilterkombinationen mit besonders guter Gesamtperformance vor.

Mehr