Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Als mich Frau Martius fragte, ob ich ein Vorwort zu ihrem neuen Buch schreiben wollte, war ich mir nicht sicher, ob ich – als Vertreter eines der erfolgreichsten Franchise-Systeme der Welt – der Richtige wäre. Viele Menschen glauben ja, dass bei McDonald’s – mehr als bei irgendeinem - deren Franchise-System – technokratische Fakten, Daten, Zahlen sowie Autorität und strenge Hierarchie die Partnerschaft bestimmen. Und Frau Martius - schreibt in diesem Buch sehr nachdrücklich die Wirkung und Unverzichtbarkeit von so genannten „Soft-Faktoren“ wie Wertschätzung, Anerkennung, Partn- schaft und Mitbestimmung. Ich kenne Waltraud Martius nun seit über zehn Jahren, und wir arbeiteten vor - lem im Vorstand des Österreichischen Franchise Verbandes eng zusammen. Ich habe sie in dieser Zeit aber nicht nur als „großherzige und kümmernde“ Pers- lichkeit kennen gelernt, sondern sehr wohl auch als konsequente Entscheiderin, wenn es darum ging, strategische und strukturelle Fragen zu klären. Es ist wohl diese Mischung, die sie mehr als viele andere befähigt und autorisiert, ein solches Buch zu schreiben, in dem sie Emotion und Struktur, Menschlichkeit und Stra- gie einander nicht gegenüberstellt, sondern in ihrer Bedeutung gleichstellt! Es geht eben nicht um ein Entweder-oder, sondern um ein Sowohl-als-auch.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Einleitung

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Einleitung

Waltraud Martius

Die Spielregeln des Fairplay Franchising

Frontmatter

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

1. Regel: Wer die Kuh melken will, muss sie auch füttern

Waltraud Martius

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

2. Regel: Wertschöpfung kommt von Wertschätzung

Waltraud Martius

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

3. Regel: Erfolg braucht partnerschaftliche Führung

Waltraud Martius

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

4. Regel: Franchising ist eine emotionale Heimat

Waltraud Martius

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

5. Regel: Das Potenzial der Soft-Faktoren ist stärker als man glaubt

Waltraud Martius

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

6. Regel: Erfolg und Wachstum bringen auch Risiken mit sich

Waltraud Martius

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

7. Regel: Systemführerschaft und Denken in Netzwerken schaffen Vorsprung

Waltraud Martius

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

8. Regel: Jeder Erfolg hat Spielregeln

Waltraud Martius

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

9. Regel: Konsequenz ist wichtiger als Strenge

Waltraud Martius

Das 1 × 1 des Franchising

Frontmatter

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Das Franchise-ABC

Waltraud Martius

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Die Merkmale des Franchising

Waltraud Martius

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Die strategischen Aspekte des Franchising

Waltraud Martius

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Die Abgrenzung zu anderen Vertriebsarten

Waltraud Martius

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Das Franchise-Paket

Waltraud Martius

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Das Partner-Management

Waltraud Martius

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Das Handbuch

Waltraud Martius

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Das Intranet oder andere Formen von Wissensdatenbanken

Waltraud Martius

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Die Prozesse im Franchise-System

Waltraud Martius

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Die Marke

Waltraud Martius

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Das Controlling und Benchmarking

Waltraud Martius

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Die Schulung

Waltraud Martius

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Die Qualitätsstandards im Franchising

Waltraud Martius

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Die Partnerschaftsbilanz

Waltraud Martius

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Die Franchise-Gebühren

Waltraud Martius

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Network Governance

Waltraud Martius

Neue Wege des Franchising

Frontmatter

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Green Franchising

Waltraud Martius

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Social Franchising

Waltraud Martius

2010 | OriginalPaper | Buchkapitel

Microfranchising

Waltraud Martius

Backmatter

Weitere Informationen

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Die Corporate Supply Strategy bei Phoenix Contact GmbH & Co. KG

Lesen Sie am Beispiel von Phoenix Contact, wie der Einkauf in einem weltweit agierenden Industrieunternehmen mit dezentralen Einkaufsstrukturen mit der 15M-Architektur der Supply-Strategie strategisch ausgerichtet werden kann.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise