Skip to main content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2022 | OriginalPaper | Buchkapitel

2. Fakten und Institutionen

verfasst von : Pantelis F. Ikonomou

Erschienen in: Globale nukleare Entwicklungen

Verlag: Springer International Publishing

share
TEILEN

Zusammenfassung

Die Nutzung der Nuklearenergie zu friedlichen Zwecken ist die souveräne Entscheidung eines jeden Landes. Heute besitzen und betreiben 31 Länder 449 Kernkraftreaktoren (KKR) (siehe Anhang III), die rund 11 % des weltweiten Stromverbrauchs decken. In 11 Ländern decken die Kernkraftreaktoren mehr als 30 % ihres Strombedarfs.
Fußnoten
1
Bei den 44 Ländern, die den CTBT unterzeichnen und anschließend ratifizieren müssen, bevor er in Kraft tritt, handelt es sich um die Länder, die offiziell an der Abrüstungskonferenz von 1996 teilgenommen haben und zu diesem Zeitpunkt Kernkraftreaktoren oder Forschungsreaktoren besaßen. Diese Länder sind:
Ägypten, Algerien, Argentinien, Australien, Bangladesch, Belgien, Brasilien, Bulgarien, Chile, China, Demokratische Volksrepublik Korea, Demokratische Republik Kongo, Deutschland, Finnland, Frankreich, Indien, Indonesien, Islamische Republik Iran, Israel, Italien, Japan, Kanada, Kolumbien, Mexiko, Niederlande, Norwegen, Österreich, Pakistan, Peru, Polen, Republik Korea, Rumänien, Russische Föderation, Slowakei, Südafrika, Spanien, Schweden, Schweiz, Türkei, Ukraine, Ungarn, Vereinigtes Königreich, Vereinigte Staaten von Amerika und Vietnam.
 
2
Bis zum 15. September 2019 schlossen 175 Nichtnuklearwaffenstaaten (NNWS) umfassende Sicherungsabkommen mit der IAEO ab, um ihr gesamtes Kernmaterial und ihre Anlagen zu kontrollieren. Auch die 5 offiziellen Nuklearwaffenstaaten (NWS) unterzeichneten freiwillige Angebotsüberwachungsabkommen, die nur eine selektive Kontrolle ihrer friedlichen Nuklearprogramme vorsehen. Indien, Pakistan und Israel schließlich haben mit der Organisation spezielle Sicherungsabkommen geschlossen.
Das Zusatzprotokoll zu ihren umfassenden Sicherungsabkommen wurde bis zum 15. Oktober 2019 von 136 Staaten und von EURATOM (Europäische Atomenergiekommission) unterzeichnet. Fünfzehn weitere Staaten haben das Zusatzprotokoll unterzeichnet, ohne es zu ratifizieren, d. h. ohne es in Kraft gesetzt zu haben.
 
Literatur
1.
2.
Zurück zum Zitat ICAN 2017, Source: Federation of American Scientists, 2017. ICAN 2017, Source: Federation of American Scientists, 2017.
3.
5.
Zurück zum Zitat Arms Control Association, February 2019. Arms Control Association, February 2019.
7.
Zurück zum Zitat The National Interest, March 17, 2018: “The 5 Biggest Nuclear Weapons Tests”. The National Interest, March 17, 2018: “The 5 Biggest Nuclear Weapons Tests”.
Metadaten
Titel
Fakten und Institutionen
verfasst von
Pantelis F. Ikonomou
Copyright-Jahr
2022
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-031-15276-4_2

Premium Partner