Skip to main content

2024 | Buch

Fehler im Griff

Fehlleistungen begreifen. Fehlertypen unterscheiden. Fehlerursachen vermeiden.

verfasst von: Martin Sauerland

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

insite
SUCHEN

Über dieses Buch

Dieses Buch enthält alles, was Sie über Fehler, Fehlerursachen, vor allem aber über die Möglichkeiten der Vermeidung von Fehlern bei typischen Bürotätigkeiten wissen müssen.

Sie kennen es (natürlich nur vom Hörensagen): Die Originalvorlage im Kopierer liegen lassen, eine E-Mail ohne den erforderlichen Anhang versenden, eine vertrauliche Nachricht falsch adressieren, eine Rechnung über 17683 € statt über 17863 € ausstellen oder eine Stelle mit einer inkompetenten Person besetzen – menschliche Fehlleistungen sind ärgerlich, zumeist auch peinlich, zuweilen auch enorm kostspielig.

Im Rahmen zahlreicher wissenschaftlicher Analysen sind wir den Häufigkeiten, Typen, Ursachen und Bewältigungsmöglichkeiten solcher Heimsuchungen auf den Grund gegangen. Die Befunde werden auf beispielhafte, anschauliche und amüsante Weise vorgestellt.

Der Fokus liegt dabei auf den tieferliegenden motivationalen Fehlerursachen. Die Berücksichtigung dieser energetischen Komponente ermöglicht es nämlich, neue und wirkmächtige Strategien zur Vermeidung von Fehlern in einer immer komplexer und dynamischer werdenden Arbeitswelt zu entwickeln. Die entsprechenden Methoden können von Mitarbeitenden und Führungskräften niedrigschwellig, unmittelbar und selbstgesteuert angewendet werden.

Vielleicht ist es durch authentisch-motiviertes Handeln sogar möglich, so etwas wie subjektiv erlebte Fehlerfreiheit zu erreichen. Doch lesen Sie selbst!

Zum Autor: Dr. Martin Sauerland, Professor für Arbeit und Organisation an der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen in Ludwigsburg.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter
Kapitel 1. Die neuen alten Fehlerfaktoren
Zusammenfassung
Die Originalvorlage im Kopiergerät liegen lassen, eine E-Mail ohne den erforderlichen Anhang versenden, im neuen Jahr einen Termin mit dem Datum des vergangenen Jahres vorschlagen, eine vertrauliche Nachricht falsch adressieren, eine Rechnung über 17.683 € statt über 17.863 € ausstellen, das falsche Material bestellen, eine Stelle mit einer inkompetenten Person besetzen oder einfach mal wieder ein Passwort vergessen – menschliche Fehlleistungen sind auch bei administrativen Tätigkeiten ubiquitär und omnipräsent. Kennen Sie solche perfiden Heimsuchungen? – vom Hörensagen aus dem Kollegenkreis, meine ich natürlich!
Martin Sauerland
Kapitel 2. Die Fälle der Fälle – Fehlerphänomene
Zusammenfassung
In diesem zweiten Kapitel beschreiben wir einige Fehler, die kurios anmuten und daher nach einer Erklärung verlangen. Wir beschreiben aber auch Fehler, die einen prototypischen Charakter haben oder bei administrativen Tätigkeiten gehäuft in Erscheinung treten. Damit benennen wir exemplarisch auch den Gegenstandsbereich dieser Arbeit.
Martin Sauerland
Kapitel 3. Fehler gehen in (die) Ordnung – Fehlertypen
Zusammenfassung
In diesem dritten Kapitel wird definiert, was unter einem Fehler zu verstehen ist. Fehler können in unzähligen Formen und Ausprägungen vorkommen. Um mit der phänomenalen Vielfalt konstruktiv umgehen zu können, analysieren wir, welche Fehlertypen ihnen zugrunde liegen und welche Fehlerkategorien gewinnbringend voneinander unterschieden werden können.
Martin Sauerland
Kapitel 4. Kognitive Fehlerursachen – Knoten im Hirn
Zusammenfassung
In diesem zentralen Teil werden nacheinander drei Theorien über die Entstehung von Fehlern vorgestellt. Es handelt sich um Modelle, deren Ziel es ist, den Ursachen von Fehlern auf den Grund zu gehen. In diesem Kap. 4 werden zunächst die etablierten und empirisch gut erforschten kognitiven Theorien beschrieben. Verwechslungsfehler oder Fehler durch Vergessen werden im Rahmen der Modelle beispielsweise auf die Ablenkung der Aufmerksamkeit zurückgeführt. Die komplexen Modelle, welche die Fehlerentstehung auf drei unterschiedlichen kognitiven Steuerungsebenen verorten, werden beispielhaft, systematisch und anschaulich dargestellt.
Martin Sauerland
Kapitel 5. Organisationale Fehlerursachen – der Fehler im System
Zusammenfassung
In diesem Kapitel werden systembezogene Theorien über die Entstehung von Fehlern vorgestellt. Dabei gehen wir auch auf den Beitrag von Technik und Kultur ein. Abschließend bewerten wir die Systemmodelle aus verschiedenen Perspektiven. Häufig werden die Ursachen für Fehlleistungen auf die handelnden Personen zurückgeführt. Eine Person hat z. B. etwas übersehen, etwas verwechselt, etwas nicht bedacht oder etwas vergessen. Ein Fehler ist jedoch selten monokausal dem menschlichen Faktor zuzuschreiben. Menschliche Fehlleistungen sind oft eher ein Symptom eines widrig gestalteten Arbeitskontextes. In diesem Kapitel werden solche systembedingten Faktoren für administrative Tätigkeitsbereiche identifiziert.
Martin Sauerland
Kapitel 6. Motivationale Fehlerursachen – Frust und Lust am Fehler
Zusammenfassung
In diesem Kapitel wird ein motivationales Modell über die Entstehung von Fehlern vorgestellt. Wir gehen dabei auf die Grundannahmen, empirischen Belege und praktischen Implikationen des Modells ein. Hinter den vermeintlich kognitiv verursachten Fehlern (etwas vergessen, etwas nicht bedacht haben etc.) verbergen sich häufig tiefer liegende motivationale Ursachen. Deren fehlerbegünstigende oder auch fehlerhemmende Wirkung wird in einem übersichtlichen Modell anschaulich dargestellt.
Martin Sauerland
Kapitel 7. Organisationale Fehlervermeidungsstrategien – negativ ist positiv?
Zusammenfassung
Eine wesentliche Zielsetzung dieser Arbeit besteht darin, Menschen dazu zu befähigen, Fehler zu vermeiden. Mit dem entsprechenden Methodenangebot beschäftigen sich die folgenden drei Kapitel. Zunächst gehen wir auf die in der einschlägigen Literatur ausführlich dargestellten Vorschläge zur Implementierung eines effizienten Fehlermanagements ein.
Martin Sauerland
Kapitel 8. Humanzentrierte Gestaltung von Arbeitsmitteln – der Roboter assistiert dem Mangelwesen
Zusammenfassung
In diesem Kapitel betrachten wir systembezogene Möglichkeiten, Fehlern präventiv zu begegnen. Dabei gehen wir auf technische Unterstützungsmöglichkeiten ebenso ein wie auf die wirksame Gestaltung von Warnhinweisen. Die Darstellung ist insofern selektiv, als sie sich primär auf die für dieses Buch relevanten Zielsetzungen fokussiert.
Martin Sauerland
Kapitel 9. Individuelle Motivationsstrategien – Fehlervermeidung durch Authentizität
Zusammenfassung
In diesem Kapitel werden zahlreiche Methoden vorgestellt, mit deren Hilfe die motivationalen Ursachen der Fehlerentstehung bekämpft werden können. Diese Methoden können von Personen niedrigschwellig und selbstgesteuert angewendet werden. Die Methoden fußen auf unserem motivationalen Modell der Fehlergenese, welches wir in Kap. 6 vorgestellt haben.
Martin Sauerland
Kapitel 10. Das Ende aller Fehler?
Zusammenfassung
In diesem abschließenden Kapitel werden die wesentlichen theoretischen Aussagen, empirischen Befunde und praktischen Maßnahmen, die in diesem Buch zu den verschiedenen Bereichen der Fehlerforschung beschrieben wurden, nochmals systematisch zusammengefasst.
Martin Sauerland
Metadaten
Titel
Fehler im Griff
verfasst von
Martin Sauerland
Copyright-Jahr
2024
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
Electronic ISBN
978-3-662-68472-6
Print ISBN
978-3-662-68471-9
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-68472-6

Premium Partner