Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Der überarbeitete vierte Band Umformen ist Teil des fünfbändigen Werks und befasst sich mit den Fertigungsverfahren der Massiv- und der Blechumformung sowie der Blechtrennung. Die in diesem Band vorgestellten Fertigungsverfahren umfassen Prozesse der Kalt-, Halbwarm- und Warmumformung. Nach Vermittlung der Grundlagen der Umformtechnik werden in den einzelnen Kapiteln die Fertigungsverfahren im Detail anwendungsbezogen dargestellt. Dem Leser wird der aktuelle Stand der Technik sowie ausgewählte Umformprozesse anwendungsspezifisch vorgestellt.

Die neue Auflage wird durch die Beschreibung von aktuellen Trends in der Umformtechnik ergänzt. Die Trends umfassen dabei den stofflichen Leichtbau, Verarbeitung von hochfesten Werkstoffen, inkrementelle Umformung, Oberflächenbehandlung, Verarbeitung von kohlenstofffaserverstärkten Werkstoffen und weitere Themen.

Die in diesem Band neugestalteten Abbildungen vermitteln dem Leser leicht verständlich einen Überblick über die komplexen Fertigungsverfahren sowie technischen Grundlagen. Zu den jeweiligen Umformverfahren werden neue praxisbezogene Erkenntnisse berücksichtigt. Sonderverfahren wie das Verbundschmieden zur Herstellung von Hybridbauteilen sowie der neu entwickelte Prozess des hybriden Vollvorwärtsfließpressens wurden ergänzt. Dieses Buch kann als Referenzwerk und ebenso zur spezialisierten Vertiefung von vorhandenem Wissen dienen.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Einleitung

Umformverfahren zeichnen sich durch ihre hohe wirtschaftliche Effizienz in der Serienfertigung bei gleichzeitig hoher erreichbarer Produktqualität aus. Damit eignen sie sich insbesondere für die Fertigung von hochbelasteten Bauteilen. Weiterentwicklungen der Umformverfahren ebenso wie der umformenden Trenn- und Fügeverfahren erschließen neue Einsatzpotenzielle dieser Technologien.
Fritz Klocke

2. Grundlagen

In diesem Kapitel wird auf Methoden zur Werkstoff- und Bauteilanalyse sowie die Ermittlung von Werkstoffeigenschaften, insbesondere Fließkurven, eingegangen. Die Finite-Elemente-Methode als wichtiges Instrument zur Analyse komplexer umformtechnischer Prozesse wird anhand von Anwendungsbeispielen vorgestellt. Prozessübergreifend werden die in der Umformtechnik häufig verwendeten Werkzeug- und Werkstückwerkstoffe vorgestellt und die tribologischen Aspekte der Umformtechnik in ihren Grundzügen vermittelt.
Fritz Klocke

3. Massivumformung

Das Kapitel Massivumformung widmet sich den gebräuchlichsten Prozessen der Kalt-, Halbwarm- und Warmumformung. Es umfasst u. a. die Prozesse Stauchen, Fließpressen, Schmieden, das superplastische Umformen, Thixoschmieden und das Walzen als Nach- oder Fertigbearbeitungsverfahren. In dieser Auflage hinzugekommen sind das Verbundschmieden zur Herstellung von Hybridbauteilen sowie der neu entwickelte Prozess des hybriden Vollvorwärtsfließpressens, bei dem prozessbegleitend im Umformwerkzeug eine elektrische Widerstandserwärmung stattfindet.
Fritz Klocke

4. Blechumformung

Im Kapitel Blechumformung sind die zur Analyse von Blechumformprozessen notwendigen Grundlagen enthalten. Unter anderem werden die Verfahren Tiefziehen, Streckziehen, Drücken und Biegen sowie einige Sonderverfahren der Blechumformung behandelt.
Fritz Klocke

5. Blechtrennung

Im Kapitel Blechtrennung werden die umformtechnischen Trennverfahren mit besonderem Fokus auf das Scherschneiden und das Feinschneiden detailliert dargestellt. Diese Trennverfahren sind in der Blechbearbeitung von besonderer Bedeutung, da die Fertigung eines Blechteils fast immer mit Trennvorgängen verbunden ist. Die Notwendigkeit des Trennens besteht sowohl bei der Herstellung des Rohlings als auch bei der Fertigung der endgültigen Werkstückkontur.
Fritz Klocke

6. Fügen durch Umformen

Verbindungen zwischen mehreren dünnwandigen Bauteilen können umformtechnisch hergestellt werden. Mit solchen umformenden Fügeverfahren befasst sich das Kapitel Fügen durch Umformen. Die so hergestellten Verbindungen können lokal und punktförmig sein, wie etwa beim Stanznieten oder Durchsetzfügen, aber auch linienförmig, wie etwa beim Bördeln und Falzen.
Fritz Klocke

Backmatter

Weitere Informationen

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise