Skip to main content
main-content

14.04.2021 | Finance + Banking | In eigener Sache | Onlineartikel

Sustainable Award in Finance geht in die nächste Runde

Autor:
Christian Kemper
2:30 Min. Lesedauer

Nach erfolgreichem Start rufen Bankmagazin, Versicherungsmagazin und Morgen & Morgen den Sustainable Award in Finance 2021 | 2022 erneut aus. Prämiert werden Produkte in den Kategorien Environment, Social und Governance. Bewerben Sie sich jetzt!

Seit 10. März gilt in der Europäischen Union (EU) die Verordnung zu den Offenlegungspfichten, auch Sustainable Finance Disclosure Regulation (SFDR) genannt. Demnach werden Finanzprodukte in solche mit ökologischen oder sozialen Merkmalen, in nachhaltige Finanzprodukte mit einer angestrebten Wirkung und in sonstige Finanzprodukte unterteilt. Doch die Vielfalt der Angebote, die Komplexität und Interdependenzen der Nachhaltigkeitsziele und -lösungen erschweren die Nachvollziehbarkeit. Deshalb verleihen das Analysehaus Morgen & Morgen sowie das Bankmagazin und seine Schwesterzeitschrift Versicherungsmagazin auch in diesem Jahr den Sustainable Award in Finance. Das dazugehörige Siegel bietet Orientierung bei der Produktauswahl und schafft Vertrauen.

Wirksamkeit nachhaltiger Produkte prüfen

Der Sustainable Award in Finance, seine Initiatoren und seine Jury wollen zu mehr Orientierung beitragen und mithelfen, das Tema Nachhaltigkeit noch weiter nach vorn zu bringen. Von 22 im vergangenen Jahr eingereichten Produkten konnten acht eine der begehrten Auszeichnungen für sich beanspruchen. "Die große positive Resonanz unseres 2020 gestarteten Nachhaltigkeitsawards hat uns gezeigt, welche Bedeutung dieses Thema aktuell und perspektivisch hat", sagt Joachim Geiberger, Inhaber und Vorsitzender der Geschäftsführung von Morgen & Morgen. Für die zweite Runde wurden die Bewertungskriterien verfeinert. In diesem Jahr wird sich unter anderem auf die transparente und nachvollziehbare Wirksamkeit von Anlagestrategien konzentriert. Sowohl die Initiatoren als auch die Jury freuen sich über jeden Anbieter, der versucht, seine Produkte nachhaltiger zu gestalten. Bewerben Sie sich spätestens bis zum 11. August 2021! 

Banken und Sparkassen sowie Versicherungs- und Investmentgesellschafen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz sowie Luxemburg und Liechtenstein reichen ihre nachhaltigen Produkte einfach online ein unter sustainable-award-in-finance.de. Die Produkte müssen für den Vertrieb hierzulande zugelassen sein.

Für die Prämierung mit dem Sustainable Award in Finance 2021 | 2022 müssen drei Bedingungen erfüllt sein: 

  1. Das Finanzprodukt muss wesentlich zu mindestens einem der Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) der Vereinten Nationen (UN) beitragen („do good“). 
  2. Es darf keines der anderen SDGs erheblich beeinträchtigen („do no harm“). 
  3. Das Finanzprodukt muss umsetzen, was es verspricht. Dies muss beweisbar sein sowie transparent gemacht werden, zum Beispiel durch einen Nachhaltigkeitsbericht oder eine andere Art von Reporting.

In der ersten Stufe des Bewertungsverfahrens untersucht Morgen & Morgen die Einreichungen. In der zweiten Stufe beurteilt ein Fachgremium aus Wissenschaft und Praxis die Produkte. Die Prüfkriterien des Awards finden Sie hier.

In einem Video mit green & sustainable finance TV, Medienpartner des Awards, erklären Stefanie Hüthig, Chefredakteurin des Bankmagazins, und Morgen & Morgen-Inhaber Geiberger, was sie zu dem Wettbewerb motiviert hat und welche Finanzdienstleister sich mit ihren Produkten bewerben können:

green & sustainable finance TV

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.12.2020 | Titel | Ausgabe 12/2020

Acht Produkte sind ausgezeichnet

01.01.2021 | Titel | Ausgabe 1/2021

Zukunftsthema in Beratung aufnehmen

2020 | OriginalPaper | Buchkapitel

Die Nachhaltigkeitstaxonomie der Europäischen Union

Quelle:
Green Finance

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Bildnachweise