Skip to main content
main-content

04.05.2016 | Finanzbranche | Im Fokus | Onlineartikel

Die Finanzwelt sucht Spezialisten

Autoren:
Bianca Baulig, Eva-Susanne Krah, Sylvia Meier

In der Finanzbranche werden Fachkräfte weiterhin gebraucht. In welchen Bereichen Experten besonders gesucht werden, zeigen neueste Studien.

Welche Fachkenntnisse Kandidaten in diesem Jahr mitbringen müssen, um sich beste Chancen auf einen lukrativen Job im Finanzsektor zu sichern, hat das Karrierenetzwerk E-Financial Careers in einer Trendprognose untersucht. Sie zeigt, dass die starke Nachfrage der Arbeitgeber in den Bereichen Compliance, Regulierung und Risikomanagement anhält. Diese Entwicklung bestätigt auch der Hays-Fachkräfte-Index vom ersten Quartal 2016. Gerade Compliance-Fachkräfte werden vermehrt über Stellenanzeigen gesucht. Für Auditoren hat sich die Zahl der Stellenausschreibungen im Vergleich zum vorangegangenen Quartal fast verdoppelt. Eine erhöhte Nachfrage stellte Hays auch bei Bilanz- und Finanzbuchhaltern, Controllern und Tax Managern fest. Die Analyse zeigt, dass Finanzabteilungen in Unternehmen ähnlich wie der Bankenbereich verstärkt Fachkräfte suchen. IT-Experten sollten dagegen auf ihre Qualifikationen achten. Zwar wollen Kreditinstitute und Fintechs aufgrund der Digitalisierung gerade ihre offenen IT-Stellen möglichst rasch zu besetzen. Dennoch achten sie auf besondere Kenntnisse: Gefragt sind vor allem Programmierer, darunter Softwareentwickler, hauptsächlich für C# und .Net oder Java.

Goldener Boden für IT-Spezialisten

Da Banken und Sparkassen immer öfter Ziele von Cyberattacken werden und sich zugleich die Regularien beim Thema Datenschutz verschärfen, suchen sie auch im Bereich der IT-Security-Unterstützung. „Bewerber auf diesen Gebieten können sich über viele offene Stellenangebote freuen“, so die Karriereexperten von E-Financial Careers.

Empfehlung der Redaktion

2016 | Buch

Erfolgreiches IT-Recruiting trotz Fachkräftemangel

Methoden zur Personalbeschaffung und -bindung

Frank Rechsteiner liefert neue Strategien und Handlungsempfehlungen zur Rekrutierung von hochqualifizierten IT-Spezialisten. Basierend auf zahlreichen Umfragen und Studien zeigt er wichtige Trends für den Arbeits- und Bewerbermarkt im IT-Bereich auf und gibt Tipps zum erfolgreichen Umgang mit den derzeitigen Herausforderungen.


Arbeitgeber bevorzugen zudem den Abschluss des Master of Finance. Am vielversprechendsten seien dabei Ausbildungen, die sich inhaltlich und geografisch an etablierten Finanzzentren orientieren. In Deutschland führen drei Frankfurter Institute das Ranking an: die Frankfurt School of Finance & Management, die Goethe Business School und die Goethe-Universität Frankfurt. 

Neue Fähigkeiten gefragt

Die zunehmende Knappheit von IT-Experten versetzt die Arbeitgeber in einen harten Wettbewerb um qualifizierte Kandidaten, wie auch der Springer-Autor Frank Rechensteiner in dem Essential "Erfolgreiches IT-Recruiting trotz Fachkräftemangel" feststellt. Der wachsende Bedarf an Cybersicherheit wirkt als Jobturbo auf den Finance und IT-Bereich. Die jüngste Entwicklung bei der Digitalisierung in der Wirtschaft sieht er als Beleg dafür, dass künftige Bewerber zunehmend auch im Cloud Computing, Big Data, Social Media oder Mobility "sattelfest" sein müssten.


Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.12.2015 | Methodentraining | Ausgabe 12/2015

Lernen neben dem Job

01.04.2016 | Titel | Ausgabe 4/2016

Was die neuen Banker auszeichnet

01.11.2015 | Karriere | Ausgabe 12/2015

Anforderungen an Banken als Arbeitgeber wandeln sich

Das könnte Sie auch interessieren

23.02.2015 | Risikosteuerung | Im Fokus | Onlineartikel

Finanzbranche wirkt als Jobmotor

24.07.2014 | Bankausbildung | Im Fokus | Onlineartikel

Wieder Stellenabbau bei Banken?

09.02.2016 | Finanzbranche | Im Fokus | Onlineartikel

Bedarf an Finance-Fachkräften sinkt

24.09.2014 | IT-Management | Im Fokus | Onlineartikel

IT-Branche schneidet beim E-Recruiting schlecht ab

Premium Partner

micromNeuer InhaltNeuer InhaltNeuer InhaltPluta LogoNeuer Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Blockchain-Effekte im Banking und im Wealth Management

Es steht fest, dass Blockchain-Technologie die Welt verändern wird. Weit weniger klar ist, wie genau dies passiert. Ein englischsprachiges Whitepaper des Fintech-Unternehmens Avaloq untersucht, welche Einsatzszenarien es im Banking und in der Vermögensverwaltung geben könnte – „Blockchain: Plausibility within Banking and Wealth Management“. Einige dieser plausiblen Einsatzszenarien haben sogar das Potenzial für eine massive Disruption. Ein bereits existierendes Beispiel liefert der Initial Coin Offering-Markt: ICO statt IPO.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise