Skip to main content

26.02.2020 | Finanzcontrolling | Nachricht | Online-Artikel

Zahlungsmoral deutscher Unternehmen bleibt stabil

verfasst von: Angelika Breinich-Schilly

1:30 Min. Lesedauer

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche, um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
print
DRUCKEN
insite
SUCHEN
loading …

Weltpolitische Konflikte, der Brexit oder Negativzinsen bringen auch in Finanzabteilungen Unruhe. Dennoch präsentieren sich deutsche Unternehmen bei der Zahlungsmoral als verlässlich – mit regionalen Unterschieden, sagt eine Analyse.  

Unternehmen in Deutschland überzogen im vergangenen Jahr das vereinbarte Zahlungsziel um durchschnittlich 5,1 Tage. 2018 benötigten die Buchhaltungen mit 5,14 Tage etwas länger, um den Zahlungsaufforderungen nachzukommen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse des Auskunftdienstleisters Creditsafe, für die das Unternehmen mehr als 5,5 Millionen Rechnungen deutscher Firmen ausgewertet hat. 

Ein Blick auf die Regionen zeigt jedoch, dass Schuldner aus Brandenburg mit einer Zahlungsverspätung von 2,4 Tagen besonders schnell reagieren. Wenig vorbildlich waren 2019 dagegen Unternehmen in Berlin. Sie ließen sich durchschnittlich mehr als drei Wochen Zeit und zahlten erst 21,3 Tage nach dem Zahlungsziel. Etwas besser, aber dennoch auf dem vorletzten Platz landen Hamburger Firmen mit einer Verspätung von rund zwei Wochen. 

Finanzdienstleister sind unpünktliche Zahler

Interessant ist auch, dass im Hinblick auf einzelne Branchen Finanzdienstleister als unpünktlichste Zahler die rote Laterne halten. Sie begleichen Rechnungen im Schnitt 16 Tage nach dem Zahlungsziel. Spitzenreiter sind das Druckgewerbe, die sich durchschnittlich nur um 1,6 Tage verspäten. Auch Unternehmen aus den Fachgebieten Abwasserentsorgung (1,8 Tage), Rechts- und Steuerberatungen (1,9 Tage) sowie Öl- und Gasförderung (1,9 Tage) sind verlässlich, wenn sie ihre Forderungen begleichen.

Verglichen mit den Verspätungen im europäischen Ausland hat die deutsche Wirtschaft die Nase vorn. Nur finnische Unternehmen begleichen laut Analyse ihre Rechnungen noch pünktlicher. Ihre durchschnittliche Verspätung liegt bei rund vier Tagen. Besonders spät zahlen hingegen Schuldner aus Italien. Sie begleichen Rechnungen erst 18,3 Tage nach dem Zahlungsziel.  

print
DRUCKEN

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren