Skip to main content
main-content

07.02.2013 | Finanzierung | Im Fokus | Onlineartikel

Nachhaltigkeit als neue Chance für die Immobilienbranche

Autor:
Sylvia Meier

Eine aktuelle Studie stimmt die Immobilienbranche optimistisch. Nach der Krise haben sich neue Geschäftschancen entwickelt und durchgesetzt.

Die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC und das Urban Land Institute (ULI) haben in einer aktuellen Studie ermittelt: München und Berlin führen das Standortranking der 27 untersuchten europäischen Metropolen an. Interessant dabei ist, dass insgesamt nur vier Städten gute Aussichten zugetraut wird. Außer München und Berlin werden in der Studie London und Istanbul genannt. Kritisch betrachtet werden die Perspektiven für Athen und Lissabon.

Neue Chancen durch Nachhaltigkeit

Die Studie "Emerging Trends in Real Estate Europe 2013" stimmt jedoch insgesamt optimistisch. Für 80 % der befragten Immobilienexperten haben sich durch die Krise in der Eurozone neue Geschäftsmöglichkeiten ergeben. So ergeben sich laut PwC neue Geschäftschancen durch das "Greening". Claudia C. Gotz, Geschäftsführerin ULI Germany erläutert dazu: "Für ökologisch nachhaltige Immobilien, die sich beispielsweise durch einen besonders niedrigen Energieverbrauch oder auch besonders umweltfreundliche Baustoffe auszeichnen, lassen sich am Markt deutliche Preisaufschläge erzielen, und zwar nicht nur in Deutschland".

Bewertung der Immobilien durch Kapitalmarktmodell

Die Studie belegt einmal mehr, dass der Begriff "Nachhaltigkeit" auch in der Immobilienbranche immer wichtiger wird. Christian Gromer beschreibt in seinem Buch "Die Bewertung von nachhaltigen Immobilien" einen kapitalmarkttheoretischer Ansatz, basierend auf dem Realoptionsgedanken. Er untersucht die dabei die Vorteile nachhaltiger im Vergleich zu konventionellen Immobilien und entwickelt daraus ein Kapitalmarktmodell zur Berücksichtigung einer energetischen Modernisierung im Immobilienwert.

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Blockchain-Effekte im Banking und im Wealth Management

Es steht fest, dass Blockchain-Technologie die Welt verändern wird. Weit weniger klar ist, wie genau dies passiert. Ein englischsprachiges Whitepaper des Fintech-Unternehmens Avaloq untersucht, welche Einsatzszenarien es im Banking und in der Vermögensverwaltung geben könnte – „Blockchain: Plausibility within Banking and Wealth Management“. Einige dieser plausiblen Einsatzszenarien haben sogar das Potenzial für eine massive Disruption. Ein bereits existierendes Beispiel liefert der Initial Coin Offering-Markt: ICO statt IPO.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise