Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Dieses Buch behandelt den Bereich der zinsabhängigen Finanzinstrumente. Sowohl Anfänger als auch erfahrene Banker finden alles, was man heute über die Bewertung von Finanzprodukten wissen sollte. Dabei werden etwa Optionsanalyse, Forward Rate Agreements, Zinsswaps, Caps und Floors ausführlich dargestellt. Hinzu kommen Beispiele zur Anwendung der Produkte für die Destrukturierung (Zerlegung) von Anleihen (Reverse Floater, Leveraged Floater, Collared Floater, kündbare Anleihen) sowie Darstellungen der Aktienanalyse, von Kreditderivaten und von Kreditportfolien.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Chapter 1. Grundlagen der Finanztheorie

Zusammenfassung
Im Vordergrund der Banktätigkeit steht der Umgang mit Finanztiteln. Diese müssen sorgfältig analysiert werden, um Entscheidungen über die sinnvolle Auswahl der unterschiedlichen Anlage- und Kreditmöglichkeiten treffen zu können. Dabei ist die Grundidee sehr einfach: Unterbewertete Assets sollten gekauft und überbewertete verkauft werden.
Thomas Heidorn, Christian Schäffler

Chapter 2. Finanzmathematik

Zusammenfassung
Während in der wissenschaftlichen Literatur die Analyse und der Vergleich von Barwerten als bestes Entscheidungskriterium angesehen werden, ist in der Praxis der Wertpapiermärkte nach wie vor die Effektivverzinsung das entscheidende Kriterium. Dies liegt auch an der Besonderheit, dass ein mehrfaches Wechseln von Einzahlungen und Auszahlungen in der Regel nicht vorkommt.
Thomas Heidorn, Christian Schäffler

Chapter 3. Anwendung bei Finanzinnovationen

Zusammenfassung
Mit Hilfe der finanzmathematischen Grundlagen des Abschnitts 2 kann jetzt eine Vielzahl von Termingeschäften analysiert werden. Da es sich bei diesen Geschäftstypen nicht um die Schaffung eines neuen Kredits bzw. einer neuen Anlage, sondern lediglich um einen Vertrag handelt, werden diese Geschäfte oft auch als Derivative bezeichnet.
Thomas Heidorn, Christian Schäffler

Chapter 4. Grundlagen der Aktienanalyse

Zusammenfassung
Eine Kernfrage der Kapitalmarkttheorie ist der Zusammenhang von Risiko und Rendite. In diesem Abschnitt werden die grundlegenden Ideen der Aktienbewertung diskutiert.
Thomas Heidorn, Christian Schäffler

Chapter 5. Einführung in die Optionspreistheorie

Zusammenfassung
Bisher wurde die Analyse von Zahlungen besprochen, bei denen die Verpflichtung unbedingt war. Bei einem Termingeschäft wird die Verpflichtung zwar zu einem späteren Zeitpunkt, aber auf jeden Fall erfüllt. Anders ist die Situation bei einer Option.
Thomas Heidorn, Christian Schäffler

Chapter 6. Hedging von festverzinslichen Positionen

Zusammenfassung
Ein gutes Beispiel für die Analysemethoden des finanzmathematischen Teils bieten auch alle Formen der Termingeschäfte auf festverzinsliche Werte.
Thomas Heidorn, Christian Schäffler

Chapter 7. Kreditderivate und Kreditportfolien

Zusammenfassung
In den letzten Jahren hat eine intensive Entwicklung von Kreditderivaten begonnen. Im Kern soll hiermit die Möglichkeit geschaffen werden, das Adressenrisiko einer Transaktion von ihrem Marktrisiko zu separieren und es damit einzeln handelbar, aber insbesondere auch hedgebar zu machen.
Thomas Heidorn, Christian Schäffler

Chapter 8. Mathematischer Anhang

Zusammenfassung
Dieser Anhang ist als eine Wiederholung der wichtigsten mathematischen Konzepte in diesem Buch gedacht. Der Ausgangspunkt war Didaktik und nicht Exaktheit, so mögen mir die Mathematiker einige Ungenauigkeiten verzeihen.
Thomas Heidorn, Christian Schäffler

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise