Skip to main content
main-content

02.02.2018 | Fintechs | Nachricht | Onlineartikel

Fintech Adyen löst Paypal als Ebay-Partner ab

Autor:
Sven Eisenkrämer

​​​​​​​Die Handelsplattform Ebay ändert ihre Strategie rund um Zahlungen zwischen Käufern und Verkäufern. Dazu trennt sich Ebay von seinem früheren Tochterunternehmen Paypal als Abwickler von Zahlungen. Das niederländische Fintech-Unternehmen Adyen wird die Rolle übernehmen.

Paypal soll ab Mitte 2020 nicht mehr der Zahlungsabwickler von Ebay sein. Wie Ebay mitteilt, hat der US-Handelskonzern eine Vereinbarung mit der niederländischen Payment-Plattform Adyen getroffen. Adyen übernimmt dann die komplette Abwicklung der Zahlungsabläufe rund um Ebay von Paypal.

Für Endkunden soll eine Bezahlung über Paypal bis mindestens 2023 weiterhin möglich bleiben, doch im Hintergrund wird Adyen die Abwicklung übernehmen. Die Ablösung der früheren Konzerntochter Paypal durch einen neuen Anbieter baut auf der veränderten Geschäftsstrategie von Ebay auf. So heißt es in der Mitteilung des Unternehmens, der Ausbau der Zahlungsfähigkeiten von Ebay sei der nächste Schritt in der Unternehmensstrategie "mit dem Ziel, signifikante Vorteile und Effizienzsteigerungen für Käufer und Verkäufer" zu erzielen.

Zahlungsabwicklung zentral in der Plattform integriert

Ebay nennt dabei unter anderem gesenkte Kosten für Verkäufer durch das neue Intermediated-Payment-Model mit vereinfachter Preisstruktur. Alle Transaktionen und Zahlungen sollen zentral auf Ebay verwaltet werden können. Ebay will damit quasi selbst als Zahlungsvermittler auftreten. Bislang müssen die Zahlungsabwicklungen über Paypal auch über die Paypal-Plattform außerhalb von Ebay  verwaltet werden. Künftig soll der Dienst von Adyen in Ebay integriert die gesamte Zahlungsabwicklung gewährleisten.

Adyen als Acquiring-Bank lizensiert

Das 2006 als Fintech-Start-up gegründete Unternehmen Adyen hat nach eigenen Angaben im Jahr 2016 weltweit 727 Millionen US-Dollar Umsatz verzeichnet und dabei Zahlungen über insgesamt 90 Milliarden US-Dollar abgewickelt. Das entspricht einem Volumenzuwachs von 80 Prozent und einer Umsatzsteigerung von 99 Prozent zum Jahr davor. Aktuelle Zahlen des Geschäftsjahrs 2017 hat Adyen noch nicht veröffentlicht. Adyen hat im April 2017 eine europäische Regionalbankenlizenz von der niederländischen Zentralbank erhalten und ist damit berechtigt, als Acquiring-Bank Zahlungen im gesamten EU-Raum selbst ohne anderen Bankenpartner abzurechnen. Adyen will nach eigener Angabe keine Einlagen- oder Full-Service-Bank werden, sondern nur als Acquiring-Bank die Kontrolle über den Zahlungsprozess halten.,

Ausbau der Zahlungsexpertise bei Ebay

Die Handelsplattform Ebay hat nach eigenen Angaben zwischenzeitlich damit begonnen, "erhebliche Investitionen" zu tätigen, um selbst Kompetenzen fürs Intermediate-Payment aufzubauen. Das Führungsteam im Bereich Zahlungen besteht derzeit aus Experten, die Erfahrungen von Alipay (Alibaba), Google, HSBC, Square und Wells Fargo mitbringen. Ebay will sein Zahlungsteam um mehrere Hundert Spezialisten ausbauen.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

23.01.2018 | Bankvertrieb | Kolumne | Onlineartikel

Fünf Trends, die die Finanzbranche verändern

Premium Partner

Neuer Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Safety & Security – Erfolgsfaktoren von sensitiven Robotertechnologien

Forderungen von Industrie 4.0 nach vollständiger Vernetzung der Systeme geben der "Robotersicherheit" einen besonderen Stellenwert: Hierbei umfasst der deutsche Begriff Sicherheit die – im Englischen einerseits durch Safety umrissene physische Sicherheit – sowie andererseits die durch Security definierte informationstechnische Cyber-Sicherheit. Dieser Fachbeitrag aus der e&i beleuchtet eingehend die wesentlichen Aspekte von Safety und Security in der Robotik.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise