Skip to main content
main-content

11.02.2019 | Fintechs | Nachricht | Onlineartikel

Der Markt der Insurtechs bewegt sich

Autor:
Alexa Michopoulos

Manche Start-ups in der Versicherungsbranche übernehmen sukzessive Mitbewerber, andere planen weiteres Wachstum durch Investitionen fremder Kapitalgeber. Zuletzt vermeldeten Clark und Capinside entsprechende Schritte. 

Der digitale Versicherungsmanager Clark übernimmt das Versicherungsmaklergeschäft der Schneider-Golling-Gruppe, das in der Firma Paetau Sports gebündelt ist. Mit der Übernahme will sich das Fintech als Partner für mittlere und große Versicherungsmakler positionieren. Die Mitarbeiter der Neuakquise Paetau Sports am Standort Berlin sollen in den Bereichen Kundenservice und -beratung beschäftigt bleiben. Neben den bekannten persönlichen und telefonischen Kontaktmöglichkeiten hätten die Kunden nun zusätzlich noch die Möglichkeit, alle Angebote des digitalen Versicherungsmanagements von Clark zu nutzen, heißt es weiter.

Bereits im Sommer 2018 hatte das Insurtech den Versicherungsmakler Malburg aus Püttlingen übernommen. Nach Unternehmensangaben beschleunige und ergänze diese Akquisitionsstrategie das organische Kundenwachstum über die bestehenden Marketing-Kanäle. Seit der Gründung habe Clark auf diesem Weg rund 150.000 Kunden gewinnen können. Und auch in Zukunft setzt der Robo Advisor auf Wachstum durch Zukäufe von Versicherungsmaklern. Es liefen bereits Gespräche mit mehreren mittleren und großen Maklern.

Capinside setzt auf Geld von Investoren

Aktuell stellt Capinside seine automatisierten Echtzeit-Vergleiche von über 40.000 Investmentprodukten sowie deren Ratings für professionelle Anleger kostenlos zur Verfügung. Damit will das Hamburger Fintech institutionellen Anlegern Entscheidungshilfen bieten. Das soll laut Unternehmen für mehr Transparenz in der Investmentbranche sorgen und Vertrauen schaffen. Mit dem frischen Kapital will Capinside im April 2019 eine Vergleichsplattform an den Markt bringen, die auch von nicht-professionellen Anlegern genutzt werden kann. Laut Unternehmen sind derzeit auf seiner Plattform über 7.000 professionelle Nutzer registriert.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Blockchain-Effekte im Banking und im Wealth Management

Es steht fest, dass Blockchain-Technologie die Welt verändern wird. Weit weniger klar ist, wie genau dies passiert. Ein englischsprachiges Whitepaper des Fintech-Unternehmens Avaloq untersucht, welche Einsatzszenarien es im Banking und in der Vermögensverwaltung geben könnte – „Blockchain: Plausibility within Banking and Wealth Management“. Einige dieser plausiblen Einsatzszenarien haben sogar das Potenzial für eine massive Disruption. Ein bereits existierendes Beispiel liefert der Initial Coin Offering-Markt: ICO statt IPO.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise