Skip to main content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2022 | OriginalPaper | Buchkapitel

4. Fließgewässerentwicklung – Historie, Ziele

verfasst von : Heinz Patt, Klaus Arzet, Klaus Werk, Michael Weyand, Walter Binder

Erschienen in: Fließgewässer- und Auenentwicklung

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

share
TEILEN

Zusammenfassung

In diesem Kapitel wird dargestellt, in welcher Weise die Wasserwirtschaft auf die oft gewässerökologisch und hydromorphologisch nachteiligen nutzungsgedingten Veränderungen der Fließgewässer und gewässernahen Bereiche reagiert. Die ersten Anfänge der „naturnahen“ Gewässer- und Auenentwicklung reichen bis in die 1970er-Jahre zurück. Beständig wurden diese zaghaften ersten, hauptsächlich wasserwirtschaftlichen Maßnahmen, um naturschutzfachliche und gewässerökologische Komponenten erweitert und verfeinert. Mit Einführung der EG-Wasserrahmenrichtlinie im Jahre 2000 wurde erstmals eine flussgebietsorientierte Bewirtschaftung eingeführt, die im Zusammenwirken mit anderen europäischen Richtlinien (RL) (u. a. FFH-Richtlinie, Hochwasserrisikomanagement-Richtlinie, Grundwasser-Richtlinie, Kommunale Abwasser-Richtlinie) zu einer ökologischen Verbesserung der Fließgewässer beitragen.
Literatur
Zurück zum Zitat AID (s. Land- und hauswirtschaftlicher Auswertungs- und Informationsdienst, Bonn) AID (s. Land- und hauswirtschaftlicher Auswertungs- und Informationsdienst, Bonn)
Zurück zum Zitat Appel M (2011) Landschaftsplanung, In: GK-BNatSchG; Schlacke Erich Schmidt Verlag, Berlin. Appel M (2011) Landschaftsplanung, In: GK-BNatSchG; Schlacke Erich Schmidt Verlag, Berlin.
Zurück zum Zitat BayStMLU (s. Bayerisches Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen, München) BayStMLU (s. Bayerisches Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen, München)
Zurück zum Zitat Bayerisches Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen (Hrsg.) (1995) Lebensraumtyp Einzelbäume und Baumgruppen, Landschaftspflegekonzept Bayern, Nr. 14 von Band II, München, 188 S. Bayerisches Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen (Hrsg.) (1995) Lebensraumtyp Einzelbäume und Baumgruppen, Landschaftspflegekonzept Bayern, Nr. 14 von Band II, München, 188 S.
Zurück zum Zitat Bernhard B (2020) Der gute ökologische Zustand von Gewässern, In: Naturschutz und Landschaftsplanung, Heft Nr. 12. Bernhard B (2020) Der gute ökologische Zustand von Gewässern, In: Naturschutz und Landschaftsplanung, Heft Nr. 12.
Zurück zum Zitat Dahl HJ (1975) Die Niedersächsische Versuchsstrecke für Lebendbau an der Oberaller bei Brennekenbrück. In: ABN (Hrsg.) Naturschutz und Gewässerausbau, Jahrbuch Naturschutz Landschaftspflege (24), Bonn-Bad Godesberg, S. 54–57. Dahl HJ (1975) Die Niedersächsische Versuchsstrecke für Lebendbau an der Oberaller bei Brennekenbrück. In: ABN (Hrsg.) Naturschutz und Gewässerausbau, Jahrbuch Naturschutz Landschaftspflege (24), Bonn-Bad Godesberg, S. 54–57.
Zurück zum Zitat Dahl HJ (1976) Biotopgestaltung beim Ausbau kleiner Fließgewässer, Natur und Landschaft (51) 200–204. Dahl HJ (1976) Biotopgestaltung beim Ausbau kleiner Fließgewässer, Natur und Landschaft (51) 200–204.
Zurück zum Zitat Dahl HJ, Hullen M (1989) Studie über die Möglichkeiten zur Entwicklung eines naturnahen Fließgewässersystems in Niedersachsen (Fließgewässerschutzsystem Niedersachsen), Naturschutz Landschaftspflege in Niedersachsen, Heft 18, Hannover, S. 5–95. Dahl HJ, Hullen M (1989) Studie über die Möglichkeiten zur Entwicklung eines naturnahen Fließgewässersystems in Niedersachsen (Fließgewässerschutzsystem Niedersachsen), Naturschutz Landschaftspflege in Niedersachsen, Heft 18, Hannover, S. 5–95.
Zurück zum Zitat Dahl HJ, Schlüter U (1983) Versuchsstrecke Oberaller – Neun Jahre Versuchsstrecke für ingenieurbiologische Ufersicherungsmaßnahmen an der Oberaller bei Gifhorn. Informationsdienst Naturschutz (3) Nr. 4, Hannover, 15 S. Dahl HJ, Schlüter U (1983) Versuchsstrecke Oberaller – Neun Jahre Versuchsstrecke für ingenieurbiologische Ufersicherungsmaßnahmen an der Oberaller bei Gifhorn. Informationsdienst Naturschutz (3) Nr. 4, Hannover, 15 S.
Zurück zum Zitat DWA (s. Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser, Abfall eV – DWA, Hennef) DWA (s. Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser, Abfall eV – DWA, Hennef)
Zurück zum Zitat DWA-Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall eV – DWA (Hrsg.) (2010) Neue Wege der Gewässerunterhaltung – Pflege und Entwicklung von Fließgewässern, DWA-Merkblatt M 610 (Juni 2010). DWA-Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall eV – DWA (Hrsg.) (2010) Neue Wege der Gewässerunterhaltung – Pflege und Entwicklung von Fließgewässern, DWA-Merkblatt M 610 (Juni 2010).
Zurück zum Zitat DWA-Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall eV – DWA (Hrsg.) (2015) Grundlagen morphodynamischer Phänomene in Fließgewässern, DWA-Merkblatt M 526 (August 2015). DWA-Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall eV – DWA (Hrsg.) (2015) Grundlagen morphodynamischer Phänomene in Fließgewässern, DWA-Merkblatt M 526 (August 2015).
Zurück zum Zitat DWA-Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall eV – DWA (Hrsg.) (2018a) Begriffe aus der Gewässerunterhaltung und Gewässerentwicklung, DWA-Merkblatt M 600 (Juni 2018). DWA-Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall eV – DWA (Hrsg.) (2018a) Begriffe aus der Gewässerunterhaltung und Gewässerentwicklung, DWA-Merkblatt M 600 (Juni 2018).
Zurück zum Zitat DWA-Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall eV – DWA (Hrsg.) (2018b) Begriffe aus Gewässermorphodynamik und Flussbau, DWA-Merkblatt M 570 (August 2018). DWA-Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall eV – DWA (Hrsg.) (2018b) Begriffe aus Gewässermorphodynamik und Flussbau, DWA-Merkblatt M 570 (August 2018).
Zurück zum Zitat DWA-Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall eV – DWA (Hrsg.) (2020a) Gewässerrandstreifen – Uferstreifen – Entwicklungskorridore: Grundlagen und Funktionen, Hinweise zur Gestaltung, Beispiele, DWA-Merkblatt DWA- M 612 (Mai 2020). DWA-Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall eV – DWA (Hrsg.) (2020a) Gewässerrandstreifen – Uferstreifen – Entwicklungskorridore: Grundlagen und Funktionen, Hinweise zur Gestaltung, Beispiele, DWA-Merkblatt DWA- M 612 (Mai 2020).
Zurück zum Zitat DWA-Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall eV – DWA (Hrsg.) (2020b) Naturschutz bei Planung und Genehmigung von Fließgewässerrenaturierungen, DWA-Merkblatt M 617 (August 2020). DWA-Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall eV – DWA (Hrsg.) (2020b) Naturschutz bei Planung und Genehmigung von Fließgewässerrenaturierungen, DWA-Merkblatt M 617 (August 2020).
Zurück zum Zitat Fischer-Hüftle P (2011) Allgemeiner Schutz von Natur und Landschaft, In: Bundesnaturschutzgesetz Kohlhammer Verlag Stuttgart, S. 431 ff Fischer-Hüftle P (2011) Allgemeiner Schutz von Natur und Landschaft, In: Bundesnaturschutzgesetz Kohlhammer Verlag Stuttgart, S. 431 ff
Zurück zum Zitat Fischer-Hüftle P (2020) Naturschutz-Rechtsprechung, Entscheidungssammlung, Kohlhammer Verlag, Stuttgart. Fischer-Hüftle P (2020) Naturschutz-Rechtsprechung, Entscheidungssammlung, Kohlhammer Verlag, Stuttgart.
Zurück zum Zitat Gerhard M, Reich M (2001) Totholz in Fließgewässern, DVWK – Gemeinnützige Fortbildungsgesellschaft für Wasserwirtschaft und Landschaftsentwicklung (GFG) mbH und WBV-Fortbildungsgesellschaft für Gewässerentwicklung (Hrsg.) (2001), Mainz. Gerhard M, Reich M (2001) Totholz in Fließgewässern, DVWK – Gemeinnützige Fortbildungsgesellschaft für Wasserwirtschaft und Landschaftsentwicklung (GFG) mbH und WBV-Fortbildungsgesellschaft für Gewässerentwicklung (Hrsg.) (2001), Mainz.
Zurück zum Zitat Harms A, Sellheim P (2019) Strategien, Instrumente und Möglichkeiten, Wege zur Umsetzung des Aktionsprogramms Niedersächsische Gewässerlandschaften, KW Korrespondenz Wasserwirtschaft, 12. Jahrg., Heft Nr. 10. Harms A, Sellheim P (2019) Strategien, Instrumente und Möglichkeiten, Wege zur Umsetzung des Aktionsprogramms Niedersächsische Gewässerlandschaften, KW Korrespondenz Wasserwirtschaft, 12. Jahrg., Heft Nr. 10.
Zurück zum Zitat Hendrischke O (2021) Schutzgegenstände, In: GK-BNatSchG; Schlacke, In: Carl Heymanns Verlag, Köln. Hendrischke O (2021) Schutzgegenstände, In: GK-BNatSchG; Schlacke, In: Carl Heymanns Verlag, Köln.
Zurück zum Zitat Heugel M (2011) Schutzgegenstände, In: BNatSchG, Lütkes et al., Verlag CH Beck. Heugel M (2011) Schutzgegenstände, In: BNatSchG, Lütkes et al., Verlag CH Beck.
Zurück zum Zitat Jäger P, Fuchs M, Jürging P (2001) Wasserwirtschaftliche Rahmenuntersuchung Salzach, Nr. 10, Grundlagen, Methoden und Anwendung der ökologischen und naturschutzfachlichen Bewertung, 101 S., München, Wien. Jäger P, Fuchs M, Jürging P (2001) Wasserwirtschaftliche Rahmenuntersuchung Salzach, Nr. 10, Grundlagen, Methoden und Anwendung der ökologischen und naturschutzfachlichen Bewertung, 101 S., München, Wien.
Zurück zum Zitat Jedicke E (1990) Biotopverbund Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart, S. 177 ff Jedicke E (1990) Biotopverbund Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart, S. 177 ff
Zurück zum Zitat Johannes H (1978) Wasser-Herbizid-Fibel, Schriftenreihe des Kuratoriums für Wasser und Kulturbauwesen (KWK), Heft 35, Paul Parey Verlag, Hamburg und Berlin, 145 S. Johannes H (1978) Wasser-Herbizid-Fibel, Schriftenreihe des Kuratoriums für Wasser und Kulturbauwesen (KWK), Heft 35, Paul Parey Verlag, Hamburg und Berlin, 145 S.
Zurück zum Zitat Jürging P (1995) Wasserwirtschaftliche und ökologische Folgen der Nutzung von Gewässerauen, Zeitschrift für Kulturtechnik und Landentwicklung, Heft 4/1996, S. 154–158. Jürging P (1995) Wasserwirtschaftliche und ökologische Folgen der Nutzung von Gewässerauen, Zeitschrift für Kulturtechnik und Landentwicklung, Heft 4/1996, S. 154–158.
Zurück zum Zitat Kail J, Gerhard M (2003) Totholz in Fließgewässern – eine Begriffsbestimmung, Wasser & Boden, 55. Jahrg., Heft 1+2/2003. Kail J, Gerhard M (2003) Totholz in Fließgewässern – eine Begriffsbestimmung, Wasser & Boden, 55. Jahrg., Heft 1+2/2003.
Zurück zum Zitat Kaule G (1986) Arten- und Biotopschutz, Eugen Ulmer Verlag (UTB für Wissenschaft; Große Reihe), Stuttgart. Kaule G (1986) Arten- und Biotopschutz, Eugen Ulmer Verlag (UTB für Wissenschaft; Große Reihe), Stuttgart.
Zurück zum Zitat Koch HJ (2012) Allgemeiner Schutz, In: GK-BNatSchG; Schlacke, Carl Heymanns Verlag, Köln Koch HJ (2012) Allgemeiner Schutz, In: GK-BNatSchG; Schlacke, Carl Heymanns Verlag, Köln
Zurück zum Zitat Köck W (2012) Nichtheimische Arten, In: GK-BNatSchG; Schlacke, Carl Heymanns Verlag Köln Köck W (2012) Nichtheimische Arten, In: GK-BNatSchG; Schlacke, Carl Heymanns Verlag Köln
Zurück zum Zitat Körner S (2001) Theorie und Methodologie der Landschaftsplanung, Landschaftsarchitektur und Sozialwissenschaftlichen Freiraumplanung vom Nationalsozialismus bis zur Gegenwart. Landschaftsentwicklung und Umweltforschung, HaarSchriftenreihe im Fachbereich Umwelt und Gesellschaft der Technischen Universität Berlin, Nr. 118, Berlin. 468 S. Körner S (2001) Theorie und Methodologie der Landschaftsplanung, Landschaftsarchitektur und Sozialwissenschaftlichen Freiraumplanung vom Nationalsozialismus bis zur Gegenwart. Landschaftsentwicklung und Umweltforschung, HaarSchriftenreihe im Fachbereich Umwelt und Gesellschaft der Technischen Universität Berlin, Nr. 118, Berlin. 468 S.
Zurück zum Zitat Kratsch D (2011) Gesetzlich geschützte Biotope In: Bundesnaturschutzgesetz, Kohlhammer Verlag, Stuttgart, S. 572 ff. Kratsch D (2011) Gesetzlich geschützte Biotope In: Bundesnaturschutzgesetz, Kohlhammer Verlag, Stuttgart, S. 572 ff.
Zurück zum Zitat Krause G (1974) Berücksichtigung von Naturschutz und Landschaftspflege bei wasserbaulichen Maßnahmen. Vortrag beim Lehrgang des BWK-Landesverbandes Niedersachsen, Berlin und Bremen „Erhaltung und Gestaltung der Landschaft bei Wasserbaulichen Maßnahmen“ am 28.–30.10.1974, BWK-Selbstverlag. Krause G (1974) Berücksichtigung von Naturschutz und Landschaftspflege bei wasserbaulichen Maßnahmen. Vortrag beim Lehrgang des BWK-Landesverbandes Niedersachsen, Berlin und Bremen „Erhaltung und Gestaltung der Landschaft bei Wasserbaulichen Maßnahmen“ am 28.–30.10.1974, BWK-Selbstverlag.
Zurück zum Zitat Land- und hauswirtschaftlicher Auswertungs- und Informationsdienst – AID (Hrsg.) (1963) Wasserläufe, Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Regelung der Wasserläufe, Heft 3, Bonn. Land- und hauswirtschaftlicher Auswertungs- und Informationsdienst – AID (Hrsg.) (1963) Wasserläufe, Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Regelung der Wasserläufe, Heft 3, Bonn.
Zurück zum Zitat Lohmeyer W, Krause A (1975) Über die Auswirkungen des Gehölzbewuchses an kleinen Wasserläufen des Münsterlandes auf die Vegetation im Wasser und an den Böschungen im Hinblick auf die Unterhaltung der Gewässer, Schriftenreihe für Vegetationskunde Heft Nr. 9, Bonn-Bad Godesberg, 105 S. Lohmeyer W, Krause A (1975) Über die Auswirkungen des Gehölzbewuchses an kleinen Wasserläufen des Münsterlandes auf die Vegetation im Wasser und an den Böschungen im Hinblick auf die Unterhaltung der Gewässer, Schriftenreihe für Vegetationskunde Heft Nr. 9, Bonn-Bad Godesberg, 105 S.
Zurück zum Zitat Lüderitz V (2009) Renaturierung von Fließgewässern, Spektrum Verlag Heidelberg Lüderitz V (2009) Renaturierung von Fließgewässern, Spektrum Verlag Heidelberg
Zurück zum Zitat Lütkes S (2011) Ziele des Naturschutzes, In: Renaturierung von Ökosystemen, Verlag CH Beck, München. Lütkes S (2011) Ziele des Naturschutzes, In: Renaturierung von Ökosystemen, Verlag CH Beck, München.
Zurück zum Zitat Mengel A (2011) Ziele des Naturschutzes, In: GK-BNatSchG; Schlacke, Carl Heymanns Verlag, Köln Mengel A (2011) Ziele des Naturschutzes, In: GK-BNatSchG; Schlacke, Carl Heymanns Verlag, Köln
Zurück zum Zitat Möckel S (2012) Schutzgebiete, In: GK-BNatSchG; Schlacke, Carl Heymanns Verlag, Köln Möckel S (2012) Schutzgebiete, In: GK-BNatSchG; Schlacke, Carl Heymanns Verlag, Köln
Zurück zum Zitat Niedersächsisches Umweltministerium – NLWKN (Hrsg.) (1992) Das Niedersächsische Fließgewässerprogram – Ziele und Inhalte, Hannover. Niedersächsisches Umweltministerium – NLWKN (Hrsg.) (1992) Das Niedersächsische Fließgewässerprogram – Ziele und Inhalte, Hannover.
Zurück zum Zitat Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz – NLWKN (Hrsg.) (2008) Leitfaden Maßnahmenplanung Oberflächengewässer, Teil A: Fließgewässer-Hydromorphologie, Stand: 31. März 2008, Wasserrahmenrichtlinie Bd. 2, 160 S. Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz – NLWKN (Hrsg.) (2008) Leitfaden Maßnahmenplanung Oberflächengewässer, Teil A: Fließgewässer-Hydromorphologie, Stand: 31. März 2008, Wasserrahmenrichtlinie Bd. 2, 160 S.
Zurück zum Zitat NLWKN (s. Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz, Hannover) NLWKN (s. Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz, Hannover)
Zurück zum Zitat Patt H (2011) Gewässerrandstreifen – Entwicklungsflächen für Fließgewässer?, KW Korrespondenz Wasserwirtschaft, 4. Jahrg., Heft 3, S. 136 ff. Patt H (2011) Gewässerrandstreifen – Entwicklungsflächen für Fließgewässer?, KW Korrespondenz Wasserwirtschaft, 4. Jahrg., Heft 3, S. 136 ff.
Zurück zum Zitat Patt H (2018) Naturnaher Wasserbau – Entwicklung und Gestaltung von Fließgewässern, 5. Aufl., Springer Vieweg, Wiesbaden. CrossRef Patt H (2018) Naturnaher Wasserbau – Entwicklung und Gestaltung von Fließgewässern, 5. Aufl., Springer Vieweg, Wiesbaden. CrossRef
Zurück zum Zitat Rasper M, Sellheim P, Steinhardt B (1991) Das Niedersächsische Fließgewässerschutzsystem – Grundlagen für ein Schutzprogramm, Naturschutz Landschaftspflege Niedersachsen. Heft 25/1 (Elbe-Einzugsgebiet), 324 S. Heft 25/2 (Einzugsgebiete von Oker, Aller und Leine), 458 S., Heft 25/3 (Einzugsgebiete von Weser und Hunte), 306 S., Heft 25/4 (Einzugsgebiete von Ems, Hase, Vechte und Küste), 274 S., Hannover. Rasper M, Sellheim P, Steinhardt B (1991) Das Niedersächsische Fließgewässerschutzsystem – Grundlagen für ein Schutzprogramm, Naturschutz Landschaftspflege Niedersachsen. Heft 25/1 (Elbe-Einzugsgebiet), 324 S. Heft 25/2 (Einzugsgebiete von Oker, Aller und Leine), 458 S., Heft 25/3 (Einzugsgebiete von Weser und Hunte), 306 S., Heft 25/4 (Einzugsgebiete von Ems, Hase, Vechte und Küste), 274 S., Hannover.
Zurück zum Zitat Redecker B (2004) Vegetationsveränderung eines Grünlandgebietes an der Elbe unter Berücksichtigung einer Nutzungsänderung zwischen 1976 und 1999 und der Auswirkung des extremen Sommerhochwassers 2002, Tuexenia 24, Göttingen, S. 265–276. Redecker B (2004) Vegetationsveränderung eines Grünlandgebietes an der Elbe unter Berücksichtigung einer Nutzungsänderung zwischen 1976 und 1999 und der Auswirkung des extremen Sommerhochwassers 2002, Tuexenia 24, Göttingen, S. 265–276.
Zurück zum Zitat Reinke M (2016) Umsetzung der Landschaftspläne, In: Landschaftsplanung; Riedel et al, Springer Spektrum, Berlin. Reinke M (2016) Umsetzung der Landschaftspläne, In: Landschaftsplanung; Riedel et al, Springer Spektrum, Berlin.
Zurück zum Zitat Riedel W (2016) Landschaftsplanung Abläufe, Springer Spektrum, Berlin, S. 99 ff. Riedel W (2016) Landschaftsplanung Abläufe, Springer Spektrum, Berlin, S. 99 ff.
Zurück zum Zitat Sacherverständigenrat für Umweltfragen – SRU (Hrsg.) (2020) Umweltgutachten, Verlag Metzler Poeschel, Stuttgart. Sacherverständigenrat für Umweltfragen – SRU (Hrsg.) (2020) Umweltgutachten, Verlag Metzler Poeschel, Stuttgart.
Zurück zum Zitat Schlacke S (2012) Gesetzeskommentar-BNatSchG, Carl Heymanns Verlag, Köln Schlacke S (2012) Gesetzeskommentar-BNatSchG, Carl Heymanns Verlag, Köln
Zurück zum Zitat Schumacher J (2011) Allgemeine Vorschriften, In: Bundesnaturschutzgesetz, Kohlhammer Verlag, Stuttgart, S. 83 ff. Schumacher J (2011) Allgemeine Vorschriften, In: Bundesnaturschutzgesetz, Kohlhammer Verlag, Stuttgart, S. 83 ff.
Zurück zum Zitat SRU (s. Sachverständigenrat für Umweltfragen, Berlin) SRU (s. Sachverständigenrat für Umweltfragen, Berlin)
Zurück zum Zitat Städtler E (2004) Totholz und seine Bedeutung für unsere Fließgewässer, gewässer – info-Magazin zur Gewässerunterhaltung und Gewässerentwicklung, Nr. 30, Mai 2004, S. 237–241. Städtler E (2004) Totholz und seine Bedeutung für unsere Fließgewässer, gewässer – info-Magazin zur Gewässerunterhaltung und Gewässerentwicklung, Nr. 30, Mai 2004, S. 237–241.
Zurück zum Zitat Von Haaren C (2004) Landschaftsplanung – Aufgaben und Anwendung Verlag Eugen Ulmer Stuttgart, S. 46 ff. Von Haaren C (2004) Landschaftsplanung – Aufgaben und Anwendung Verlag Eugen Ulmer Stuttgart, S. 46 ff.
Zurück zum Zitat Zimmermann B (2002) Einbringen und Belassen von Totholz im Rahmen der Gewässerunterhaltung, In: Gesellschaft für Ingenieurbiologie (Hrsg.) (2002) Mitteilungen 20/Dezember 2002. Zimmermann B (2002) Einbringen und Belassen von Totholz im Rahmen der Gewässerunterhaltung, In: Gesellschaft für Ingenieurbiologie (Hrsg.) (2002) Mitteilungen 20/Dezember 2002.
Zurück zum Zitat A Water Blueprint for Europe, European Commission, Luxembourg: Publications Office of the European Union, 2013. A Water Blueprint for Europe, European Commission, Luxembourg: Publications Office of the European Union, 2013.
Zurück zum Zitat Bericht der Kommission an das Europäische Parlament und den Rat über die Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie (2000/60/EG), Bewirtschaftungspläne für Flusseinzugsgebiete, COM(2012) 670 final, Brüssel, 2012. Bericht der Kommission an das Europäische Parlament und den Rat über die Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie (2000/60/EG), Bewirtschaftungspläne für Flusseinzugsgebiete, COM(2012) 670 final, Brüssel, 2012.
Zurück zum Zitat Commission staff working document executive summary of the fitness check of the Water Framework Directive, Groundwater Directive, Environmental Quality Standards Directive and Floods Directive Directive 2000/60/EC of the European Parliament and of the Council establishing a framework for the Community action in the field of water policy Directive 2006/118/EC of the European Parliament and of the Council on the protection of groundwater against pollution and deterioration Directive 2008/105/EC of the European Parliament and of the Council on environmental quality standards in the field of water policy, amending and subsequently repealing Council Directives 82/176/EEC, 83/513/EEC, 84/156/EEC, 84/491/EEC, 86/280/EEC and amending Directive 2000/60/EC of the European Parliament and of the Council Directive 2007/60/EC on the assessment and management of flood risks, SWD(2019) 440 final, Brussels, 10. Dezember.2019 Commission staff working document executive summary of the fitness check of the Water Framework Directive, Groundwater Directive, Environmental Quality Standards Directive and Floods Directive Directive 2000/60/EC of the European Parliament and of the Council establishing a framework for the Community action in the field of water policy Directive 2006/118/EC of the European Parliament and of the Council on the protection of groundwater against pollution and deterioration Directive 2008/105/EC of the European Parliament and of the Council on environmental quality standards in the field of water policy, amending and subsequently repealing Council Directives 82/176/EEC, 83/513/EEC, 84/156/EEC, 84/491/EEC, 86/280/EEC and amending Directive 2000/60/EC of the European Parliament and of the Council Directive 2007/60/EC on the assessment and management of flood risks, SWD(2019) 440 final, Brussels, 10. Dezember.2019
Zurück zum Zitat Empfehlungen zur koordinierten Anwendung der EG-HWRM-RL und EG-WRRL, verabschiedet auf der 146. LAWA Vollversammlung, September 2013. Empfehlungen zur koordinierten Anwendung der EG-HWRM-RL und EG-WRRL, verabschiedet auf der 146. LAWA Vollversammlung, September 2013.
Zurück zum Zitat Mitteilung der Kommission an das Europäische Parlament, den Rat, den Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss und den Ausschuss der Regionen, Ein Blueprint für den Schutz der europäischen Wasserressourcen, COM (2012) 673 final, Brüssel, 14.11.2012. Mitteilung der Kommission an das Europäische Parlament, den Rat, den Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss und den Ausschuss der Regionen, Ein Blueprint für den Schutz der europäischen Wasserressourcen, COM (2012) 673 final, Brüssel, 14.11.2012.
Zurück zum Zitat Richtlinie 2000/60/EG des Europäischen Parlaments und des Rates zur Schaffung eines Ordnungsrahmens für Maßnahmen der Gemeinschaft im Bereich der Wasserpolitik, Amtsblatt der Europäischen Union L 327 vom 22.12.2000. Richtlinie 2000/60/EG des Europäischen Parlaments und des Rates zur Schaffung eines Ordnungsrahmens für Maßnahmen der Gemeinschaft im Bereich der Wasserpolitik, Amtsblatt der Europäischen Union L 327 vom 22.12.2000.
Zurück zum Zitat Richtlinie 2007/60/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 23. Oktober 2007 über die Bewertung und das Management von Hochwasserrisiken, Amtsblatt der Europäischen Union L 288/27 vom 06.11.2007. Richtlinie 2007/60/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 23. Oktober 2007 über die Bewertung und das Management von Hochwasserrisiken, Amtsblatt der Europäischen Union L 288/27 vom 06.11.2007.
Zurück zum Zitat Sellheim P (2013) 20 Jahre Fließgewässerrenaturierung in Niedersachsen – und wie erfolgreich waren wir?, Inform.d. Naturschutz Niedersachsen, Heft 1/2013, S. 10–25, Hannover. Sellheim P (2013) 20 Jahre Fließgewässerrenaturierung in Niedersachsen – und wie erfolgreich waren wir?, Inform.d. Naturschutz Niedersachsen, Heft 1/2013, S. 10–25, Hannover.
Zurück zum Zitat Aktuelle und weiterführende Literaturhinweise in den Entwürfen der 3. Bewirtschaftungspläne und Maßnahmenprogramme (2022 bis 2027) der deutschen Flussgebiete Donau, Elbe, Rhein und Weser auf den Internetplattformen der Umweltministerien der Länder bzw. im WasserBLICK (Bund/Länder-Kommunikations- und Informationsplattform unter: www.​wasserblick.​net). Aktuelle und weiterführende Literaturhinweise in den Entwürfen der 3. Bewirtschaftungspläne und Maßnahmenprogramme (2022 bis 2027) der deutschen Flussgebiete Donau, Elbe, Rhein und Weser auf den Internetplattformen der Umweltministerien der Länder bzw. im WasserBLICK (Bund/Länder-Kommunikations- und Informationsplattform unter: www.​wasserblick.​net).
Metadaten
Titel
Fließgewässerentwicklung – Historie, Ziele
verfasst von
Heinz Patt
Klaus Arzet
Klaus Werk
Michael Weyand
Walter Binder
Copyright-Jahr
2022
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-64435-5_4