Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Der Weg zum erfolgreichen Studium der Technischen Mechanik führt über das selbständige Lösen von Aufgaben. Die Aufgabensammlung zum Marktführer „Technische Mechanik 2 (Elastostatik)" wurde in der Neuauflage ergänzt und vollständig überarbeitet. Insbesondere wurden die Bilder in Anlehnung an das Standardwerk „Technische Mechanik 2 (Elastostatik)" durchgehend vierfarbig gestaltet. Die aktuelle Auflage enthält die wichtigsten Formeln und jetzt mehr als 150 didaktisch gut aufbereitete, vollständig gelöste Aufgaben. Besonderer Wert wird auf das Finden des Lösungsweges und das Erstellen der Grundgleichungen gelegt.

Behandelte Themen sind:

- Spannung, Verzerrung, Elastizitätsgesetz

- Zug und Druck

- Biegung

- Torsion

- Der Arbeitsbegriff in der Elastostatik

- Stabilität

- Hydrostatik

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Spannung, Verzerrung, Elastizitätsgesetz

Zusammenfassung
Spannungen nennt man die auf die Flächeneinheit eines Schnittes bezogenen Kräfte.
Dietmar Gross, Wolfgang Ehlers, Peter Wriggers, Jörg Schröder, Ralf Müller

2. Zug und Druck

Ohne Zusammenfassung
Dietmar Gross, Wolfgang Ehlers, Peter Wriggers, Jörg Schröder, Ralf Müller

3. Biegung

Ohne Zusammenfassung
Dietmar Gross, Wolfgang Ehlers, Peter Wriggers, Jörg Schröder, Ralf Müller

4. Torsion

Zusammenfassung
Wenn eine äußere Belastung ein Schnittmoment \({{M}_{x}}\) um die Längsachse hervorruft, so wird der Stab auf Torsion (Drillung) beansprucht. Das Moment \({{M}_{x}}\) bezeichnen wir im Weiteren als Torsionsmoment \(\,\,{{M}_{T}}\).
Dietmar Gross, Wolfgang Ehlers, Peter Wriggers, Jörg Schröder, Ralf Müller

5. Der Arbeitsbegriff in der Elastostatik

Zusammenfassung
Die von den äußeren Kräften (Momenten) bei der Belastung eines elastischen Körpers geleistete Arbeit W ist gleich der im Körper gespeicherten Formänderungsenergie II:
$$W=\text{II}$$
.
Dietmar Gross, Wolfgang Ehlers, Peter Wriggers, Jörg Schröder, Ralf Müller

6. Stabilität

Zusammenfassung
Bei elastischen Systemen, die durch konservative Kräfte belastet sind, setzt sich das Gesamtpotential \(\prod \) aus dem Potential \({{\prod }^{(a)}}\) der äußeren Kräfte und dem Potential (Formänderungsenergie) \({{\prod }^{(i)}}\) der inneren Kräfte zusammen:
$$\prod \,=\,{{\prod }^{(a)}}+{{\prod }^{(i)}}.$$
Dietmar Gross, Wolfgang Ehlers, Peter Wriggers, Jörg Schröder, Ralf Müller

7. Hydrostatik

Zusammenfassung
Voraussetzung: Die Dichte ρ (Einheit: kg/m3) der Flüssigkeit ist konstant.
Dietmar Gross, Wolfgang Ehlers, Peter Wriggers, Jörg Schröder, Ralf Müller
Weitere Informationen

Premium Partner

    Marktübersichten

    Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen. 

    Bildnachweise