Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Die Neuauflage des Buches wurde wiederum deutlich erweitert. Sie enthält die wichtigsten Formeln und mehr als 200 vollständig gelöste Aufgaben zur Kinetik und Hydrodynamik. Besonderer Wert wird auf das Finden des Lösungsweges und das Erstellen der Grundgleichungen gelegt. Behandelte Themen sind:

Kinematik des Punktes.- Kinetik des Massenpunktes.- Bewegung des Massenpunktsystems.- Kinematik des starren Körpers.- Kinetik des starren Körpers.- Stoßvorgänge.- Schwingungen.- Relativbewegungen.- Prinzipien der Mechanik.- Hydrodynamik.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Kinematik des Punktes

Zusammenfassung
Die Lage eines Punkte P im Raum wird durch den Ortsvektor
Dietmar Gross, Wolfgang Ehlers, Peter Wriggers, Jörg Schröder, Ralf Müller

2. Kinetik des Massenpunktes

Zusammenfassung
NEWTONsches Bewegungsgesetz (Kräftesatz): Die Bewegung eines Massenpunktes unter der Wirkung von Kräften wird beschrieben durch
Dietmar Gross, Wolfgang Ehlers, Peter Wriggers, Jörg Schröder, Ralf Müller

3. Bewegung des Massenpunktsystems

Zusammenfassung
Massenpunktsystem: Auf die Masse mi wirken die äußere Kraft Fi und die inneren Kräfte Fij = −Fji. Bleiben die Abstände rij zwischen den Massen konstant, so liegt ein starrer Punkthaufen vor.
Dietmar Gross, Wolfgang Ehlers, Peter Wriggers, Jörg Schröder, Ralf Müller

4. Kinematik des starren Körpers

Zusammenfassung
Die Bewegung eines starren Körpers lässt sich aus einer Translation und einer Rotation zusammensetzen.
Dietmar Gross, Wolfgang Ehlers, Peter Wriggers, Jörg Schröder, Ralf Müller

5. Kinetik des starren Körpers

Zusammenfassung
Räumliche Bewegung: Die Bewegung eines starren Körpers wird durch das Bewegungsgesetz (auch Impulssatz in differentieller Form, Kräftesatz oder Schwerpunktsatz) sowie durch den Drallsatz (Momentensatz) beschrieben.
Dietmar Gross, Wolfgang Ehlers, Peter Wriggers, Jörg Schröder, Ralf Müller

6. Stoßvorgänge

Zusammenfassung
Stoß: Als Stoß bezeichnet man ein plötzliches Aufeinanderprallen zweier Körper.
Dietmar Gross, Wolfgang Ehlers, Peter Wriggers, Jörg Schröder, Ralf Müller

7. Schwingungen

Zusammenfassung
Die folgenden Formeln und Aufgaben beschränken sich auf Schwingungen von linearen Systemen mit einem Freiheitsgrad.
Dietmar Gross, Wolfgang Ehlers, Peter Wriggers, Jörg Schröder, Ralf Müller

8. Relativbewegung

Zusammenfassung
Vielfach ist es zweckmäßig, die Bewegung eines Punktes P nicht in Bezug auf ein festes Koordinatensystem (x, y, z) sondern in Bezug auf ein bewegtes System (ξ, η, ζ) zu beschreiben.
Dietmar Gross, Wolfgang Ehlers, Peter Wriggers, Jörg Schröder, Ralf Müller

9. Prinzipien der Mechanik

Zusammenfassung
Vielfach ist es zweckmäßig die Bewegungsgleichungen nicht mit Hilfe der Newtonschen Axiome (Impulssatz, Drehimpulssatz) herzuleiten, sondern gleichwertige Gesetzmäßigkeiten zu verwenden, die als Prinzipien der Mechanik bezeichnet werden.
Dietmar Gross, Wolfgang Ehlers, Peter Wriggers, Jörg Schröder, Ralf Müller

10. Hydrodynamik

Zusammenfassung
Das Geschwindigkeitsfeld v(x(t), t) beschreibt die Bewegung einer Flüssigkeit. Der Vektor x weist jedem Ort in der Flüssigkeit eine Geschwindigkeit v zur Zeit t zu.
Dietmar Gross, Wolfgang Ehlers, Peter Wriggers, Jörg Schröder, Ralf Müller
Weitere Informationen

Premium Partner

    Marktübersichten

    Die im Laufe eines Jahres in der „adhäsion“ veröffentlichten Marktübersichten helfen Anwendern verschiedenster Branchen, sich einen gezielten Überblick über Lieferantenangebote zu verschaffen. 

    Bildnachweise