Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Die Zusammenstellung der gebräuchlichsten Formeln und Tabellen für den Stahlbau dient als Arbeitshilfe für alle, die sich mit dem Stahlbau befassen. Angesprochen sind insbesondere Studenten des Bauingenieurwesens, Statiker, Konstrukteure und Techniker. Neben dem klassi­ schen Stahlbau sind auch Themen des gültigen Baurechts in Stichworten beschrieben. Die Neufassung der DIN 18800 (1990), ersetzt seit 1997 endgültig die Fassung aus dem Jahre 1981. Tragwerke des allgemeinen Stahlhochbaues dürfen nicht mehr nach DIN 18800 (1981) berechnet werden. Eine Ausnahme bilden Tragwerke für den Kran- und Brückenbau. Die DIN 18800 (1990) ist dabei auf einem ganz neuen Sicherheitskonzept nach EC 3 aufgebaut. Mit der bauaufsichtlichen Einführung des Eurocode 3 (EC 3) stehen dem Stahlbauer nun 2 Regelwerke für die Auslegung und Berechnung von Stahlbauten zur Verfügung. Im Rahmen der Globalisierung der Märkte in der Europäischen Gemeinschaft wurden auch andere technische Regeln überarbeitet und eingeführt. Die neuen Regelwerke verwenden neue, bisher unbekannte Begriffe, einige werden hier kurz erläutert. Der Stahlbauer muß sich heute mit solchen Begriffen auseinandersetzen wie Bauprodukte, Ü-Zeichen usw. Allgemein be­ kannte Bezeichnungen von Stahlsorten wie St37, St52 sind nicht mehr gültig. Mit dieser Formel- und Tabellensammlung wird dem Anwender eine, in systematischer Rei­ henfolge aufgelistete Zusammenstellung der wichtigsten Regeln, Begriffe, Bezeichnungen und Formeln nach DIN 18800 (1990) und anderen gültigen Regelwerken zur Verfügung gestellt. Es sind ausgewählte Bereiche und es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit für den ge­ samten Stahlbaubereich . Die Anwendung der neuen Regelwerke wird anhand von Zahlenbei­ spielen vorgestellt.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Der bauaufsichtliche Kontext

Zusammenfassung
Der Stahlbau gehört zum Konstruktiven Ingenieurbau und somit zum Bauingenieurwesen. Damit unterliegt die Auslegung und Errichtung von Stahlbauten im vollen Umfang dem Bauordnungsrecht und der Bauaufsicht.
Erwin Piechatzek, Eva-Maria Kaufmann

2. Sicherheits- und Bemessungskonzept

Zusammenfassung
DIN ENV 1993-1-1 EC 3 wurde 1993 in Deutschland veröffentlicht und bauaufsichtlich eingeführt. In Verbindung mit dem nationalen Anwendungsdokument DASt-Richtlinie 103, Ausgabe 1993, kann sie angewendet werden.
Erwin Piechatzek, Eva-Maria Kaufmann

3. Formeln für Bemessung und Nachweise

Ohne Zusammenfassung
Erwin Piechatzek, Eva-Maria Kaufmann

4. Statik und Festigkeitslehre

Ohne Zusammenfassung
Erwin Piechatzek, Eva-Maria Kaufmann

5. Berechnungsbeispiele

Zusammenfassung
Der Programmablaufplan (PAP) ist eine graphische Übersicht über die logische Reihenfolge von einzelnen Operationen eines Berechnungsprozesses. Vor allem im EDV Bereich wird diese Methode angewendet.
Erwin Piechatzek, Eva-Maria Kaufmann

6. Profiltabellen

Ohne Zusammenfassung
Erwin Piechatzek, Eva-Maria Kaufmann

7. Tabellen, Verbindungsmittel

Zusammenfassung
Feuerverzinkte Schrauben der Festigkeitsklassen 8.8 und 10.9 sowie zugehörige Muttern und Scheiben dürfen nur verwendet werden, wenn sie vom Schraubenhersteller im Eigenbetrieb oder unter seiner Verantwortung im Fremdbetrieb verzinkt wurden.
Erwin Piechatzek, Eva-Maria Kaufmann

8. Literatur

Ohne Zusammenfassung
Erwin Piechatzek, Eva-Maria Kaufmann

Backmatter

Weitere Informationen