Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Diese etablierte Formelsammlung enthält und erklärt mathematische Formeln innerhalb ökonomischer Zusammenhänge, wie sie in den Wirtschaftswissenschaften und in der wirtschaftswissenschaftlichen Praxis unbedingt notwendig sind. Das Verständnis der Formeln und deren praktische Anwendung werden durch nützliche Hilfen und erklärliche Beispiele sinnvoll unterstützt, so dass der Kontext wirtschaftsmathematischer Formeln klar und verständlich dargestellt wird. Diese Formelsammlung ist ein unverzichtbares Tool für Studierende der Wirtschaftswissenschaften, aber auch ein nützliches Nachschlagewerk für Verantwortliche aus Wirtschaft, Politik und Lehre.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Mathematische Zeichen und Symbole

Zusammenfassung
Mathematische Zeichen und Symbole
Franz W. Peren

Kapitel 2. Logik

Zusammenfassung
Mathematische Zeichen und Symbole
Franz W. Peren

Kapitel 3. Arithmetik

Zusammenfassung
Arithmetik
Franz W. Peren

Kapitel 4. Algebra

Zusammenfassung
Variablen (= Veränderliche) sind Platzhalter (z. B. a;b;x;y, …), an deren Stelle Zahlen aus einer vorgegebenen Grundmenge M geschrieben werden können.
Franz W. Peren

Kapitel 5. Lineare Algebra

Zusammenfassung
Die lineare Algebra findet ihre Anwendung u. a. in der Analyse komplexer betriebs- und volkswirtschaftlicher Systeme.
Franz W. Peren

Kapitel 6. Kombinatorik

Zusammenfassung
Eine Grundaufgabe der Kombinatorik besteht darin, für eine (Grund-) Gesamtheit von N verschiedenen Elementen e1, e2, . . ., eN die Anzahl der möglichen Anordnungen (Permutationen) zu bestimmen.
Franz W. Peren

Kapitel 7. Finanzmathematik

Zusammenfassung
Finanzmathematik
Franz W. Peren

Kapitel 8. Optimierung linearer Modelle

Zusammenfassung
Mit Hilfe der Lagrange-Methode oder der Linearen Optimierung lassen sich die relativen Extrema (Minimum oder Maximum) einer linearen (Ziel-)Funktion unter einschränkenden linearen Nebenbedingungen (Restriktionen) ermitteln.
Franz W. Peren

Kapitel 9. Funktionen

Zusammenfassung
Funktionen
Franz W. Peren

Kapitel 10. Differentialrechnung

Zusammenfassung
Differentialrechnung
Franz W. Peren

Kapitel 11. Integralrechnung

Zusammenfassung
Integralrechnung
Franz W. Peren

Kapitel 12. Elastizitäten

Zusammenfassung
Elastizitäten
Franz W. Peren

Kapitel 13. Ökonomische Funktionen

Zusammenfassung
Die Angebotsfunktion stellt die Abhängigkeit zwischen dem Marktpreis eines Gutes (unabhängige Variable) und der angebotenen Menge (abhängige Variable) in Form einer eindeutigen Abbildung (Funktion) dar.
Franz W. Peren

Kapitel 14. Peren-Theorem

Zusammenfassung
Der Mensch verbraucht die natürlichen Ressourcen der Erde schneller, als die Erde sie regenerieren kann. Die Menschheit lebt insgesamt über ihre Verhältnisse und auf Kosten zukünftiger Generationen. Die gegenwärtige Art zu wirtschaften mit den Zielen, monetäre Gewinne zu maximieren und quantitatives Wachstum und Wohlstand zu generieren, lässt sich nicht fortsetzen. Das Peren-Theorem zeigt auf, dass ein Verbrauch natürlicher Ressourcen innerhalb eines geschlossen Systems, wie es die Erde darstellt, nur möglich ist, wenn deren Verzehr sich natürlich regenerieren kann. Wird dieses Gleichgewicht zu lange gestört, so führt dieses zum natürlichen Exitus dieses Planeten. Bei wachsender Weltbevölkerung ist der Pro-Kopf-Verbrauch an natürlichen Ressourcen aller auf oder von der Erde lebenden Menschen proportional zu reduzieren.
Franz W. Peren

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise