Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Forschendes Lernen und Service Learning: Das humboldtsche Bildungsideal in modularisierten Studiengängen

verfasst von: Christina Müller-Naevecke, Stefan Naevecke

Erschienen in: Hochschulen im Spannungsfeld der Bologna-Reform

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Die Kritik am Bologna-Prozess der letzten zehn bis fünfzehn Jahre schien auf eine weitgehende Unvereinbarkeit mit dem humboldtschen Bildungsideal hinzuweisen. Die programmatische Leitlinie der Outcome-Orientierung der konsekutiven Studiengänge und hochschuldidaktische Ansätze, wie sie teils bereits vor vielen Jahrzehnten entwickelt wurden, bieten jedoch durchaus Ansatzpunkte. Am Beispiel der Formate Forschendes Lernen und Service Learning werden diese vorgestellt, aktuelle Entwicklungen im Feld skizziert und am Beispiel einer mit dem Lehrpreis der Universität Duisburg-Essen prämierten Lehr-/Lernveranstaltung illustriert. Abschließend werden Konsequenzen für die Rolle der verschiedenen Akteure, vor allem der Lehrenden in diesem didaktischen Arrangement gezogen.

Metadaten
Titel
Forschendes Lernen und Service Learning: Das humboldtsche Bildungsideal in modularisierten Studiengängen
verfasst von
Christina Müller-Naevecke
Stefan Naevecke
Copyright-Jahr
2018
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-21290-2_8

Stellenausschreibungen

Anzeige

Premium Partner