Skip to main content

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

18. Führen in Zeiten des Wandels

verfasst von : Prof. Dr. Volker Kiel

Erschienen in: Handbuch Angewandte Psychologie für Führungskräfte

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche, um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Veränderungen in Organisationen gelten als Anpassungsleistung an die vielschichtige und sich kontinuierlich verändernde Umwelt mit dem Ziel, die Legitimität und somit die Lebensfähigkeit zu erhalten. Hier nehmen Führungskräfte eine wesentliche Rolle ein und leisten je nach Aufgabenbereich, Positionierung und Kompetenzen ihren besonderen Beitrag. Vor dem Hintergrund systemtheoretischer Ansätze werden Veränderungen immer durch das soziale System bzw. durch die Menschen selbstorganisiert hervorgebracht. Menschen werden als autonome Systeme betrachtet, die eigene Vorstellungen bzw. innere Bilder, Annahmen und Überzeugungen von der gemeinten Situation hervorbringen. Dabei ist entscheidend, dass jeder Mensch seine subjektive Wirklichkeit und somit sein derzeitiges emotionales Erleben immer vermittelt, über seine mentalen Modelle von der Veränderungssituation erzeugt. Führungskräfte in Zeiten des Wandels sollten bestimmte Prinzipien beachten, um viel mehr die betroffenen Menschen mit einzubeziehen und die Selbstorganisation des sozialen Systems zu nutzen, um die angedachten Veränderungen in der Kultur zu verankern.

Sie haben noch keine Lizenz? Dann Informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Literatur
Zurück zum Zitat v. Bertalanffy, L. (1956). General system theorie. General Systems Yearbook, 1(1), 18–28. v. Bertalanffy, L. (1956). General system theorie. General Systems Yearbook, 1(1), 18–28.
Zurück zum Zitat Brugger, W. (1976). Philosophisches Wörterbuch. Freiburg: Herder. Brugger, W. (1976). Philosophisches Wörterbuch. Freiburg: Herder.
Zurück zum Zitat Brunner, E. J. (1993). Organisationsdynamik. In W. Schönig & E. J. Brunner (Hrsg.), Organisationen beraten. Impulse für Theorie und Praxis (S. 95–110). Freiburg: Lambertus. Brunner, E. J. (1993). Organisationsdynamik. In W. Schönig & E. J. Brunner (Hrsg.), Organisationen beraten. Impulse für Theorie und Praxis (S. 95–110). Freiburg: Lambertus.
Zurück zum Zitat Ciompi, L. (2005). Die emotionalen Grundlagen des Denkens. Entwurf einer fraktalen Affektlogik (3. Aufl.). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht. Ciompi, L. (2005). Die emotionalen Grundlagen des Denkens. Entwurf einer fraktalen Affektlogik (3. Aufl.). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.
Zurück zum Zitat DGFP (Deutsche Gesellschaft für Personalführung ) (2016). Agile Unternehmen – Agiles Personalmanagement. DGFP-Praxispapiere, Best Practices, 1, 15. DGFP (Deutsche Gesellschaft für Personalführung ) (2016). Agile Unternehmen – Agiles Personalmanagement. DGFP-Praxispapiere, Best Practices, 1, 15.
Zurück zum Zitat Doppler, K., & Lauterburg, Ch (1997). Change Management – Den Unternehmenswandel gestalten (6. Aufl.). Frankfurt a. Main: Campus. Doppler, K., & Lauterburg, Ch (1997). Change Management – Den Unternehmenswandel gestalten (6. Aufl.). Frankfurt a. Main: Campus.
Zurück zum Zitat von Foerster, H., & Pörksen, B. (1998). Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners. Gespräche für Skeptiker. Heidelberg: Auer. von Foerster, H., & Pörksen, B. (1998). Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners. Gespräche für Skeptiker. Heidelberg: Auer.
Zurück zum Zitat Haken, H. (1981). Erfolgsgeheimnisse der Natur. Synergetik: Die Lehre vom Zusammenwirken (2. Aufl.). Stuttgart: Deutsche Verlags-Anstalt. Haken, H. (1981). Erfolgsgeheimnisse der Natur. Synergetik: Die Lehre vom Zusammenwirken (2. Aufl.). Stuttgart: Deutsche Verlags-Anstalt.
Zurück zum Zitat Hall, A. D., & Fagen, R. E. (1956). Definition of system. General Systems Yearbook, 1, 18–28. Hall, A. D., & Fagen, R. E. (1956). Definition of system. General Systems Yearbook, 1, 18–28.
Zurück zum Zitat Hülshoff, T. (2010). Über den Zusammenhang von Lernen, Persönlichkeitsentwicklung und Führungskultur im betriebs- und führungspädagogischen Kontext. In C. Negri (Hrsg.), Angewandte Psychologie für Personalentwicklung. Konzepte und Methoden für Bildungsmanagement, betriebliche Aus- und Weiterbildung (S. 70–80). Heidelberg: Springer. Hülshoff, T. (2010). Über den Zusammenhang von Lernen, Persönlichkeitsentwicklung und Führungskultur im betriebs- und führungspädagogischen Kontext. In C. Negri (Hrsg.), Angewandte Psychologie für Personalentwicklung. Konzepte und Methoden für Bildungsmanagement, betriebliche Aus- und Weiterbildung (S. 70–80). Heidelberg: Springer.
Zurück zum Zitat Hüther, G. (2004). Die Macht der inneren Bilder. Wie Visionen das Gehirn, den Menschen und die Welt verändern. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht. Hüther, G. (2004). Die Macht der inneren Bilder. Wie Visionen das Gehirn, den Menschen und die Welt verändern. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.
Zurück zum Zitat Jäger, R. (2004). Kompetent führen in Zeiten des Wandels. Weinheim: Beltz. Jäger, R. (2004). Kompetent führen in Zeiten des Wandels. Weinheim: Beltz.
Zurück zum Zitat Kerbusk, K.-P. (2004). Nur ein Intermezzo? – Hanns-Peter Cohn, Vorstandschef der Mythenmarke Leica, über den Boom und die Zukunft digitaler Fotografie. Der Spiegel, 39, 82. Kerbusk, K.-P. (2004). Nur ein Intermezzo? – Hanns-Peter Cohn, Vorstandschef der Mythenmarke Leica, über den Boom und die Zukunft digitaler Fotografie. Der Spiegel, 39, 82.
Zurück zum Zitat Kiel, V. (2010). Wandel in Organisationen. In B. Werkmann-Karcher & J. Rietiker (Hrsg.), Angewandte Psychologie für das Human Resource Management. Konzepte und Instrumente für ein wirkungsvolles Personalmanagement. Berlin, Heidelberg: Springer. Kiel, V. (2010). Wandel in Organisationen. In B. Werkmann-Karcher & J. Rietiker (Hrsg.), Angewandte Psychologie für das Human Resource Management. Konzepte und Instrumente für ein wirkungsvolles Personalmanagement. Berlin, Heidelberg: Springer.
Zurück zum Zitat Kiel, V. (2012a). Die Pforten der Wahrnehmung erweitern. Ansätze systemischer Beratung bei der Einführung neuer Arbeitsstrukturen in Produktionsbetrieben bei Bayer. In D. Eberhardt (Hrsg.), Like it – lead it – change it. Führung im Veränderungsprozess (S. 99–112). Heidelberg: Springer.CrossRef Kiel, V. (2012a). Die Pforten der Wahrnehmung erweitern. Ansätze systemischer Beratung bei der Einführung neuer Arbeitsstrukturen in Produktionsbetrieben bei Bayer. In D. Eberhardt (Hrsg.), Like it – lead it – change it. Führung im Veränderungsprozess (S. 99–112). Heidelberg: Springer.CrossRef
Zurück zum Zitat Kiel, V. (2012b). Gestalttherapeutische Prinzipien im Coaching. In E. Lippmann (Hrsg.), Coaching. Angewandte Psychologie für die Beratungspraxis. Berlin Heidelberg New York Tokio: Springer. Kiel, V. (2012b). Gestalttherapeutische Prinzipien im Coaching. In E. Lippmann (Hrsg.), Coaching. Angewandte Psychologie für die Beratungspraxis. Berlin Heidelberg New York Tokio: Springer.
Zurück zum Zitat Kiel, V. (2013). Vom Sein über die Identität zur Neuorientierung: Phasen ganzheitlicher Teamentwicklung am Beispiel der Neukonstituierung Bayer Vital Marketing Consumer Care. In D. Eberhardt (Hrsg.), Together is better. Die Magie der Teamarbeit entschlüsseln (S. 99–111). Heidelberg: Springer.CrossRef Kiel, V. (2013). Vom Sein über die Identität zur Neuorientierung: Phasen ganzheitlicher Teamentwicklung am Beispiel der Neukonstituierung Bayer Vital Marketing Consumer Care. In D. Eberhardt (Hrsg.), Together is better. Die Magie der Teamarbeit entschlüsseln (S. 99–111). Heidelberg: Springer.CrossRef
Zurück zum Zitat Kiel, V., & Ewald, P. (2014). Systemische Impulse als Beitrag für die Kulturentwicklung im Rahmen eines Führungsprogramms bei der Swisscom AG. In D. Eberhardt (Hrsg.), Culture matters (S. 117–129). Heidelberg: Springer. Kiel, V., & Ewald, P. (2014). Systemische Impulse als Beitrag für die Kulturentwicklung im Rahmen eines Führungsprogramms bei der Swisscom AG. In D. Eberhardt (Hrsg.), Culture matters (S. 117–129). Heidelberg: Springer.
Zurück zum Zitat König, E., & Volmer, G. (2008). Handbuch systemische Organisationsberatung. Weinheim: Beltz. König, E., & Volmer, G. (2008). Handbuch systemische Organisationsberatung. Weinheim: Beltz.
Zurück zum Zitat Königswieser, R., Exner, A., & Pelikan, J. (1995). Systemische Intervention in der Beratung. OE, 14(2), 52–65. Königswieser, R., Exner, A., & Pelikan, J. (1995). Systemische Intervention in der Beratung. OE, 14(2), 52–65.
Zurück zum Zitat Konrad-Adenauer-Stiftung (2016). Neue Technologien. Wie Digitalisierung unsere Wirtschaft verändert. Berlin: Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. Konrad-Adenauer-Stiftung (2016). Neue Technologien. Wie Digitalisierung unsere Wirtschaft verändert. Berlin: Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Zurück zum Zitat Kriz, J. (2004). Personenzentrierte Systemtheorie – Grundfragen und Kernaspekte. In A. v. Schlippe & W. C. Kriz (Hrsg.), Personenzentrierung und Systemtheorie (S. 13–67). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht. Kriz, J. (2004). Personenzentrierte Systemtheorie – Grundfragen und Kernaspekte. In A. v. Schlippe & W. C. Kriz (Hrsg.), Personenzentrierung und Systemtheorie (S. 13–67). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.
Zurück zum Zitat Kriz, J. (2013). Die Personenzentrierte Systemtheorie in der Beratung. In S. B. Gahleitner, I. Maurer, E. Oja Ploil & U. Straumann (Hrsg.), Personenzentriert beraten: alles Rogers? Theoretische und praktische Weiterentwicklungen (S. 99–130). Weinheim, Basel: Beltz Juventa. Kriz, J. (2013). Die Personenzentrierte Systemtheorie in der Beratung. In S. B. Gahleitner, I. Maurer, E. Oja Ploil & U. Straumann (Hrsg.), Personenzentriert beraten: alles Rogers? Theoretische und praktische Weiterentwicklungen (S. 99–130). Weinheim, Basel: Beltz Juventa.
Zurück zum Zitat Kriz, J. (2014). Systemtheorie ist mehr als Autopoiese. Familiendynamik, 39(3), 267–270. Kriz, J. (2014). Systemtheorie ist mehr als Autopoiese. Familiendynamik, 39(3), 267–270.
Zurück zum Zitat Landau, D. (2003). Unternehmenskultur und Organisationsberatung. Über den Umgang mit Werten in Veränderungsprozessen. Heidelberg: Auer. Landau, D. (2003). Unternehmenskultur und Organisationsberatung. Über den Umgang mit Werten in Veränderungsprozessen. Heidelberg: Auer.
Zurück zum Zitat Malik, F. (2006). Management. Das A und O des Handwerks. Frankfurt a. M.: Campus. Malik, F. (2006). Management. Das A und O des Handwerks. Frankfurt a. M.: Campus.
Zurück zum Zitat Malik, F. (2008). Unternehmenspolitik und Corporate Governance. Frankfurt a.M.: Campus. Malik, F. (2008). Unternehmenspolitik und Corporate Governance. Frankfurt a.M.: Campus.
Zurück zum Zitat Maturana, H. R. (1985). Erkennen: Die Organisation und Verkörperung von Wirklichkeit (2. Aufl.). Braunschweig: Vieweg.CrossRef Maturana, H. R. (1985). Erkennen: Die Organisation und Verkörperung von Wirklichkeit (2. Aufl.). Braunschweig: Vieweg.CrossRef
Zurück zum Zitat Maturana, H. R., & Pörksen, B. (2002). Vom Sein zum Tun. Die Ursprünge der Biologie des Erkennens. Heidelberg: Carl-Auer. Maturana, H. R., & Pörksen, B. (2002). Vom Sein zum Tun. Die Ursprünge der Biologie des Erkennens. Heidelberg: Carl-Auer.
Zurück zum Zitat Maturana, H. R., & Varela, F. (1987). Der Baum der Erkenntnis (2. Aufl.). München: Scherz-Verlag. Maturana, H. R., & Varela, F. (1987). Der Baum der Erkenntnis (2. Aufl.). München: Scherz-Verlag.
Zurück zum Zitat Metzger, W. (2001). Psychologie – Entwicklung ihrer Grundannahmen seit der Einführung des Experiments (6. Aufl.). Wien: Krammer. Erstauflage 1941. Metzger, W. (2001). Psychologie – Entwicklung ihrer Grundannahmen seit der Einführung des Experiments (6. Aufl.). Wien: Krammer. Erstauflage 1941.
Zurück zum Zitat Neisser, U. (1979). Kognition und Wirklichkeit. Prinzipien und Implikationen der kognitiven Psychologie. Stuttgart: Klett-Cotta. Neisser, U. (1979). Kognition und Wirklichkeit. Prinzipien und Implikationen der kognitiven Psychologie. Stuttgart: Klett-Cotta.
Zurück zum Zitat Probst, G. J. B. (1987). Selbstorganisation. Ordnungsprozesse in sozialen Systemen aus ganzheitlicher Sicht. Berlin, Hamburg: Parey. Probst, G. J. B. (1987). Selbstorganisation. Ordnungsprozesse in sozialen Systemen aus ganzheitlicher Sicht. Berlin, Hamburg: Parey.
Zurück zum Zitat Ritter, J., & Gründer, K. (Hrsg.). (1992). Historisches Wörterbuch der Philosophie. Bd. 8. Basel: Schwabe. Ritter, J., & Gründer, K. (Hrsg.). (1992). Historisches Wörterbuch der Philosophie. Bd. 8. Basel: Schwabe.
Zurück zum Zitat Schein, E. D. (1997). Unternehmenskultur. Ein Handbuch für Führungskräfte. Frankfurt a.M.: Campus. Schein, E. D. (1997). Unternehmenskultur. Ein Handbuch für Führungskräfte. Frankfurt a.M.: Campus.
Zurück zum Zitat Schiepek, G., Eckert, H., & Kravanja, B. (2013). Grundlagen systemischer Therapie und Beratung. Psychotherapie als Förderung von Selbstorganisationsprozessen. Göttingen, Bern: Hogrefe. Schiepek, G., Eckert, H., & Kravanja, B. (2013). Grundlagen systemischer Therapie und Beratung. Psychotherapie als Förderung von Selbstorganisationsprozessen. Göttingen, Bern: Hogrefe.
Zurück zum Zitat Schmidt, G. (2008). Einführung in die hypnosystemische Therapie und Beratung (2. Aufl.). Heidelberg: Auer. Schmidt, G. (2008). Einführung in die hypnosystemische Therapie und Beratung (2. Aufl.). Heidelberg: Auer.
Zurück zum Zitat Schwing, R., & Fryszer, A. (2007). Systemisches Handwerk. Werkzeuge für die Praxis. Göttingen, Zürich: Vandenhoeck & Ruprecht. Schwing, R., & Fryszer, A. (2007). Systemisches Handwerk. Werkzeuge für die Praxis. Göttingen, Zürich: Vandenhoeck & Ruprecht.
Zurück zum Zitat Senge, P. (2006). Die fünfte Disziplin. Kunst und Praxis der lernenden Organisation (10. Aufl.). Stuttgart: Klett-Cotta. Senge, P. (2006). Die fünfte Disziplin. Kunst und Praxis der lernenden Organisation (10. Aufl.). Stuttgart: Klett-Cotta.
Zurück zum Zitat Simon, F. B. (2007). Einführung in die systemische Organisationstheorie. Heidelberg: Auer. Simon, F. B. (2007). Einführung in die systemische Organisationstheorie. Heidelberg: Auer.
Zurück zum Zitat Strunk, G., & Schiepek, G. (2006). Systemische Psychologie. Einführung in die komplexen Grundlagen menschlichen Verhaltens. Heidelberg: Spektrum. Strunk, G., & Schiepek, G. (2006). Systemische Psychologie. Einführung in die komplexen Grundlagen menschlichen Verhaltens. Heidelberg: Spektrum.
Zurück zum Zitat Strunk, G., & Schiepek, G. (2014). Therapeutisches Chaos. Eine Einführung in die Welt der Chaostheorie und Komplexitätsforschung. Göttingen, Bern: Hogrefe. Strunk, G., & Schiepek, G. (2014). Therapeutisches Chaos. Eine Einführung in die Welt der Chaostheorie und Komplexitätsforschung. Göttingen, Bern: Hogrefe.
Zurück zum Zitat Watzlawick, P. (1991). Die Erfundene Wirklichkeit. Wie wissen wir, was wir zu wissen glauben? (7. Aufl.). München: Piper. Erstausgabe 1981. Watzlawick, P. (1991). Die Erfundene Wirklichkeit. Wie wissen wir, was wir zu wissen glauben? (7. Aufl.). München: Piper. Erstausgabe 1981.
Zurück zum Zitat Watzlawick, P. (1992). Wie wirklich ist die Wirklichkeit. Wahn-Täuschung-Verstehen (20. Aufl.). München: Piper. Erstausgabe 1976. Watzlawick, P. (1992). Wie wirklich ist die Wirklichkeit. Wahn-Täuschung-Verstehen (20. Aufl.). München: Piper. Erstausgabe 1976.
Zurück zum Zitat Willke, H. (2005). Systemtheorie II: Interventionstheorie (4. Aufl.). Stuttgart: Lucius & Lucius. Willke, H. (2005). Systemtheorie II: Interventionstheorie (4. Aufl.). Stuttgart: Lucius & Lucius.
Zurück zum Zitat Wippermann, F. (2016). Change Management in komplexen Situationen. Werkzeuge – Organisation – Führung. Berlin: Schmidt. Wippermann, F. (2016). Change Management in komplexen Situationen. Werkzeuge – Organisation – Führung. Berlin: Schmidt.
Metadaten
Titel
Führen in Zeiten des Wandels
verfasst von
Prof. Dr. Volker Kiel
Copyright-Jahr
2019
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-55810-2_18

Premium Partner