Skip to main content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel

Führung 4.0 – Wie die Digitalisierung Führung verändert

verfasst von : Dipl.-Psych. Tanja Schwarzmüller, Dr. Prisca Brosi, Prof. Dr. Isabell M. Welpe

Erschienen in: CSR und Digitalisierung

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

share
TEILEN

Zusammenfassung

Die digitale Transformation wird zu tiefgreifenden Veränderungen von Geschäftsmodellen, Organisationen und Arbeitsgestaltung führen. Entsprechend werden auch gänzlich neue Anforderungen an Führungskräfte gestellt. Um diese veränderten Anforderungen greifbar zu machen, haben wir eine großangelegte Befragung von Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verbänden und Politik durchgeführt, deren Ergebnisse wir in diesem Kapitel vorstellen. Dabei betonten die befragten Experten, dass durch die digitale Transformation die Abgabe von Macht von Führungskräften an Mitarbeitende zunehmen wird, die Wichtigkeit wird von beziehungsförderndem und coachenden Verhalten von Führungskräften gegenüber Mitarbeitenden steigen und Führungskompetenzen wie Agilität, Veränderungsmanagement und Führung auf Distanz eine stärkere Rolle einnehmen werden. Mitarbeiterleistungen werden transparenter und sollten von Führungskräften daher entsprechend ergebnisorientiert bewertet werden. Darüber hinaus wird durch die Digitalisierung auch mehr Druck auf Mitarbeitende entstehen, welchen Führungskräfte durch gesundheitsbewusste Führung abfedern sollten. Führung selbst wird insgesamt stärker technologisiert, d. h. durch digitale Tools unterstützt, werden. Diese Veränderungen von Führung werden am Beispiel von Organisationen verschiedener Größen und Branchen illustriert.

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt 90 Tage mit der neuen Mini-Lizenz testen!

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 50.000 Bücher
  • über 380 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Maschinenbau + Werkstoffe



 


Jetzt 90 Tage mit der neuen Mini-Lizenz testen!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 58.000 Bücher
  • über 300 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko





Jetzt 90 Tage mit der neuen Mini-Lizenz testen!

Literatur
Zurück zum Zitat Boes A, Sattelberger T, Welpe I (2015) Umfrage zu demokratischen Organisations- und Führungsprinzipien. Technische Universität München, München Boes A, Sattelberger T, Welpe I (2015) Umfrage zu demokratischen Organisations- und Führungsprinzipien. Technische Universität München, München
Zurück zum Zitat Drescher MA, Korsgaard MA, Welpe IM, Picot A, Wigand RT (2014) The dynamics of shared leadership: Building trust and enhancing performance. J Appl Psychol 99(5):771–783 CrossRef Drescher MA, Korsgaard MA, Welpe IM, Picot A, Wigand RT (2014) The dynamics of shared leadership: Building trust and enhancing performance. J Appl Psychol 99(5):771–783 CrossRef
Zurück zum Zitat Gallup (2013) State of the global workplace. Employee engagement insights for business leaders worldwide. Gallup, Washington Gallup (2013) State of the global workplace. Employee engagement insights for business leaders worldwide. Gallup, Washington
Zurück zum Zitat IBM (2012) Führen durch Vernetzung. Ergebnisse der Global Chief Executive Officer (CEO) Study. IBM Corporation, Ehningen IBM (2012) Führen durch Vernetzung. Ergebnisse der Global Chief Executive Officer (CEO) Study. IBM Corporation, Ehningen
Zurück zum Zitat Miller T, del Carmen Triana M (2009) Demographic diversity in the boardroom: Mediators of the board diversity-firm performance relationship. J Manag Stud 46(5):755–786 CrossRef Miller T, del Carmen Triana M (2009) Demographic diversity in the boardroom: Mediators of the board diversity-firm performance relationship. J Manag Stud 46(5):755–786 CrossRef
Zurück zum Zitat Post C, Byron K (2015) Women on boards and firm financial performance: A meta-analysis. Acad Manag J 58(5):1546–1571 CrossRef Post C, Byron K (2015) Women on boards and firm financial performance: A meta-analysis. Acad Manag J 58(5):1546–1571 CrossRef
Zurück zum Zitat Simon H (2000) Geistreiches für Manager. Campus, Frankfurt Simon H (2000) Geistreiches für Manager. Campus, Frankfurt
Zurück zum Zitat Techniker Krankenkasse (2013) Bleib locker, Deutschland! TK-Studie zur Stresslage der Nation. Techniker Krankenkasse, Hamburg Techniker Krankenkasse (2013) Bleib locker, Deutschland! TK-Studie zur Stresslage der Nation. Techniker Krankenkasse, Hamburg
Zurück zum Zitat Welpe IM, Tumasjan A, Theurer C (2015) Der Blick der Managementforschung. In: Sattelberger T, Welpe IM, Boes A (Hrsg) Das demokratische Unternehmen: Neue Arbeits- und Führungskulturen im Zeitalter digitaler Wirtschaft. Haufe, Freiburg, S 89–103 Welpe IM, Tumasjan A, Theurer C (2015) Der Blick der Managementforschung. In: Sattelberger T, Welpe IM, Boes A (Hrsg) Das demokratische Unternehmen: Neue Arbeits- und Führungskulturen im Zeitalter digitaler Wirtschaft. Haufe, Freiburg, S 89–103
Metadaten
Titel
Führung 4.0 – Wie die Digitalisierung Führung verändert
verfasst von
Dipl.-Psych. Tanja Schwarzmüller
Dr. Prisca Brosi
Prof. Dr. Isabell M. Welpe
Copyright-Jahr
2017
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-53202-7_43

Premium Partner