Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Sie haben erstmals eine Führungsrolle übernommen oder stehen kurz davor? – Dieses Buch bietet frischgebackenen Führungskräften eine kurze und bündige Orientierung und erleichtert ihnen mit praxisnahen Werkzeugen und Lösungsvorschlägen den Einstieg in die neue Rolle – ohne lange theoretische Exkurse, mit Fokus auf das, was wirklich wichtig ist! – Mit Interviews von Führungskräften aus unterschiedlichen Berufsfeldern – auch zum Downloaden und Anhören als mp3-File.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Selbstführung

Was haben Motive, innere Antreiber, Körpersprache und Menschenkenntnis mit Führung zu tun? Sich damit auseinandergesetzt zu haben, bedeutet Kenntnis über persönliche Stärken und Schwächen zu haben. Darüber hinaus ermöglicht es, im richtigen Moment aus einer Schwäche eine Stärke zu machen und objektives Urteilsvermögen zu beweisen. Damit Ihnen das gelingt, lesen Sie das Kapitel zur Selbstführung.
Diana von Kopp

2. Mitarbeiterführung

Was ist eigentlich Führen? Kann man auch nicht führen? Oder verhält es sich mit der Führung wie mit der Kommunikation, von der Paul Watzlawick treffend behauptet hat, »man kann nicht nicht kommunizieren.« Kann man folglich auch nicht nicht führen? Bedeutet das im Umkehrschluss, dass sowohl das, was ich tue, als auch das, was ich unterlasse, Führung bedeutet, sobald ich die Position eines Vorgesetzten inne habe? Wer sind außerdem diejenigen, die folgen? Gibt es unterschiedliche Mitarbeitertypen und wie gehe ich mit ihnen um? Und wie gestaltet sich die ideale Beziehung zwischen Führungskraft und Mitarbeiter? Wie lassen sich beide Perspektiven zusammenführen zu einem gemeinsamen, planvollen Handeln? Dieses Kapitel gibt Ihnen Antworten auf diese Fragen und zeigt Ihnen auf der Grundlage von Beispielen auf, wie Führung auf verschiedene Weise stattfinden kann.
Diana von Kopp

3. Vorgesetzte

Nun sind Sie selbst Führungskraft geworden, doch gibt es vermutlich in der Hierarchie über Ihnen noch jemanden, dessen Erwartungen Sie zu erfüllen haben. Im Bestfall werden Sie sehr kollegial und unterstützend in Ihre neue Position begleitet und erhalten von Ihrem Vorgesetzten klare Zielvorgaben und die notwendigen Ressourcen. Sollten Sie das Glück haben, obendrein auch noch einen verständnisvollen, selbstkritischen und wohlgesinnten Vorgesetzten zu haben, dann dürfen Sie sich bei diesem Kapitel entspannt zurücklehnen. Die Anregungen und Tipps sind in erster Linie für all jene gedacht, die verunsichert sind, sei es, weil sie nicht wissen, wie sie sich gegenüber ihrem Vorgesetzten verhalten sollen, oder deshalb, weil ihnen das Verhalten des Vorgesetzten merkwürdig vorkommt und sie einen Rat für den Umgang mit ihm in schwierigen Situationen suchen.
Diana von Kopp

4. Setting

Zeit für einen Perspektivwechsel. In den vergangenen drei Teilen des Buches haben wir uns mehr oder weniger mit Ihrer Person beschäftigt. Wir haben betrachtet, wie Sie als Führungskraft
Diana von Kopp

5. Nachwort

Ziel des Buches war es, Ihnen einen praxisnahen Überblick zu verschaffen über die Möglichkeiten von Führung. Ich hoffe sehr, dass dies gelungen ist, dass Sie sich in den einzelnen Kapiteln wiederfinden konnten und auch in der Kürze der Kapitel wertvolle Anregungen erhalten haben. Sicher hätte man dieses Buch mühelos auf den doppelten Umfang bringen können. Es wäre dann jedoch doppelt so schwer und Sie hätten es vielleicht nicht mit in Park genommen, um darin zu lesen. Aus meiner Sicht haben Sie genügend Informationen, um an den Start zu gehen. Erfolg bedeutet für mich in diesem Projekt, wenn sich die Theorie des Buches in der Praxis als brauchbar erweist. Ich freue mich auf Ihre Rückmeldungen und wünsche Ihnen viel Energie und gutes Gelingen für Ihre kommenden Aufgaben.
Diana von Kopp

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Wieviel digitale Transformation steckt im Informationsmanagement? Zum Zusammenspiel eines etablierten und eines neuen Managementkonzepts

Das Management des Digitalisierungsprozesses ist eine drängende Herausforderung für fast jedes Unternehmen. Ausgehend von drei aufeinander aufbauenden empirischen Untersuchungen lesen Sie hier, welche generellen Themenfelder und konkreten Aufgaben sich dem Management im Rahmen dieses Prozesses stellen. Erfahren Sie hier, warum das Management der digitalen Transformation als separates Konzept zum Informationsmanagement zu betrachten
und so auch organisatorisch separiert zu implementieren ist. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise