Skip to main content
main-content

Gemischbildung + Verbrennung

weitere Zeitschriftenartikel

01.10.2021 | Research

Modeling and Investigation of Particle Formation in DI Gasoline Engines in Transient Driving Situations

The aim is to reduce the number of particles in the engine, but particulate filters must also be designed more efficiently, especially in gasoline engines. Both can only be achieved through a deeper understanding of the processes in the combustion …

verfasst von:
Alexander Heinz, Alexander Stalp, Christian Beidl, Thomas Koch

01.10.2021 | Forschung

Modellierung und Untersuchung von Partikelbildung bei DI-Ottomotoren in transienten Fahrsituationen

Eine innermotorische Reduktion der Partikelzahl ist anzustreben, speziell bei Ottomotoren müssen dennoch auch die Partikelfilter effizienter gestaltet werden. Beides gelingt nur durch ein tieferes Verständnis der Prozesse im Brennraum und deren …

verfasst von:
Alexander Heinz, Alexander Stalp, Christian Beidl, Thomas Koch

01.02.2021 | Entwicklung

Wasserstoffmotoren für zukünftige Pkw und leichte Nutzfahrzeuge

Bosch und die TU Graz bewerten die Gemischbildung, Verbrennung und Abgasemissionen eines Wasserstoffkonzeptmotors. Für die Untersuchungen haben sie einen Ottomotor mit Abgasturboaufladung und Benzindirekteinspritzung für den Wasserstoffbetrieb adaptiert. Wie sich zeigt, lassen sich bereits mit moderatem Entwicklungsaufwand signifikante funktionale Potenziale erreichen.

verfasst von:
Dimitri Seboldt, Matthias Mansbart, Peter Grabner, Helmut Eichlseder

01.07.2019 | Entwicklung

Ganzheitliche Methode zur Bewertung der Wassereinspritzung im Ottomotor

Jedes Wassereinspritzkonzept hat spezifische Vorteile. Im Rahmen eines Projekts der FVV (Forschungsvereinigung Verbrennungskraftmaschinen) namens Wassereinspritzung bei Ottomotoren wurde der Einfluss der Niederdruck- und der …

verfasst von:
Maike Sophie Gern, Georg Malte Kauf, Antonino Vacca, Tim Franken, André Casal Kulzer

01.08.2017 | Emissionen

Methoden und Werkzeuge zur Absicherung von RDE

Eine Validierung aller RDE-relevanten Fahrzustände ist bedingt durch die unterschiedlichen Kombinationen von Fahrzeug, Antriebsstrang und Fahrer mit herkömmlichen Entwicklungsprozessen und Werkzeugen praktisch nicht zu leisten. AVL beschreibt in …

verfasst von:
MBA Dipl.-Ing. Arnold Berger, B. Sc, MA Ing. Gerald Hochmann, Dipl.-Ing. Harald Mayrhofer, Ing. Johannes Kregar

01.09.2015 | Entwicklungsmethodik

Kombination von Simulation und Versuchsführung zur zielgerichteten Antriebsentwicklung

Getrieben durch strenger werdende Emissionsrichtlinien sowie gestiegene Kundenanforderungen haben sich die Entwicklungsziele im Fahrzeugbau und insbesondere im Bereich des Antriebsstrangs in den letzten Jahren bei kürzer werdenden Entwi

verfasst von:
Prof. Dr.-Ing. Jens Hadler, Dipl.-Ing. Christian Lensch-Franzen, Dipl.-Ing. Morten Kronstedt, B. Eng. Michael Wittemann

01.11.2014 | FORSCHUNG

Entwicklung eines anwendungsorientierten Modells zur Beschreibung der Kraftstoffstrahlausbreitung im Brennraum

Die Umsetzung effizienter und emissionsarmer dieselmotorischer Brennverfahren erfordert einen optimal abgestimmten Einspritz-, Gemischbildungs- und Verbrennungsprozess. Obwohl die Verbrennung im gesamten Motorkennfeld durch Ladedruck, E

verfasst von:
Ibrahim Najar, Dr.-Ing. Christian Fink, Fabian Pinkert, Prof. Dr.-Ing. Horst Harndorf

01.10.2014 | Forschung

Engine-in-the-Loop als Entwicklungswerkzeug für die Emissionsoptimierung im Hybridkontext

Die Antriebsstrangentwicklung ist eines der zentralen Felder der Forschung und Entwicklung in der Automobilindustrie. Neue Technologien und Innovationen wie Hybridkonzepte treiben den Komplexitätsgrad und die Variantenvielfalt in der Fa

verfasst von:
Dipl.-Ing. Christian Disch, Prof. Dr. Sc. Techn. Thomas Koch, Prof. Dr.-Ing. Ulrich Spicher, Dr.-Ing. Christian Donn

01.07.2014 | Nfz-, Industrie- und Großmotoren

Optimierung der Verbrennung im Nutzfahrzeugmotor

Beim Dieselmotor wird der Kraftstoff gegen Ende der Verdichtung mit hohem Druck in den Brennraum eingespritzt. Somit steht für die Aufbereitung des Kraftstoff-Luft-Gemisches nur eine sehr kurze Zeit zur Verfügung, wodurch es sowohl zu v

verfasst von:
Prof. Dr.-Ing. Ulrich Spicher

01.07.2014 | Motorenentwicklung

Perspektiven des Ladungswechsels

Über die letzten Dekaden hinweg haben zahlreiche Neutechnologien und erhebliche Weiterentwicklungen am Verbrennungsmotor und seiner Peripherie einerseits die Anzahl der Stellhebel zur Beeinflussung des Ladungswechsels erweitert, gleichz

verfasst von:
Prof. Dr. Heinz K. Junker

01.06.2012 | MTZ Wissen

2. Range Extender

Definition, Anforderungen, Lösungsmöglichkeiten

Der Begriff Range Extender wird bevorzugt in Europa verwendet. In den USA spricht man zum Beispiel von Extended Range Electric Vehicle oder Range Extending Generator. Grundsätzlich gehört der RE zu den seriellen Hybridantrieben (Folge 1

verfasst von:
Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Helmut Tschöke

01.11.2009 | Entwicklung

Reduzierung der Stickoxid emission von Schiffsdieselmotoren im Common-Rail-Betrieb

Im Rahmen des Verbundvorhabens EMI-MINI II wurden über einen Zeitraum von drei Jahren Forschungsarbeiten zur Erfüllung der zukünftigen IMO-Grenzwerte für Schiffsdieselmotoren durchgeführt. Durch Kombination des Miller-Verfahrens mit der Common-Rail-E…

verfasst von:
Dipl.-Ing. Christian Fink, Dr.-Ing. Moritz Frobenius, Dr.-Ing. Roland Pittermann, Dr.-Ing. Udo Schlemmer-Kelling, Dipl.-Ing. Hartmut Schneider

01.07.2008 | Forschung

Spektroskopische Untersuchung der Verbrennung in Diesel- und Gasmotoren

Optische Untersuchungsmethoden sind zur Entwicklung immer schadstoffärmerer Verbrennungsverfahren nahezu unabdingbar geworden. In der WTZ Roßlau gGmbH wurde eine kostengünstige und leicht handhabbare Messeinrichtung für die zeitaufgelöste Spektralana…

verfasst von:
Dr.-Ing. Roland Pittermann

01.10.2006 | Entwicklung

Emissionsbildung und Abgasnachbehandlung dynamisch messen und zyklusgenau steuern

Kalibrierbeispiele in Otto- und Dieselmotoren

Die Erfüllung der Emissionsgrenzwerte erfordert eine ganzheitliche Abstimmung von Vorgängen der Gemischbildung, Verbrennung und Belieferung des Nachbehandlungssystems. Das Abgas muss in Zusammensetzung und Temperatur an die Erfordernisse der nachgesc…

verfasst von:
Dipl.-Ing. Thomas Dobes, Dr.-Ing. Alois Hirsch, Dipl.-Ing. (FH) Eike Martini, Dipl.-Ing. Helmut Jansen, Dipl.-Ing. (FH) Martin Rzehorska, Dipl.-Ing. Dr. Ernst Winklhofer

01.10.2002 | Titelthema

Die Dieselantriebe der neuen BMW 7er-Reihe

Dieselmotoren haben in Europa besonders im Segment der Oberklasse eine sehr hohe Bedeutung erlangt. Für den Einsatz im neuen BMW 7er wurden die bereits aus dem Vorgängermodell bekannten Dieselmotoren, der 3-l-Reihensechszylindermotor und der 3,9-l-V8…

verfasst von:
Ing. Fritz Steinparzer, Dipl.-Ing. Wolfgang Mattes, Dipl.-Ing. Wolfgang Hall, Dipl.-Ing. Christian Bock

01.07.2002 | Forschung

Einfluss der Muldenwand auf Verdampfung, Gemischbildung und Verbrennung bei kleinvolumigen DI-Dieselmotoren Teil 1: Grundlagenuntersuchungen an der Einspritzkammer

Bei Pkw-Dieselmotoren mit Direkteinspritzung und kleinem Zylindervolumen können durch die kurze freie Strahllänge zwischen Einspritzdüse und Brennraummuldenwand Betriebszustände auftreten, die einen intensiven Kontakt des Kraftstoffs mit der Muldenwa…

verfasst von:
Dipl.-Ing. Christian Fettes, Dipl.-Ing. Tilo Schulze, Prof. Dr.-Ing. Alfred Leipertz, Prof. Dr.-Ing. Hans Zellbeck, Dr.-Ing. Detlev Potz

Premium Partner