Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.12.2013 | Hauptbeiträge | Ausgabe 4/2013

Österreichische Zeitschrift für Soziologie 4/2013

Generationenabfolge – ein Faktor des Wandels in Modernisierungsprozessen. Shmuel N. Eisenstadts Beitrag zur Generationensoziologie

Zeitschrift:
Österreichische Zeitschrift für Soziologie > Ausgabe 4/2013
Autor:
Dr. habil. Christel Gärtner

Zusammenfassung

Der Beitrag will die Anschlussfähigkeit Eisenstadts für den Ansatz historischer Generationen herausarbeiten. Zunächst wird sein Frühwerk From Generation to Generation rekonstruiert. Darin legt er auf der Basis des Strukturfunktionalismus ein Generationenmodell vor, in dem er das Verhältnis von Generationen und sozialem Wandel als Problem der Systemintegration altersspezifischer Gruppen auf der einen und der Regulierung von Spannungen zwischen diesen auf der anderen Seite konzipiert. Am Beispiel der Jugend- und Studentenbewegungen wird gezeigt, wie seine Deutungen sich mit seiner Theorieentwicklung verändern. Im zweiten Teil wird ein Vorschlag unterbreitet, wie sein Ansatz durch die stärkere Verzahnung mit Mannheims Generationentheorie sowie neueren sozialisationstheoretischen Erkenntnissen weiterentwickelt werden kann, aber auch erörtert, inwiefern seine Modernisierungstheorie das Potenzial hat, ein theorieimmanentes Problem im Generationenansatz Mannheims zu lösen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Österreichische Zeitschrift für Soziologie

Die Österreichische Zeitschrift für Soziologie (ÖZS) ist das Fachorgan der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 58.000 Bücher
  • über 300 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2013

Österreichische Zeitschrift für Soziologie 4/2013 Zur Ausgabe

Premium Partner

    Bildnachweise