Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

E-Mail-Marketing: Lernen Sie in diesem Buch mehr über Lead-Generierung
Newsletter und E-Mail-Marketing zählen zu den ältesten Instrumenten in der Onlinewelt und sind fester Bestandteil diverser Marketing-Strategien. Dieses Buch richtet sich an Laien und Profis und zeigt ihnen, dass der Erfolg beim Aufbau eines großen und responsestarken E-Mail-Adressbestandes kein Zufall ist. Die imponierende Sammlung kreativer Ideen widmet sich den Grundlagen und Teilaspekten einer effektiven Adressgewinnung. Zudem zeigt Ihnen das Buch, wie Sie durch die Optimierung Ihres Verteilers Ihr E-Mail-Marketing deutlich verbessern.
Erfahren Sie mehr über bislang wenig beachtete Taktiken und neue E-Mail-Marketing-Trends
Dieses Buch befasst sich mit der Tatsache, dass die Kerngeschäfte vieler Unternehmen aus Daten bestehen. Besonders häufig finden E-Mail-Adressen Verwendung – nicht nur im Marketing, sondern ebenfalls im Vertrieb, in der Logistik und bei der Kundenbindung. Ein erfolgreiches E-Mail-Marketing-System ist somit von großer wirtschaftlicher Bedeutung.
Die zweite Auflage dieses Werks beinhaltet nicht nur 40 neue Abbildungen zum E-Mail-Marketing-Aufbau und zur E-Mail-Marketing-Automatisierung, sondern widmet sich auch brandaktuellen Themen wie der 2018 in Kraft getretenen EU-DSGVO und deren Auswirkung auf die Arbeit von Online-Marketern. Zudem erhalten Leser Informationen über neue Möglichkeiten und Taktiken, E-Mail-Adressen erfolgreich zu generieren – beispielsweise durch Blockchain, Spracheinwilligung, Twitter oder andere Social-Media-Kanäle.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

E-Mail als Marketinginstrument

Zusammenfassung
Die Internetwirtschaft gehört zu den wachstumsstärksten Branchen. 2012 wurden in Deutschland erstmals über eine Milliarde Euro3 in Online-Marketing investiert, und das dynamische Wachstum wird sich auch in den kommenden Jahren fortsetzen.4 E-Mail als eines der zentralen Marketinginstrumente der Onlinewelt ist ein Eckpfeiler der Onlinebranche und ihres Wachstums.
Frank Strzyzewski, Charlotte Karpa-Tovar

Allgemeine Prinzipien

Zusammenfassung
Die Taktiken dieser Kategorie sind generelle Handlungsanweisungen, die ausnahmslos für alle Elemente Ihrer Adressbestandsaktivitäten gelten, also sogenannte „No Regret Moves“. Mehr noch, im Grunde gelten sie für die gesamte Geschäftstätigkeit. Ich behaupte nicht, dass Sie ohne diese Taktiken nicht auch erfolgreich sein könnten, aber die Aussicht auf Erfolg steigt außerordentlich, wenn Sie diese Prinzipien anwenden. Im Kern sind die folgenden Prinzipien bereits hundertfach beschrieben. Deshalb habe ich mich auf die adressspezifischen Aspekte beschränkt.
Frank Strzyzewski, Charlotte Karpa-Tovar

Eigene Onlinemedien nutzen

Zusammenfassung
E-Mails sind ein elementarer Bestandteil des Internets und es wird niemanden wirklich überraschen, dass die meisten E-Mail-Adressen auch im Internet generiert werden.
Frank Strzyzewski, Charlotte Karpa-Tovar

Onlinemedien von Drittanbietern nutzen

Zusammenfassung
E-Mails sind ein elementarer Bestandteil des Internets und es wird niemanden wirklich überraschen, dass die meisten E-Mail-Adressen auch im Internet und nicht über Offlinekanäle generiert werden. Die Vorteile der Online-Adressgenerierung liegen klar auf der Hand: hohe Reichweiten, kein Medienbruch sowie eine einfache, kosteneffiziente und verzögerungsfreie Erfassung.
Frank Strzyzewski, Charlotte Karpa-Tovar

Newsletter in anderen Medien bewerben

Zusammenfassung
Jede Form der Außenkommunikation eines Unternehmens und seiner Mitarbeiter bietet prinzipiell auch die Möglichkeit, das Newsletter-Angebot vorzustellen. Wenn ein Unternehmen also schon in andere Medienformen, speziell und in erster Linie Marketingbudget, investiert, dann ist es naheliegend, das eigene Newsletter-Angebot auch systematisch in allen eingesetzten Medien zu bewerben.
Frank Strzyzewski, Charlotte Karpa-Tovar

Webformularinhalte und Design

Zusammenfassung
Fast alle Maßnahmen der Online-E-Mail-Adressgenerierung münden irgendwann in einem Formular, im Englischen oft Squeeze Page genannt, auf dem nach der E-Mail-Adresse und der Einwilligung gefragt wird.
Frank Strzyzewski, Charlotte Karpa-Tovar

Zur Zeit gratis

Alternative Kanäle zur Adressgenerierung

Zusammenfassung
In diesem Kapitel werden viele bewährte Möglichkeiten vorgestellt, E-Mail-Adressen außerhalb der Onlinewelt zu gewinnen. Die den vorangegangenen Taktiken zugrunde liegenden Grundprinzipien sind dabei die gleichen, etwa dass „jeder Kundenkontakt potentiell die Chance zur Adresserhebung bietet“ oder dass „neuralgische Punkte im Prozess identifiziert werden sollten“. Die konkreten Formen der einzelnen Marketingformen und -kanäle sind jedoch sehr vielfältig.
Frank Strzyzewski, Charlotte Karpa-Tovar

E-Mail-Adressvalidierung

Zusammenfassung
Die Taktiken dieses Kapitels helfen bei der Verbesserung der Qualität und Quantität der generierten E-Mail-Adressen. Die häufig zu beobachtende Laissez-faire-Praxis, neu generierte wie bestehende E-Mail-Adressbestände nicht oder nur oberflächlich zu prüfen, führt zu verschenktem Potential sowie zu Problemen in Form von Responseverlusten, Mehrkosten, Zustellproblemen und Beschwerden. Nicht validierte neue E-Mail-Adressen enthalten oft Tippfehler und können schon beim ersten Versand, also der Double-Opt-in-E-Mail, leicht Bounce-Raten von drei bis acht Prozent verursachen.
Frank Strzyzewski, Charlotte Karpa-Tovar

Permission-Verifizierung

Zusammenfassung
Das Vorhandensein der Permission, also des Einverständnisses jedes Empfängers in die elektronische Kommunikation per E-Mail, ist die Grundvoraussetzung für legales und nachhaltig erfolgreiches E-Mail-Marketing.
Frank Strzyzewski, Charlotte Karpa-Tovar

Profilanreicherung von E-Mail-Adressen

Zusammenfassung
Der für nachhaltig erfolgreiches E-Mail-Marketing notwendige Grad an Relevanz lässt sich nur dann abbilden, wenn über die Empfänger auch ausreichend viele und gute Profilinformationen verfügbar sind. Daran scheitert es aber häufig. Mangelnde Adressdatenqualität wurde in einer Befragung von Unternehmen in UK als wichtigstes Hindernis für besseres E-Mail-Marketing genannt. Die Hälfte der befragten Unternehmen gab diesen Grund an.
Frank Strzyzewski, Charlotte Karpa-Tovar

Verlängerung der Lebensdauer einer E-Mail-Adresse

Zusammenfassung
Der Wert eines Kunden hängt ganz entscheidend von der Länge der Kundenbeziehung ab. Je länger Sie die Permission eines E-Mail-Empfängers besitzen, umso höher ist Ihre Chance auf Response und ROI. Betrachten Sie deshalb jede Permission als besonderes Privileg, das Ihnen Ihre Kunden, Interessenten, Mitglieder, Partner oder die Presse eingeräumt haben und das es zu bewahren gilt.
Frank Strzyzewski, Charlotte Karpa-Tovar

Backmatter

Weitere Informationen