Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2014 | Original Article | Ausgabe 3/2014

Environmental Earth Sciences 3/2014

Geochemical, mineralogical and magnetic characteristics of vertical dust deposition in urban environment

Zeitschrift:
Environmental Earth Sciences > Ausgabe 3/2014
Autoren:
Péter Sipos, Emő Márton, Zoltán May, Tibor Németh, Viktória Kovács Kis

Abstract

Studies on composition and distribution of dust deposition are necessary for the risk assessment of dust to atmospheric quality. We studied the vertical distribution pattern of dust and metal (Cu, Fe, Pb, Zn) deposition up to 33 m height in urban environment. Integrated geochemical, mineralogical and magnetic study of the seasonally sampled dust helped to specify our knowledge on the use of magnetic susceptibility for tracking its deposition. Harmful dust and metal deposition may occur even at great heights and at the low-traffic side of buildings. Re-suspension of local surface materials dominates the dust deposition primarily in summer and spring due to weather conditions, and it may overwrite the influence of recent anthropogenic activities on dust composition. The accepted air-flow models should be modified by taking the local conditions (weather, morphology, etc.) into account. All studied metals showed strong enrichment in the dust and could be characterized by similar vertical deposition pattern to dust. The total susceptibility was found to be much more useful proxy for tracking dust and metal deposition than mass-specific susceptibility. Using the former, potential errors arising from sampling practice of settled dust could be eliminated. The most important heavy-metal-bearing phases were iron oxides and clay minerals. Their different behavior during the dust deposition is reflected by the vertical metal distribution patterns. Clay minerals originate primarily from re-suspension and may be one of the most important sources of potentially mobile heavy metals in such materials.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2014

Environmental Earth Sciences 3/2014 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise