Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Es wird ein Überblick über heute existierende Geräte und Antastverfahren von bildverarbeitenden Systemen zur Geometriemessung gegeben. Darauf aufbauend werden Prinzipien und Konzepte entwickelt, die die Meßgeschwindigkeit, den Automatisierungsgrad und die Sicherheit bei der Meßwertgewinnung erhöhen. Hierzu wird ein auf detaillierten Modellvorstellungen basierendes Verfahren zur Extraktion geometrischer Merkmale aus Bildern entwickelt. Das Gerätekonzept beinhaltet eine automatische Elimination von Störungen und eine automatische Beleuchtungsregelung sowie einen Vorschlag zur Parallelisierung einzelner Teilprozesse zur schnellen und sicheren Meßwertgewinnung. Am Beispiel zweier exemplarischer Anwendungen wird seine Wirksamkeit und Leistungsfähigkeit erläutert und dokumentiert.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

0. Verwendete Abkürzungen und Formelzeichen

Ohne Zusammenfassung
Claus P. Keferstein

1. Einleitung

Zusammenfassung
Berührungslos wirkende optische Meßgeräte finden bereits seit 1920 Eingang in die Fertigungsmeßtechnik. Unter anderem handelt es sich dabei um Interferenzkomparatoren, Meßmikroskope und Profilprojektoren. Als optische Meßraumgeräte erlangten sie eine weite Verbreitung /1/.
Claus P. Keferstein

2. Überblick über Optoelektronische Messverfahren in der Fertigungsmesstechnik

Zusammenfassung
Vor der Mechanisierung und Automatisierung stand der Fertigungsprozeß im Mittelpunkt. Erst durch die immer fortschreitende Arbeitsteilung und den Austauschbau erlangte die Qualitätssicherung neben der Produktion ihre Bedeutung und Selbständigkeit /6/. Die Qualitätsprüfung ist neben der Qualitätsplanung und -lenkung Teil der Qualitätssicherung. Sie stellt fest, inwieweit Produkte und Tätigkeiten die an sie gestellten Qualitätsanforderungen erfüllen /7/. Die FMT beschäftigt sich nun mit den Meß- und Prüfgeräten sowie Prüfverfahren zur Qualitätsprüfung im Rahmen der mechanischen Produktion /5/. Da das heute technologisch vorliegende Automatisierungspotential innerhalb der Fertigung ohne eine adäquate Fertigungsmeßtechnik nicht ausgeschöpft bzw. weiterentwickelt werden kann, liegt ein Entwicklungsschwerpunkt z.B. in der Automatisierung von Meß- und Prüfverfahren bzw. in der Verknüpfung von einzelnen Teilbereichen der industriellen Produktion (CIM) /8/. Nicht nur die Automatisierungstechnik, auch das stark gestiegene Qualitätsbewußtsein der Verbraucher und Nutzer moderner Industrieprodukte gibt Anlaß, die Qualitätssicherung zu verbessern.
Claus P. Keferstein

3. Segmentierungsverfahren zur Extraktion Geometrischer Grössen aus Bildern

Zusammenfassung
Bei der Verarbeitung von Bilddaten zur Gewinnung fertigungs-meßtechnischer Größen werden die in Bild 10 dargestellten Verarbeitungsschritte unterschieden.
Claus P. Keferstein

4. Konzept und Aufbau des Messgerätes

Zusammenfassung
Neben der Auswertung von Bilddaten zur Gewinnung geometrischer Größen (vgl. Kap. 3) bedarf es einer Vielzahl weiterer Verfahrensschritte zur Durchführung eines automatischen Meßvorgangs und somit zur Lösung von Aufgaben aus der FMT. Bild 25 zeigt das entwickelte Gerätekonzept, mit dem alle diese erforderlichen Verfahrensschritte ausgeführt werden können.
Claus P. Keferstein

5. Realisierung des Gerätekonzepts — Anwendungsbeispiele —

Zusammenfassung
Dieses Kapitel schildert eine Realisierung des beschriebenen Gerätekonzepts, stellt experimentell ermittelte Leistungsdaten der Baugruppen vor und zeigt zwei Anwendungsbeispiele auf.
Claus P. Keferstein

6. Zusammenfassung und Ausblick

Zusammenfassung
Der Einsatz der Bildverarbeitung in der Fertigungsmeßtechnik steht noch am Anfang seiner Entwicklung. Obwohl praktisch alle erforderlichen Einzelkomponenten für komplexe Prüfsysteme am Markt käuflich erworben werden können, findet man derzeit erst eine geringe Anzahl von Meßgeräten im industriellen Einsatz.
Claus P. Keferstein

7. Schrifttum

Ohne Zusammenfassung
Claus P. Keferstein

Backmatter

Weitere Informationen