Skip to main content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel

Gesundheitsjournalismus in der Tageszeitung: Wenn die Erdbeer-Therapie Herzrhythmusstörungen bei Pima-Indianern auslöst

verfasst von : Werner Bartens

Erschienen in: Qualität im Gesundheitsjournalismus

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Die Medizinredakteure einer überregionalen Tageszeitung sehen sich permanent mit Heilsversprechen der pharmazeutisch-medizinischen Industrie konfrontiert. Eine unkritische Weitergabe dieser werbeinduzierten Botschaften verbietet sich. Seriöse Journalisten suchen mit Argumenten und Beweisen zu überzeugen und verbinden die Berichterstattung über neue Therapiemöglichkeiten immer auch mit einer Nutzen-Schaden-Bilanz. Dazu ist es erforderlich, regelmäßig die medizinische Forschung auch im internationalen Kontext zu rezipieren. Sog. Studien, die angeblich wissenschaftlich sind, werden erkenntniskritisch hinterfragt. Besser verunsichern als falsche Sicherheiten vermitteln – so das Credo von Werner Bartens, Leitender Redakteur im Ressort Wissen der Süddeutschen Zeitung.
Metadaten
Titel
Gesundheitsjournalismus in der Tageszeitung: Wenn die Erdbeer-Therapie Herzrhythmusstörungen bei Pima-Indianern auslöst
verfasst von
Werner Bartens
Copyright-Jahr
2014
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-02427-7_17