Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

Erschienen in:
Buchtitelbild

2015 | OriginalPaper | Buchkapitel

Gewagte Statistik

verfasst von : Björn Christensen, Sören Christensen

Erschienen in: Achtung: Statistik

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

share
TEILEN

Zusammenfassung

Der Umgang mit Zahlen und Statistiken kann schwierig sein und wohl jedem, sogar den „Mathematik-Assen“, unterlaufen dabei irgendwann auch unklare Argumentationen oder sogar echte Fehler. Viele davon entstehen einfach durch Unachtsamkeit oder Unwissenheit. Manchmal stellt man sich als Leser von zweifelhaften Statistiken aber doch die Frage, ob dem Verfasser derselben die Ergebnisse nicht vielleicht so gut ins argumentative Konzept passten, dass über die Zweifel großzügig hinweggesehen wurde.
In diesem Kapitel haben wir eine ganze Reihe aktueller gewagter Anwendungen von Statistik gesammelt. Die meisten entstammen der Tagespresse, wobei die Meldungen oft große Aufmerksamkeit erregt haben. Vielleicht erinnern Sie sich auch noch an den einen oder anderen Fall. Fast alle Beispiele haben dabei gemein, dass zum Erkennen des Fehlers keinerlei statistisches Fachwissen erforderlich ist, sondern der gesunde Menschenverstand vollkommen ausreicht. Die Zusammenstellung soll nicht rückwärtsgewandt sein oder als späte Anklage dienen. Vielmehr hoffen wir, dass die ausgewählten Beispiele dazu beitragen, typische Fehler aufzuzeigen, sodass der kritische Leser diese in Zukunft selbst erkennen kann oder, noch besser, solche Fehler gar nicht erst entstehen. Denn frei nach Jean-Paul Sartre sollte man keinen statistischen Fehler zweimal begehen, da die Auswahl schließlich groß genug ist.
Metadaten
Titel
Gewagte Statistik
verfasst von
Björn Christensen
Sören Christensen
Copyright-Jahr
2015
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-45468-8_1

Premium Partner