Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Dieses Buch beschreibt den Umfang und das Ergebnis der Gletschermessungen seit der kleinen Eiszeit und verdeutlicht so den heutigen Stellenwert der in den Ostalpen gemessenen Daten für die Klimaforschung.
Die Autor/innen stellen frühe Forschungsleistungen des Alpenvereins, wie den Nachweis der Existenz der Eiszeiten oder die Entdeckung des Fließgesetzes für Gletschereis vor. Spannende Blicke ins Archiv zeigen exemplarisch die Mechanismen und Auswirkungen des Gletscherrückganges. Besonders detailliert ist Österreichs größter Gletscher, die Pasterze im Glocknergebiet, beschrieben.
So entsteht für interessierte Laien ein Bild der Beziehung zwischen Gletscher und Klima mit vielen geomorphologischen Details. Studierende und Absolvent/innen der Geowissenschaften finden wissenschaftshistorisch relevante Details und regionale Fakten zum Klimawandel und dessen Erforschung.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

1. Einleitung

Andrea Fischer

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

2. Die Längenmessungen des Alpenvereins an Ostalpengletschern

Gernot Patzelt

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

3. Der Gletschermessdienst und die wissenschaftliche Forschung als Ziel des Alpenvereins

Martin Achrainer

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

4. Die Pasterze, Österreichs größter Gletscher, und seine lange Messreihe in einer Ära massiven Gletscherschwundes

Gerhard Karl Lieb, Andreas Kellerer-Pirklbauer

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

5. Die Geschichte der Gletscherbeobachtung und -messung in den Österreichischen Alpen

Günther Groß

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

6. Die Bedeutung historischer und aktueller Gletscherforschungen des Alpenvereins für die Geowissenschaften

Andrea Fischer

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

7. Bilder des Klimawandels: Ein Blick ins Archiv

Gebhard Bendler, Andrea Fischer

Backmatter

Weitere Informationen

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Unsicherheitsabschätzung für die Berechnung von dynamischen Überschwemmungskarten – Fallstudie Kulmbach

Das vom BMBF geförderte Projekt FloodEvac hat zum Ziel, im Hochwasserfall räumliche und zeitliche Informationen der Hochwassergefährdung bereitzustellen. Im hier vorgestellten Teilprojekt werden Überschwemmungskarten zu Wassertiefen und Fließgeschwindigkeiten unter Angabe der Modellunsicherheiten berechnet.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise