Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2020 | OriginalPaper | Buchkapitel

20. Griechenlands Austritt aus dem Euro: Ein Ablaufszenario

share
TEILEN

Zusammenfassung

Griechenland und die Eurogruppe haben drei Hilfspakete geschnürt (2010, 2012, 2015) und zusammen durchgeführt, ohne dass sich die Schuldentragfähigkeit verbessert hätte und das Land jetzt nachhaltig auf eine selbstbestimmte Zukunft „auf eigenen Füßen“ zusteuern würde. Da die Voraussetzungen für ein neues Hilfsprogramm EU-vertraglich 2015 nicht vorlagen, wäre ein Zahlungsausfall Griechenlands spätestens Ende Juni 2015 erfolgt. Den deutschen Steuerzahler hätten die (gescheiterten) Rettungshilfen bis dahin zwischen 62 und 93 Mrd. EUR gekostet. Ad hoc hätte Griechenland den “Geuro” als Notgeld regierungsseitig herausgeben können. Eine erfolgversprechendere Alternative wäre allerdings ein einvernehmlicher, mit dem EU-Recht vereinbarer Austritt aus dem Euro in Kombination mit der Emission einer vermögensfundierten Neä Drachmä gewesen.
Fußnoten
1
Vgl. hierzu ausführlich Mayer (2012). Mayer geht in seinem Vorschlag davon aus, dass weiterhin Kredithilfen fließen, die allerdings nur den Schuldendienst gewährleisten. Ein Primärdefizit wird nicht mehr alimentiert. Insofern gibt es in Mayers Szenario kein Kreditereignis.
 
Literatur
Zurück zum Zitat Bubrowski, H. (1. Jan. 2015). Art. „Die Unwiderruflichkeit des Beitritts“. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 2. Bubrowski, H. (1. Jan. 2015). Art. „Die Unwiderruflichkeit des Beitritts“. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 2.
Zurück zum Zitat Hufeld, U. (2011). Zwischen Notrettung und Rütlischwur: der Umbau der Wirtschafts- und Währungsunion in der Krise. Integration 2011(2), 117–131. Hufeld, U. (2011). Zwischen Notrettung und Rütlischwur: der Umbau der Wirtschafts- und Währungsunion in der Krise. Integration 2011(2), 117–131.
Zurück zum Zitat Kafsack, H. (19. März 2015). Art. „Kapitalverkehrskontrollen für Griechenland“. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 15. Kafsack, H. (19. März 2015). Art. „Kapitalverkehrskontrollen für Griechenland“. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 15.
Zurück zum Zitat Mayer, T. (25. Mai 2012). Der Geuro – Eine Parallelwährung für Griechenland? Deutsche Bank Research Briefing. Mayer, T. (25. Mai 2012). Der Geuro – Eine Parallelwährung für Griechenland? Deutsche Bank Research Briefing.
Zurück zum Zitat Meyer, D. (2010). Kredithilfe für Griechenland – Eine ökonomische Analyse und Bewertung. Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen, 63(12), 614–619. Meyer, D. (2010). Kredithilfe für Griechenland – Eine ökonomische Analyse und Bewertung. Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen, 63(12), 614–619.
Zurück zum Zitat Mussler, W. (28. Jan. 2015a). Art. „Schäuble sieht sich am längeren Hebel“. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 1. Mussler, W. (28. Jan. 2015a). Art. „Schäuble sieht sich am längeren Hebel“. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 1.
Zurück zum Zitat Mussler, W. (10. Feb. 2015b). Art. „Die Troika lässt sich nicht abschaffen“. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17. Mussler, W. (10. Feb. 2015b). Art. „Die Troika lässt sich nicht abschaffen“. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17.
Zurück zum Zitat Mussler, W., Piller, T., Plickert, P. & Schäfers, M. (4. Feb. 2015). Art. „Griechenland bittet zur Finanz-Zaubershow“. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 15. Mussler, W., Piller, T., Plickert, P. & Schäfers, M. (4. Feb. 2015). Art. „Griechenland bittet zur Finanz-Zaubershow“. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 15.
Zurück zum Zitat Neuhäußer, U. (2012). Nachtrag: Monetarisierung des griechischen Staatsvermögens in Form einer Parallelwährung. IFO-Schnelldienst, 65(2), 8–11. Neuhäußer, U. (2012). Nachtrag: Monetarisierung des griechischen Staatsvermögens in Form einer Parallelwährung. IFO-Schnelldienst, 65(2), 8–11.
Zurück zum Zitat Piller, T. (28. Jan. 2015). Art. „Griechenland und das “schwarze Loch der Schulden”“. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17. Piller, T. (28. Jan. 2015). Art. „Griechenland und das “schwarze Loch der Schulden”“. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17.
Zurück zum Zitat Plickert, P. (5. März 2012). Art. „Zweifel an Athens Schuldentragfähigkeit“. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 13. Plickert, P. (5. März 2012). Art. „Zweifel an Athens Schuldentragfähigkeit“. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 13.
Zurück zum Zitat Protokoll (Nr. 15). über einige Bestimmungen betreffend das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland. Protokoll (Nr. 15). über einige Bestimmungen betreffend das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland.
Zurück zum Zitat Protokoll (Nr. 16). über einige Bestimmungen betreffend Dänemark. Protokoll (Nr. 16). über einige Bestimmungen betreffend Dänemark.
Zurück zum Zitat Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union (AEUV), Fassung aufgrund des am 1.12.2009 in Kraft getretenen Vertrages von Lissabon (Konsolidierte Fassung bekanntgemacht im ABl. EG Nr. C 115 vom 9.5.2008, S. 47), zuletzt geändert durch die Akte über die Bedingungen des Beitritts der Republik Kroatien und die Anpassungen des Vertrags über die Europäische Union, des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union und des Vertrags zur Gründung der Europäischen Atomgemeinschaft (ABl. EU L 112/21 vom 24.4.2012) m.W.v. 1.7.2013. Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union (AEUV), Fassung aufgrund des am 1.12.2009 in Kraft getretenen Vertrages von Lissabon (Konsolidierte Fassung bekanntgemacht im ABl. EG Nr. C 115 vom 9.5.2008, S. 47), zuletzt geändert durch die Akte über die Bedingungen des Beitritts der Republik Kroatien und die Anpassungen des Vertrags über die Europäische Union, des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union und des Vertrags zur Gründung der Europäischen Atomgemeinschaft (ABl. EU L 112/21 vom 24.4.2012) m.W.v. 1.7.2013.
Zurück zum Zitat Vertrag über die Europäische Union (EUV), Fassung aufgrund des am 1.12.2009 in Kraft getretenen Vertrages von Lissabon (Konsolidierte Fassung bekanntgemacht im ABl. EG Nr. C 115 vom 9.5.2008, S. 13), zuletzt geändert durch die Akte über die Bedingungen des Beitritts der Republik Kroatien und die Anpassungen des Vertrags über die Europäische Union, des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union und des Vertrags zur Gründung der Europäischen Atomgemeinschaft (ABl. EU L 112/21 vom 24.4.2012) m.W.v. 1.7.2013. Vertrag über die Europäische Union (EUV), Fassung aufgrund des am 1.12.2009 in Kraft getretenen Vertrages von Lissabon (Konsolidierte Fassung bekanntgemacht im ABl. EG Nr. C 115 vom 9.5.2008, S. 13), zuletzt geändert durch die Akte über die Bedingungen des Beitritts der Republik Kroatien und die Anpassungen des Vertrags über die Europäische Union, des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union und des Vertrags zur Gründung der Europäischen Atomgemeinschaft (ABl. EU L 112/21 vom 24.4.2012) m.W.v. 1.7.2013.
Zurück zum Zitat Vertrag zur Einrichtung des Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM), T/ESM 2012/de. Vertrag zur Einrichtung des Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM), T/ESM 2012/de.
Metadaten
Titel
Griechenlands Austritt aus dem Euro: Ein Ablaufszenario
verfasst von
Dirk Meyer
Copyright-Jahr
2020
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-27177-0_20

Stellenausschreibungen

Anzeige

Premium Partner