Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2016 | Original Article | Ausgabe 15/2016

Environmental Earth Sciences 15/2016

Groundwater geochemistry of a nitrate-contaminated agricultural site

Zeitschrift:
Environmental Earth Sciences > Ausgabe 15/2016
Autoren:
Hiroki Amano, Kei Nakagawa, Ronny Berndtsson

Abstract

Groundwater samples were collected from several soil depths down to 50 m below soil surface to investigate vertical profiles of NO3 and hydrogeochemical characteristics of the experimental site. The experimental site is located in the Shimabara City, Nagasaki, Japan, where nitrate contamination in groundwater is severe due to intensive agricultural production. A transition zone regarding dissolved ions was found between specific depths caused by differences in the permeability of soil layers. Though NO3 concentration decreased significantly in the transition zone, the entire soil depth exceeded permissible levels (50 mg L−1) for drinking purposes. Comparing the temporal NO3 fluctuation above the transition zone with that of the below, distinct fluctuations were observed depending on sampling campaign. High rainfall amounts typically lead to initial decrease in NO3 concentration for the shallow groundwater. After some time, however, increase in NO3 concentration occurred due to leaching of accumulated NO3 in the soil matrix. This indicated that temporal NO3 fluctuation is mainly controlled by natural impact and occurring crop system. Results of principal component analysis suggested that application of chemical fertilizers [(NH4)2SO4, NH4NO3, and KCl], dissolution of minerals (feldspar, calcite, and dolomite), and ion exchange are the predominant factors resulting in the observed vertical groundwater chemistry. The relative magnitude of these three principal component scores changed across the transition zone. Below the transition zone, groundwater geochemistry reflected application of NH4NO3 and KCl fertilizer and dissolution of albite and orthoclase.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 15/2016

Environmental Earth Sciences 15/2016 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise