Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2016 | Original Article | Ausgabe 6/2016

Neural Computing and Applications 6/2016

Group recursive discriminant subspace learning with image set decomposition

Zeitschrift:
Neural Computing and Applications > Ausgabe 6/2016
Autoren:
Fei Wu, Xiao-Yuan Jing, Yong-Fang Yao, Dong Yue, Jun Chen

Abstract

Discriminant subspace learning is a widely used feature extraction technique for image recognition, since it can extract effective discriminant features by employing the class information and Fisher criterion. A crucial research topic on this technique is how to rapidly extract sufficient and effective features. Recently, recursive discriminant subspace learning technique has attracted lots of research interest because it can acquire sufficient discriminant features. Generally, it recursively decomposes image samples and extracts features from a number of decomposed sample sets. The major drawback of most recursive discriminant subspace learning methods is that they calculate the projective vectors one by one, such that they suffer from big computational costs. The recursive modified linear discriminant method and the incremental recursive Fisher linear discriminant method employ a simple solution for this problem, which calculates the class number minus one projective vectors in each recursion. However, this solution produces the unfavorable projective vectors with poor discriminant capabilities, and it cannot provide the terminating criterion for recursive computation and make the projective vectors orthogonal. In this paper, we propose a novel recursive learning approach that is group recursive discriminant subspace learning, which can rapidly learn multiple orthogonal subspaces with each spanned by a group of projective vectors. And we present a rule to select favorable projective vectors per recursion and provide a matrix-form-based terminating criterion to determine the number of recursions. Experiments on three widely used databases demonstrate the effectiveness and efficiency of the proposed approach.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2016

Neural Computing and Applications 6/2016 Zur Ausgabe

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Best Practices für die Mitarbeiter-Partizipation in der Produktentwicklung

Unternehmen haben das Innovationspotenzial der eigenen Mitarbeiter auch außerhalb der F&E-Abteilung erkannt. Viele Initiativen zur Partizipation scheitern in der Praxis jedoch häufig. Lesen Sie hier  - basierend auf einer qualitativ-explorativen Expertenstudie - mehr über die wesentlichen Problemfelder der mitarbeiterzentrierten Produktentwicklung und profitieren Sie von konkreten Handlungsempfehlungen aus der Praxis.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise