Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

Erschienen in:
Buchtitelbild

2021 | OriginalPaper | Buchkapitel

1. Grundbegriffe und Grundfragen des Europäischen Strafrechts

verfasst von: Bernd Hecker

Erschienen in: Europäisches Strafrecht

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

share
TEILEN

Zusammenfassung

Die Strafrechtssysteme der EU-Mitgliedstaaten befinden sich in einem regelrechten „Europäisierungssog“. Europäisches Strafrecht lässt sich nicht als statischer Rechtszustand, sondern vielmehr als dynamisch ablaufender Prozess der Europäisierung des Strafrechts und der Strafrechtspflege begreifen. Dabei wird die Strafrechtsentwicklung von komplexen Europäisierungsmechanismen geprägt, die mit dem Phänomen der unionsrechtlichen Überlagerung des Straf- und Strafverfahrensrechts keineswegs abschließend beschrieben sind. Man denke nur an den Einfluss der Europaratskonventionen (insbesondere der EMRK) oder an die international-arbeitsteilige Polizeiliche und Justizielle Zusammenarbeit, an der auch Nicht-EU-Mitgliedstaaten (assoziierte Schengen-Vertragsstaaten) beteiligt sind.
Fußnoten
1
BVerfG NJW 2009, 2267; vgl. hierzu Böse, ZIS 2010, 76 ff.
 
2
Vgl. konsolidierte Fassung der europäischen Verträge auf der Grundlage des Vertrags von Lissabon in ABlEU 2008 Nr. C 115, S. 1; vgl. zu den hiermit einhergehenden Neuerungen Mayer, JuS 2010, 189 ff. sowie aus strafrechtlicher Sicht Satzger, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 2 Rn. 7 ff.
 
3
Sieber, in: Sieber u. a. (Hrsg.), EuStR, Einführung Rn. 13 ff.; Vogel, GA 2010, S. 1, 4 ff.
 
4
Böse, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 1 Rn. 2 ff.; Jescheck, Jhong–Won Kim-FS, S. 947, 949.
 
5
Ambos, IntStR, § 9 Rn. 18; Böse, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 1 Rn. 12; Esser, EuStR, § 1 Rn. 1 ff.; Satzger, IntStR, § 7 Rn. 2 f.; Sieber, in: Sieber u. a. (Hrsg.), EuStR, Einführung Rn. 2 ff.
 
6
NK-Böse, Vor § 3 Rn. 1 ff.; Hecker, in: Ambos (Hrsg.), EuStR Post-Lissabon, S. 13 ff.; Heger, ZIS 2009, 406 ff.; Rönnau/Wegner, GA 2013, 561 ff.; Sieber, in: Sieber u. a. (Hrsg.), EuStR, Einführung Rn. 161 ff.; Zöller, ZIS 2009, 340 ff.
 
7
So die treffende Formulierung von Tiedemann, Europäisierung, S. 134.
 
8
Böse, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 1 Rn. 5 ff.
 
9
ABlEU 2007 Nr. C 303, S. 1.
 
10
Böse, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 1 Rn. 14 ff.; Dannecker, JZ 1996, 869 ff.; Vogel, GA 2002, 517 ff.
 
11
Böse, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 28 Rn. 10 ff.; Perron, Küper-FS, S. 429 ff.; Satzger, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 2 Rn. 20 ff.; Vogel, Kühl-FS, 635 ff.
 
12
Vgl. hierzu exempl. den Aktionsplan für eine umfassende Politik der Union zur Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung v. 7.5.2020 (KOM [2020] 2800 endg.).
 
13
Vgl. hierzu die EU-Agenda zur Terrorismusbekämpfung v. 9.12.2020 (KOM [2020] 795 endg.) sowie die Beiträge in Petzsche/Heger/Metzler (Hrsg.), Terrorismusbekämpfung in Europa.
 
14
Vgl. hierzu Hecker, ZIS 2016, 467 ff. Sieber, ZStW 121 (2009), 1, 2 ff.; Weißer, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 9.
 
15
Vgl. hierzu Dannecker/Schröder, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 8 Rn. 31 ff.; Weißer, in: Schulze u. a. (Hrsg.), Europarecht, § 16 Rn. 33.
 
16
Vgl. hierzu Bochmann, Europäisches Jugendstrafrecht, S. 71 ff. und passim.
 
17
Vgl. hierzu Eckstein, Schroeder-FS, S. 777 ff.; Göhler, Rechte des Verletzten, passim; Hauck, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 11 Rn. 70; Meier, Wolter-FS, S. 1387 ff.
 
18
Vgl. hierzu Gaede, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 3 Rn. 61 ff.; Hauck, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 11 Rn. 12 ff.; Safferling/Rückert, NJW 2021, 287 ff.
 
19
Vgl. hierzu Rackow, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 24 Rn. 10 ff.
 
20
Vgl. hierzu Esser, Untersuchungshaft, S. 233, 244 ff.; Morgenstern, Untersuchungshaft, passim; dies., in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 15 Rn. 114 ff.; dies., ZIS 2014, 216 ff.
 
21
Böse, GA 2006, 211, 216 ff.; ders., in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 28 Rn. 2 ff.; Meyer, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 26; Sieber, ZStW 121 (2009), 1, 50 ff.; Vogel, ZStW 116 (2004), 400 ff.; ders./Schneider, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 7 Rn. 31 ff.
 
22
Vgl. hierzu Meyer, in: Leible/Terhechte (Hrsg.), Europ. Rechtsschutz, § 44; ders., ZStW 128 (2016), 1089 ff.
 
23
Vgl. hierzu Weißer, GA 2014, 433, 440 ff.; dies., Rengier-FS, S. 481 ff.
 
24
Vgl. hierzu Bahnmüller, Unternehmensverantwortlichkeit, passim; G. Dannecker/Ch. Dannecker, NZWiSt 2016, 162 ff.; Fromm, ZIS 2007, 279 ff.; Heine, Verantwortlichkeit von Unternehmen, S. 121 ff.; Kelker, Krey-FS, S. 221 ff.; Rönnau/Wegner, ZRP 2014, 158 ff.
 
25
Vgl. hierzu Bülte, Vorgesetztenverantwortlichkeit, S. 459 ff.
 
26
Vgl. hierzu Vogel, JZ 2012, 25 ff.
 
27
Vgl. hierzu Classen, Joecks-GS, S. 9 ff.; Grünewald, JZ 2011, 972 ff.; Jähnke, JR 2021, 193 ff.; Satzger, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 2 Rn. 89 ff.; ders., ZIS 2016, 771 ff. Stuckenberg, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 10; Weißer, Täterschaft in Europa, 2011, passim.
 
28
Vgl. den Text des Manifestes mit Erläuterungen in ZIS 2009, 697; Satzger, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 2 Rn. 56 ff.
 
29
Vgl. den Text des Manifestes mit Erläuterungen in ZIS 2013, 406, 412 ff.
 
30
Dannecker, JZ 1996, 869, 870; Kühne, GA 2005, 195 ff.; Vogel, GA 2002, 517, 519 ff., 529 ff.
 
31
Vgl. hierzu Hecker, ZIS 2016, 467 ff.; Weißer, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 9.
 
32
Vgl. hierzu Dannecker/Schröder, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 8; Hecker, Schröder-FS, S. 531 ff.; Heger, Europäisierung, S. 275 ff.; Schaumann-Werder, Strafrechtliche Produkthaftung, S. 88 ff.
 
33
Grundlegend Satzger, Europäisierung, passim; Schröder, Richtlinien, passim; Schaut, Europ. Strafrechtsprinzipien, passim.
 
34
Zu Recht angemahnt von Satzger, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 2 Rn. 46 ff., 66; vgl. hierzu auch Brons, Binnendissonanzen im AT, passim, mit Lösungsstrategien zur Vermeidung strafrechtsdogmatischer Brüche infolge der Umsetzung unionsrechtlicher Vorgaben zum AT.
 
35
Vogel/Schneider, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 7 Rn. 20 ff.
 
36
Hauck, Strafrechtsvergleichung, S. 255 ff.; Heger, Europäisierung, S. 63 ff.; Kubiciel, JZ 2015, 64 ff.
 
37
Grundlegend hierzu Esser, Europäisches Strafverfahrensrecht, passim; Krüßmann, Transnationales Strafprozessrecht, passim.
 
38
Vgl. hierzu Ambos, IntStR, § 12 Rn. 1 ff.; Hauck, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 11.
 
39
Vgl. hierzu Dannecker/Müller, Hb. Europ. Rechtsschutz, § 39 Rn. 42–89a; Meyer, in: Leible/Terhechte (Hrsg.), Europ. Rechtsschutz, § 44 Rn. 27 ff.
 
40
Vgl. hierzu Burchard, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 14; Schäfer, JuS 2019, 856 ff.
 
41
Vgl. hierzu Ambos, IntStR, § 10 Rn. 146 ff.; Esser, EuStR, § 5 Rn. 34 ff.
 
42
Vgl. hierzu Hauck, Heimliche Strafverfolgung, S. 184 ff. und passim.
 
43
Vgl. hierzu Böse, Grds. der Verfügbarkeit, passim; Esser, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 19 Rn. 50 ff.
 
44
Vgl. hierzu Ambos, IntStR, § 12 Rn. 82 ff.; Heger, ZIS 2007, 547 ff.
 
45
Vgl. hierzu Gleß, ZStW 125 (2013), 573 ff.; Nagler, StV 2013, 324 ff.; Zimmermann, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 16.
 
46
KOM (2001) 715 endg.
 
47
Vgl. hierzu Gleß, ZStW 115 (2003), 131, 143 f.; Nestler, ZStW 116 (2004), 332, 335 ff.; Perron, ZStW 112 (2000), 202, 211 ff.; Zimmermann, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 16 Rn. 13 ff.
 
48
Vgl. hierzu Hochmayr, Frankf. Komm., Art. 50 GRCh Rn. 1 ff.; Radtke, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 12 Rn. 23 ff.
 
49
Vgl. hierzu Bannenberg, Hb. WiStR, Kap. 13 Rn. 6 ff. (Korruptionsstrukturen).
 
50
Vgl. hierzu Bussmann/Veljovic, NZWiSt 2020, 417 ff.; Schnabl, Hb. WiStR, Kap. 6 Rn. 21 ff.
 
51
Vgl. hierzu Böse, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 4; Hauck, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 11.
 
52
Vgl. hierzu bereits Nettesheim, AöR 119 (1994), S. 261 ff.; Zuleeg, JZ 1992, 761 ff.
 
53
Vgl. hierzu BVerfGE 123, 267 = NJW 2009, 2267; Gaede, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 3.
 
54
Vgl. hierzu Ambos, § 10 Rn. 1 ff.; Gärditz, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 6; Ludwigs/Sikora, JuS 2017, 385 ff.; Safferling, NJW 2021, 287 ff.; Satzger, IntStR, § 7 Rn. 9 ff.
 
55
Vgl. hierzu Kubiciel, ZIS 2012, 282 ff. am Beispiel der Entscheidung des EGMR zum deutschen Inzestverbot des § 173 StGB (EGMR FamRZ 2012, 937).
 
56
BGHSt 37, 168 ff. = NJW 1991, 1622,1624; vgl. hierzu Schröder, Richtlinien, S. 13 f.
 
57
EuGH NJOZ 2012, 837, 840 (Rz. 61); BeckRS 2020, 31283 (Rz. 27).
 
58
EuGHE 1983, 2727; vgl. hierzu Hanf, JZ 1999, 785.
 
59
BeckRS 2016, 81145 (Rz. 54, 63); BeckRS 2017, 118397 (Rz. 56).
 
60
Ambos, IntStR, § 10 Rn. 146 ff.; Esser, EuStR, § 5 Rn. 34 ff.
 
61
ABlEU 2012 Nr. L 142, 1.
 
62
EuGH NJW 2016, 303, 306 (Rz. 61); vgl. hierzu Esser, EuStR, § 5 Rn. 45 ff.
 
63
EuGH NJW 2020, 1873, 1875 (Rz. 49 ff.) mit Bespr. v. Bollacher, NZV 2021, 98; EuGH BeckRS 2017, 104323 (Rz. 40 ff.) mit Bespr. v. Brodowski, StV 2018, 69.
 
64
Vgl. hierzu BR-Drs. 15/21, 9, 35; Bollacher, NZV 2021, 98 f.
 
65
EuGHE 2003, 3735 m. Anm. v. Schaller, EuZW 2003, 671 f.; Ambos, IntStR, § 11 Rn. 47; Esser, StV 2004, 221 ff. Vgl. zur unionsgrundrechtlichen Relevanz Bülte/Krell, StV 2013, 713, 718 f.
 
66
Heger, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 5 Rn. 98 ff.
 
67
EuGH EuZW 1999, 82; vgl. hierzu Ambos, IntStR, § 11 Rn. 45; Esser, ZEuS 2004, 290, 296.
 
68
EuGHE 1989, 195 ff.
 
69
Ambos, IntStR, § 10 Rn. 156 ff.; Gaede, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 3 Rn. 61 ff.; Honer, JA 2021, 219 ff.; Safferling/Rückert, NJW 2021, 287, 289 ff.; Satzger, IntStR, § 7 Rn. 9 ff.
 
70
EuGH BeckRS 2018, 16206 mit Bespr. v. Payandeh, JuS 2018, 919 ff.
 
71
BVerfG NJW 2020, 314, 316; NStZ-RR 2021, 86, 87.
 
72
BVerfG NJW 2020, 300, 303 f.; Sachs, JuS 2020, 282 ff.; Satzger, IntStR, § 7 Rn. 24.
 
73
Vgl. hierzu Ambos, IntStR, § 10 Rn. 16 ff.; Esser, EuStR, § 9 Rn. 125 ff.; Hauck, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 11 Rn. 12 ff.
 
74
Gleß, StV 2013, 317 ff.; Weigend, StV 2000, 384 ff.
 
75
EuGH EuZW 2020, 155, 161 (Rz. 117 ff.); BeckRS 2019, 1189 (Rz. 57); BVerfG NJW 2020, 300, 303 (Rz. 57); NJW 2020, 314, 318 (Rz. 55); Gaede, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 3 Rn. 29.
 
76
Zachert, in: Sieber (Hrsg.), Europäische Einigung, S. 61, 76. Vgl. hierzu auch Dannecker/Bülte, Hb. WiStR, Kap. 2 Rn. 36 m. w. N.
 
77
Bejahend Weißer, GA 2014, 433, 440 ff.; dies., Rengier-FS, S. 481 ff.
 
78
Vgl. hierzu Jokisch, Gemeinschaftsrecht und Strafverfahren, S. 149 ff.
 
79
BGHSt 36, 92; Ambos, IntStR, § 11 Rn. 47; Dannecker, Hb. Europ. Rechtsschutz, § 38 Rn. 68.
 
80
Hecker, JA 2007, 561 ff.; Perron, Küper-FS, 429, 430 ff.; Schreiber, Strafrechtsharmonisierung, passim; Vogel, GA 2003, 314 ff.; ders./Schneider, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 7 Rn. 6 ff.
 
81
EuGH JZ 2006, 307 ff. = ZIS 2006, 179 ff.
 
82
EuGH NStZ 2008, 703.
 
83
Vgl. hierzu exempl. Albrecht, ZRP 2004, 1; Braum, Strafgesetzlichkeit, passim; Hassemer, ZStW 116 (2004), 304; Nestler, ZStW 116 (2004), 332; Schünemann, ZIS 2007, 528 ff.; ders./Roger, ZIS 2010, 515 ff. (vgl. hierzu die zutr. Replik v. Böse, ZIS 2010, 607 ff.); ders./Roger, ZIS 2010, 735.
 
84
Vgl. hierzu ausführlich Satzger, in: Böse (Hrsg.), EuStR, § 2 Rn. 23 ff., 27 ff.
 
85
Perron, ZStW 109 (1997), 281, 288, 299; Weigend, ZStW 105 (1993), 774, 789.
 
86
Perron, Strafrechtsvereinheitlichung, S. 135, 145.
 
87
Vgl. v. Bubnoff, ZEuS 2000, 185, 188 f.; Perron, Strafrechtsvereinheitlichung, S. 135, 147 ff.; Wasmeier, ZStW 116 (2004), 320 f.
 
88
Klip, ZStW 117 (2005), 889; Kühl, Söllner-FS, S. 613; Sieber, in: Sieber u. a. (Hrsg.), EuStR, Einführung Rn. 239 ff.; Vogel, GA 2002, 517; Zieschang, ZStW 113 (2001), 255.
 
Literatur
Zurück zum Zitat Ambos, Internationales Strafrecht, 5. Aufl., 2018, § 9 Ambos, Internationales Strafrecht, 5. Aufl., 2018, § 9
Zurück zum Zitat Dannecker/ Bülte/ Schmitt, Die Entwicklung des Wirtschaftsstrafrechts unter dem Einfluss des Europarechts, in: Wabnitz/ Janovsky (Hrsg.), Wirtschafts- und Steuerstrafrecht, 5. Aufl., 2020, 2. Kapitel Dannecker/ Bülte/ Schmitt, Die Entwicklung des Wirtschaftsstrafrechts unter dem Einfluss des Europarechts, in: Wabnitz/ Janovsky (Hrsg.), Wirtschafts- und Steuerstrafrecht, 5. Aufl., 2020, 2. Kapitel
Zurück zum Zitat G. Dannecker/Ch. Dannecker, Europäische und verfassungsrechtliche Vorgaben für das materielle und formelle Unternehmensstrafrecht, NZWiSt 2016, 162 G. Dannecker/Ch. Dannecker, Europäische und verfassungsrechtliche Vorgaben für das materielle und formelle Unternehmensstrafrecht, NZWiSt 2016, 162
Zurück zum Zitat Esser, Europäisches und Internationales Strafrecht, 2. Aufl., 2018, §§ 1, 5, 6, 9 Esser, Europäisches und Internationales Strafrecht, 2. Aufl., 2018, §§ 1, 5, 6, 9
Zurück zum Zitat Grünewald, Zur Frage eines europäischen Allgemeinen Teils des Strafrechts, JZ 2011, 972 Grünewald, Zur Frage eines europäischen Allgemeinen Teils des Strafrechts, JZ 2011, 972
Zurück zum Zitat Hauck, Funktionen und Grenzen des Einflusses der Strafrechtsvergleichung auf die Strafrechtsharmonisierung in der EU, in: Beck u.a. (Hrsg.), Strafrechtsvergleichung als Problem und Lösung, 2011, S. 255 Hauck, Funktionen und Grenzen des Einflusses der Strafrechtsvergleichung auf die Strafrechtsharmonisierung in der EU, in: Beck u.a. (Hrsg.), Strafrechtsvergleichung als Problem und Lösung, 2011, S. 255
Zurück zum Zitat Hecker, Europäisches Strafrecht post-Lissabon, in: Ambos (Hrsg.), EuStR post-Lissabon, 2011, S. 13 Hecker, Europäisches Strafrecht post-Lissabon, in: Ambos (Hrsg.), EuStR post-Lissabon, 2011, S. 13
Zurück zum Zitat Heger, Perspektiven des Europäischen Strafrechts nach dem Vertrag von Lissabon, ZIS 2009, 406 Heger, Perspektiven des Europäischen Strafrechts nach dem Vertrag von Lissabon, ZIS 2009, 406
Zurück zum Zitat Jähnke, Über einen Allgemeinen Teil des Europäischen Strafrechts, JR 2021, 193 Jähnke, Über einen Allgemeinen Teil des Europäischen Strafrechts, JR 2021, 193
Zurück zum Zitat Kubiciel, Einheitliches europäisches Strafrecht und vergleichende Darstellung seiner Grundlagen, JZ 2015, 64 Kubiciel, Einheitliches europäisches Strafrecht und vergleichende Darstellung seiner Grundlagen, JZ 2015, 64
Zurück zum Zitat Ludwigs/ Sikora, Grundrechtsschutz im Spannungsfeld von GG, EMRK und GRCh, JuS 2017, 385 Ludwigs/ Sikora, Grundrechtsschutz im Spannungsfeld von GG, EMRK und GRCh, JuS 2017, 385
Zurück zum Zitat Rönnau/ Wegner, Einwirkung des europäischen Rechts auf das nationale Strafrecht, GA 2013, S. 561 Rönnau/ Wegner, Einwirkung des europäischen Rechts auf das nationale Strafrecht, GA 2013, S. 561
Zurück zum Zitat Safferling/ Rückert, Europ. Grund- u. Menschenrechte im Strafverfahren – ein Paradigmenwechsel?, NJW 2021, 287 Safferling/ Rückert, Europ. Grund- u. Menschenrechte im Strafverfahren – ein Paradigmenwechsel?, NJW 2021, 287
Zurück zum Zitat Satzger, Internationales und Europäisches Strafrecht, 9. Aufl., 2020, §§ 7–8 Satzger, Internationales und Europäisches Strafrecht, 9. Aufl., 2020, §§ 7–8
Zurück zum Zitat ders., Die Zukunft des Allgemeinen Teils des Strafrechts vor dem Hintergrund der zunehmenden Europäisierung des Strafrechts, ZIS 2016, 771 ders., Die Zukunft des Allgemeinen Teils des Strafrechts vor dem Hintergrund der zunehmenden Europäisierung des Strafrechts, ZIS 2016, 771
Zurück zum Zitat Schramm, Internationales Strafrechte, 2. Aufl., 2018, Kap. 4 Schramm, Internationales Strafrechte, 2. Aufl., 2018, Kap. 4
Zurück zum Zitat Sieber, Die Zukunft des Europäischen Strafrechts, ZStW 121 (2009), 1 Sieber, Die Zukunft des Europäischen Strafrechts, ZStW 121 (2009), 1
Zurück zum Zitat Vogel, Europäische Kriminalpolitik – europäische Strafrechtsdogmatik, GA 2002, 517 Vogel, Europäische Kriminalpolitik – europäische Strafrechtsdogmatik, GA 2002, 517
Zurück zum Zitat ders., Harmonisierung des Strafrechts in der EU, GA 2003, 314 ders., Harmonisierung des Strafrechts in der EU, GA 2003, 314
Zurück zum Zitat ders., Transkulturelles Strafrecht, GA 2010, 1 ders., Transkulturelles Strafrecht, GA 2010, 1
Zurück zum Zitat ders., Strafrecht und Strafrechtswissenschaft im internationalen und europäischen Rechtsraum, JZ 2012, 25 ders., Strafrecht und Strafrechtswissenschaft im internationalen und europäischen Rechtsraum, JZ 2012, 25
Zurück zum Zitat ders., Kriminalpolitikwissenschaft und Europäische Kriminalpolitik, Kühl-FS, 2014, S. 635 ders., Kriminalpolitikwissenschaft und Europäische Kriminalpolitik, Kühl-FS, 2014, S. 635
Zurück zum Zitat Weißer, Brauchen wir ein europäisches Strafgesetz?, Rengier-FS, 2018, S. 481 Weißer, Brauchen wir ein europäisches Strafgesetz?, Rengier-FS, 2018, S. 481
Zurück zum Zitat Zöller, Europäische Strafgesetzgebung, ZIS 2009, 340 Zöller, Europäische Strafgesetzgebung, ZIS 2009, 340
Zurück zum Zitat EuGH ZIS 2006, 179 (Strafrechtliche Harmonisierungskompetenz der EG – Umweltpolitik) EuGH ZIS 2006, 179 (Strafrechtliche Harmonisierungskompetenz der EG – Umweltpolitik)
Zurück zum Zitat EuGH NStZ 2008, 703 (Strafrechtliche Harmonisierungskompetenz der EG – Verkehrspolitik) EuGH NStZ 2008, 703 (Strafrechtliche Harmonisierungskompetenz der EG – Verkehrspolitik)
Zurück zum Zitat EuGH NJW 2014, 2169 (Ungültigkeit der RL über Vorratsdatenspeicherung) EuGH NJW 2014, 2169 (Ungültigkeit der RL über Vorratsdatenspeicherung)
Zurück zum Zitat BeckRS 2017, 118397 (Vorrang des unionsrechtlichen Rückführungsverfahrens gegenüber strafrechtlichen Sanktionen) BeckRS 2017, 118397 (Vorrang des unionsrechtlichen Rückführungsverfahrens gegenüber strafrechtlichen Sanktionen)
Zurück zum Zitat EuGH BeckRS 2018, 16206 (Europäischer Haftbefehl und Grundrecht auf ein faires Verfahren) EuGH BeckRS 2018, 16206 (Europäischer Haftbefehl und Grundrecht auf ein faires Verfahren)
Zurück zum Zitat EuGH BeckRS 2020, 31283 (Transnationale Kindesentführung und Freizügigkeitsrecht) EuGH BeckRS 2020, 31283 (Transnationale Kindesentführung und Freizügigkeitsrecht)
Zurück zum Zitat EuGH NJW 2020, 1873 (Deutsches Strafbefehlsverfahren und Richtlinienrecht) EuGH NJW 2020, 1873 (Deutsches Strafbefehlsverfahren und Richtlinienrecht)
Zurück zum Zitat EGMR FamRZ 2012, 937 (Inzestverbot des § 173 StGB und Art. 8 EMRK) EGMR FamRZ 2012, 937 (Inzestverbot des § 173 StGB und Art. 8 EMRK)
Zurück zum Zitat BVerfGE 123, 267 = NJW 2009, 2267 (Vertrag von Lissabon) BVerfGE 123, 267 = NJW 2009, 2267 (Vertrag von Lissabon)
Zurück zum Zitat BVerfG NJW 2020, 300 („Recht auf Vergessen I“ – Deutsche Grundrechte und ausnahmsweise auch Unionsgrundrechte als Prüfungsmaßstab in nicht vollständig harmonisierten Regelungsbereichen) BVerfG NJW 2020, 300 („Recht auf Vergessen I“ – Deutsche Grundrechte und ausnahmsweise auch Unionsgrundrechte als Prüfungsmaßstab in nicht vollständig harmonisierten Regelungsbereichen)
Zurück zum Zitat BVerfG NJW 2020, 314 („Recht auf Vergessen II“ – Unionsgrundrechte als ausschließlicher Prüfungsmaßstab in vollharmonisierten Regelungsbereichen) BVerfG NJW 2020, 314 („Recht auf Vergessen II“ – Unionsgrundrechte als ausschließlicher Prüfungsmaßstab in vollharmonisierten Regelungsbereichen)
Zurück zum Zitat BVerfG NStZ-RR 2021, 86 (Europäischer Haftbefehl – Haftbedingungen im Vollstreckungsstaat – Unionsgrundrechte als ausschließlicher Prüfungsmaßstab in vollharmonisierten Regelungsbereichen) BVerfG NStZ-RR 2021, 86 (Europäischer Haftbefehl – Haftbedingungen im Vollstreckungsstaat – Unionsgrundrechte als ausschließlicher Prüfungsmaßstab in vollharmonisierten Regelungsbereichen)
Metadaten
Titel
Grundbegriffe und Grundfragen des Europäischen Strafrechts
verfasst von
Bernd Hecker
Copyright-Jahr
2021
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-63576-6_1

Stellenausschreibungen

Anzeige

Premium Partner