Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Dieses essential führt in eine spezielle Form der Entscheidungswissenschaft – die Neuroökonomie – ein, die Psychologie, Neurowissenschaften und Ökonomie verbindet, um neue Erkenntnisse über das menschliche Handeln und Verhalten zu gewinnen. Mit diesem Gerüst analysiert man das Konsumentenverhalten, die Finanzentscheidungen von Investoren (Neurofinanzen) und die moderne Marketingstrategie von Unternehmen (Neuromarketing). Der Autor stellt dar, wie die Funktionsweise und Grundbedürfnisse unseres Gehirns uns steuern. Mit zahlreichen Beispielen und Studien wird das neuroökonomische Modell anschaulich und lebendig erklärt.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Was ist Neuroökonomie?

Zusammenfassung
Was passiert mit meinem Gehirn, wenn ich einen Lottoschein kaufe? Wie entscheide ich mich für bestimmte Zahlen? Wieso kaufe ich das neueste Smartphone zu einem Preis von 950 EUR, wenn das alte noch all meinen Anforderungen entspricht? Wieso verkaufe ich meine Aktien nicht, obwohl es an der Börse seit drei Wochen abwärts geht? Warum kaufe ich etwas, wenn ich genau weiß, dass ich es eigentlich nicht brauche? Wieso bereitet es mir mehr Freude, eine Omega-Uhr geschenkt zu bekommen als eine Swatch-Uhr, obwohl beide genau die gleiche Zeit anzeigen? Sind diese Entscheidungen rational durchdacht oder gibt es einen unterbewussten Mechanismus, der uns steuert? All das versucht die Neuroökonomie herauszufinden.
Pablo Peyrolón

Kapitel 2. Neurofinanzen

Zusammenfassung
Michael Mauboussin, Chefstratege bei Legg Mason Capital und Finanzprofessor an der Columbia Business School in New York: „Vom Standpunkt der Evolution aus betrachtet, hat der Mensch nicht die geistige Ausstattung, um rational an Kapitalmärkten zu investieren“.
Pablo Peyrolón

Kapitel 3. Neuromarketing

Zusammenfassung
Klinische Studien bestätigen, dass der Mensch seine Umgebung zu fünf Prozent bewusst und zu 95 % unbewusst wahrnimmt. In Anbetracht dieser Erkenntnis kann das traditionelle Marketing nicht mit dem Neuromarketing mithalten. Ziel des Marketings ist es, das Belohnungssystem auf eine solche Art zu aktivieren, dass wir zum Kauf eines bestimmten Produkts oder einer Dienstleistung gebracht werden.
Pablo Peyrolón

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise