Skip to main content

21.09.2023 | Halbleiter | Editor´s Pick | Nachrichten

Infineon beliefert Infy mit Leistungshalbleitern

verfasst von: Patrick Schäfer

1 Min. Lesedauer
print
DRUCKEN
insite
SUCHEN

Infineon kooperiert mit dem chinesischen Unternehmen Infy Power. Leistungshalbleiter von Infineon sollen den Wirkungsgrad der Ladestationen für E-Autos verbessern.

Infineon Technologies und Infy Power arbeiten zusammen, um ihre Präsenz auf dem Markt für Ladegeräte für batterieelektrische Fahrzeuge in China auszubauen. Infineon wird Infy mit 1200-V-CoolSiC-MOSFET-Leistungshalbleitern beliefern. Sie sollen die Effizienz des Ladevorgangs des 30-kW-DC-Lademoduls von Infy Power optimieren, die Ladegeschwindigkeit beschleunigen und ein besseres Nutzererlebnis bieten. Zudem sollen sich die elektromagnetische Abstrahlung und Interferenz, die Schutzleistung und die Zuverlässigkeit verbessern.

Die hohe Leistungsdichte von SiC ermöglicht die Entwicklung leistungsfähiger, leichter und kompakter Ladegeräte, insbesondere für Supercharging-Stationen und kompakte, DC-Wallboxen. Im Vergleich zu siliziumbasierten Lösungen kann die SiC-Technologie in EV-Ladestationen den Wirkungsgrad um 1 % erhöhen. Bei einer 100-kW-Ladestation entspricht dies laut Infineon einer Stromeinsparung von 1 kWh, gleichzeitig reduzieren sich die CO2-Emissionen um 3,5 t. "Die Kooperation zwischen Infineon und Infypower auf dem Gebiet der Ladelösungen für Elektrofahrzeuge (EV) bietet eine hervorragende technologische Lösung auf Systemebene für die lokale EV-Ladestationsindustrie", sagt Dr. Peter Wawer, Division President der Green Industrial Power Division von Infineon Technologies. 

print
DRUCKEN

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

2020 | OriginalPaper | Buchkapitel

EMV von Elektrofahrzeugen im Ladevorgang

Herausforderungen beim induktiven und konduktiven Laden
Quelle:
Neue Dimensionen der Mobilität

01.09.2022 | Im Fokus

Schnelleres Laden von Pkw und Nfz

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner